... für den Reiter

Trainingszentrum von Holger Hetzel bietet ideale Voraussetzungen für kurze und längerfristige Trainingsaufenthalte. Viele internationale Reiter vertrauen dem renommierten Ausbilder, wenn es darum geht, die eigenen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Jeder Einzelne kann sich auf das Team rund um Holger Hetzel verlassen und sich sicher sein, dass die Vierbeiner bestens versorgt und trainiert werden.

 

Modernes, erfolgreiches Coaching beinhaltet:

  • Erstellung eines leistungsorientierten Trainings- und Turnierplans
  • Gut trainierte Pferde
  • Solide ausgebildete Reiter
  • Mentale Fitness von Reiter und Pferd
  • (Selbst) vertrauen, (Selbst) kontrolle, Konzentration
  • Optimale Betreuung bei Turnieren und WettkämpfenGenerelles Pferdemanagement (Tierarzt, Hufschmied, Fütterung, etc.)

 

Diese Vorraussetzungen für erfolgreich funktionierendes Coaching werden von dem hocherfolgreichen Trainerteam in die Praxis umgesetzt. Dazu gehören Holger Hetzel, der von seiner langjährigen Erfahrung und hochqualitativem Fachwissen profitiert, sowie Tobias Thoenes und Christine Dorenkamp, die ebenfalls über viel Erfahrung im Springsport verfügen. Das Team Hetzel steht mit voller Überzeugung hinter ihrer Ausbildungsphilosophie und der klassischen Reitlehre.
In der dressurmäßigen Ausbildung werden sie regelmäßig von den geschätzten Dressurausbildern Johann Hinnemann und Stefanie Wolff sowie weiteren renommierten Trainern unterstützt.
Ziele stecken und mit einem durchdachten Trainings- und Turnierplan systematisch auf die erfolgreiche Realisierung hinarbeiten- so lässt sich das Trainingskonzept vom Team HH am Besten beschreiben.
Talentierte und ambitionierte Reiter sind jederzeit herzlich Willkommen.

 

Erfolgreiche Beispiele für erfolgreiches Coaching

in diesem Jahr sind- neben diversen weiteren Beispielen- die Medaillengewinner:

 

Gold 1: Ingemar Hammarström & Ocean des As

Ingemar Hammarström & Ocean des As 

Von A- Niveau zur Europameisterschaft in nur vier Monaten.
Im April 2016 hatten der erst dreizehnjährige Ingemar und sein Pony Ocean des As ihren ersten internationalen Turnierstart und gewannen nur vier Monate später bei der Europameisterschaft der Ponyspringreiter mit der schwedischen Equipe die Mannschaftssilbermedaille.
Als der Schüler Anfang April mit seinem Eltern nach Goch kam, hatte er lediglich Erfahrung in 1,10m- Springen auf regionalem Niveau. Doch schon bald erkannte das Team HH das Talent des jungen Reiters und seinem erfahrenen Pony. Nach dem ersten hocherfolgreichen internationalen Turnierstart wurden entsprechende Trainings- und Turnierpläne aufgestellt und durch weitere internationale Erfolge machte Ingemar den schwedischen Bundestrainer auf sich aufmerksam. Danach wurden neue Ziele formuliert und weitere nationale und internationale Championate in Betracht gezogen. Christine Dorenkamp, die bereits selber bei Pony Europameisterschaften am Start war, zeichnete sich von da an für die Betreuung des Jungens verantwortlich.
Im Juni gewann Ingemar bei den skandinavischen Meisterschaften in Finnland souverän die Goldmedaille. Danach wurde er in den Bundeskader berufen und für die Ponyeuropameisterschaften nominiert.
Während Ingemar in Schweden die Schulbank drückte, wurde Pony Ocean des As vom Team Holger Hetzel perfekt trainiert und auf den Punkt genau für die Europameisterschaft vorbereitet. Eine eigens für das Pony abgestellte Pflegerin transportierte Ocean des As nach Dänemark und betreute das Pony vor Ort, wo auch Ingemar nach Schulschluss mit seinen Eltern anreiste. Christine Dorenkamp flog nach Vilhelmsborg und coachte den Nachwuchsreiter mit mehreren Nullrunden in den schweren Parcours zur Silbermedaille in der Mannschaftswertung. „Der All- in- Service geht natürlich nur dank unserem perfekt funktionierenden Team. Unsere Reiter trainieren das Pony in der Woche, es wird gepflegt und auch der Transport und die Turnierbetreuung werden von uns übernommen. Natürlich gehören auch der Hufschmied, Tierarzt, Physiotherapeut und viele weitere zu diesem Zahnrad“, so Trainerin Christine Dorenkamp „aber es macht uns allen einfach unheimlich viel Spaß die Schüler bei dem Erreichen der Ziele unterstützen dürfen.“ Ziel gesteckt, Ziel erreicht, dank des Teams HH. Perfektes Coaching!

 

Gold 2:Joanna Assenmacher & X- Factor

Joanna und ihr X- Factor 

Nach dem Erwerb des Pferdes X- Faktor auf der Auktion 2014 erstellten Holger Hetzel und Tobias Thoenes mit Joanna Assenmacher und ihrer Familie Anfang des Jahres 2016 einen Saisonplan mit den Rheinischen Meisterschaften der jungen Reiter als Ziel. Jede Trainingseinheit und jeder Turnierstart mit X- Factor wurde mit Fokus auf das Ziel gestaltet, so standen vor allem Einsätze auf internationalen Veranstaltungen auf dem Plan. Besonders die vielen gemeinsamen Turnierbesuche mit Trainer Tobias Thoenes haben der Reiterin entsprechendes Vertrauen gegeben und auf die Meisterschaft vorbereitet. Reiterin und Pferd waren auf den Punkt fit und perfekt vorbereitet: Goldmedaille bei den Rheinischen Meisterschaften 2016. „Am Beispiel von Joanna kann man deutlich sehen, wie Pferd und Reiter durch intensives Training zu Hause und stetiger Turnierbetreuung deutliche Fortschritte machen können und somit langfristig und konstant sehr gute Turniererfolge erreichen“, sagt Tobias Thoenes.
Für Außenstehende unerwartet, für Trainer und Schülerin jedoch eindeutig: Saisonziel erreicht. Die anschließende Nominierung für die Deutschen Jugendmeisterschaften, bei denen die Amazone und ihr junger Hengst tolle Leistungen zeigten, war eine zusätzliche Belohnung.

 

Gold 3: Laura Hetzel & Quanita

Laura im Sattel ihrer "Rita" 

Laura Hetzel ist mit ihren sechzehn Jahren eine Musterschülerin par excellence. Natürlich werden ihr bereits von zu Hause aus gute Bedingungen geboten, aber ohne ihren Fleiß, ihre Einstellung, dem Talent und der Liebe zum Partner Pferd wären die Leistungen nicht möglich. Nach zahlreichen Erfolgen in 1,45m Springen beim Winter Equestrian Festival in Wellington belohnte sie sich im Sattel ihrer Quanita mit der Goldmedaille bei den Rheinischen Juniorenmeisterschaften und einem fünften Platz bei den deutschen Jugendmeisterschaften 2016. Bei dem European Youngster Cup in Donaueschingen (CSI-U25) belegten sie ganz aktuell in dem 1,45m hohen Finale Rang drei. Ziele erreicht und über alle mehrtägigen Turniere, so auch bei den Meisterschaften, überaus konstante Leistungen gezeigt. Das Besondere daran: Alle Runden hätten eine Stilnote von mindestens 9,5 verdient.

 

Sitemap

  |  

Impressum

  |  

Newsletter

  |  

... change to the international version

  |  

Sie sind hier:  >> Ausbildung  >> ... für den Reiter