Aktuell

17.04.2018 Guter Auftakt in Peelbergen

Nachdem alle Zwei- und Vierbeiner wohlbehalten aus Lanaken heimgekehrt sind und hier entspannte Tage mit (Auspacken), Spaziergängen, Wellnesseinheiten und lockeres Training genießen, war ich mit meinen Pferden beim CSI** in Peelbergen am Start. Ich nutzte das CSI Peelbergen als Start in die grüne Saison, da hier bekanntlich allerbeste Bedingungen sind und sowohl Sand- als auch Rasenplätze perfekte Möglichkeiten bieten, um uns auf die kommenden Herausforderungen vorzubereiten. Mein Legioner präsentierte sich in fantastischer Form- locker und motiviert beendete er ein schweres Springen fehlerfrei und blieb auch im Großen Preis am Sonntagnachmittag ohne Fehler. Zur Schonung des Pferdes verzichtete ich auf das Stechen und freute mich einfach über seinen super Zustand. Zudem ritt ich erstmals die Stute Quilata, die sich mit guten Runden in 1.40m Springen des CSI**’s platzieren konnte. Ebenfalls eine Premiere waren meine Starts mit der siebenjährigen Cristella, die erneut Bewies, dass sie ein Ausnahmepferd ist. Die Stute blieb in allen drei Springen der Youngster Tour fehlerfrei, platzierte sich in den beiden Qualifikationen auf Platz zwei bzw. sechs und beendete auch das Finale der Youngster Tour für siebenjährige Pferde als sechste. Auch unsere Schülerin Pia war mit in Peelbergen und überzeugte mit schönen Runden in der CSI*- Tour. Hier konnte sie sich im Sattel von Cheers Imenta in einem internationalen Springen in die Platzierungsliste eintragen. Kurz gesagt: Der Start in die grüne Saison ist geglückt. Next Stop: CSIO5* Samorin!

 

 

10.04.2018 Projekt "Lanaken 2018" erfolgreich

Wie auch Teams von anderen Ställen, hatte unser Team in Lanaken eine Herausforderung zu bestreiten denn immerhin waren über 30 Pferde auf einen der drei Turnierplätzen am Start, manchmal auch gleichzeitig. Damit alles reibungslos ablief war eine einwandfreie Organisation notwendig: Wenn Reiter A mit Pfleger B und Pferd A1 gerade am Turnierplatz 1 ist, wartet Pfleger C mit Pferd A2 bereits an Turnierplatz 2 auf Reiter A und danach ist Pfleger B wieder mit Pferd A3 an der Reihe. Und nur nicht das filmen vergessen! Im Vorfeld wurde geplant, organisiert, telefoniert, gerechnet, kontrolliert und gepackt, alles lief wie am Schnürchen und es konnte sich ganz auf den Sport konzentriert werden. Klasse war die Leistung von unseren Reitern, die von einem Pferd auf das nächste gestiegen sind, immer konzentriert waren und in jeder freien Minute am Rande ihre Teampartner und Schüler unterstützt haben. Unseren Pferdebetreuern gilt der allergrößte Respekt und ein großes Danke, denn sie haben alles getan, dass sich unsere Pferde auch in der fremden Umgebung heimisch gefühlt haben und in der Lage waren Bestleistungen abzurufen. Dass alle Pferde auch nach 8 Turniertagen innerhalb 10 Tagen noch frisch und in bester Verfassung waren, ist alles andere als selbstverständlich. Ein großer Dank auch an die an die Pferdebesitzer und natürlich auch an die ‚Daumendrücker’ von nah und fern. Das Projekt „Z- Tour 2018“ war für unseren gesamten Stall ein Erfolg und nun freuen wir uns auf die weitere grüne Saison. Auch dem Team zu Hause muss absoluter Respekt gezollt werden: die Ärmel wurden hochgekrempelt und es wurde viel getan. Vertrauen und Verlass ist einfach das A und O, nur so kann man sich auf dem Turnier vollkommen um das Reiten kümmern und weiß, dass zu Hause alles in bester Ordnung ist. DANKE an das geniale, flexible, hochprofessionelle Team, ohne das einfach Nichts funktionieren würde. Und das alle Menschen, alle Pferde und auch das gesamte Material unbeschadet wieder zu Hause angekommen ist, ist ohnehin das Beste und Wichtigste!

 

10.04.2018 Sieg für Laura und Quanita im U25- GP

Happy Faces 

Für einen schöneren Abschluss nach zwei Wochen Turnier in Lanaken hätten Laura und ihre Quanita am Sonntagnachmittag nicht sorgen können: Unsere siebzehnjährige Laura hat mir ihrer Erfolgspartnerin nach zwei grandiosen Nullrunden den U25- Großen Preis gewonnen. Den Umlauf haben die Beiden in ihrer gewohnt blitzsauberen und einwandfreien Manier mit großer Übersicht bewältigt und keinen Zweifel daran gelassen, dass sie nicht ins Stechen wollen. Flink und schön galoppierten Laura und Rita fehlerfrei durch die Ziellinie des 1.45m Parcours und qualifizierten sich so für das Stechen. Auch im zweiten Parcours überzeugten die Beiden auf jedem Meter- immer frisch nach vorne auf der Ideallinie galoppierend und auch über dem Sprung eine Einheit legten sie eine Zeit vor, an denen sich die nachfolgenden zehn Stechteilnehmer förmlich „die Zähne ausbissen“. Eine Schärpe, eine riesige XXL- Schleife und eine tolle Ehrung für den Sieg im Großen Preis waren die Belohnung für Laura. Nach dem siebten Platz in der Woche zuvor, bietet dieser Sieg nochmal Grund zur Freude. Komplettiert wurde der wirklich perfekte Abschluss durch die Siegerehrung des Großen Preises, denn hier durften neben Laura noch zwei weitere Reiter von uns teilnehmen: Joanna Assenmacher und ihr Erfolgspferd X- Faktor belegten nach zwei großartigen Runden im Umlauf und Stechen des 1.45m Springens einen verdienten fünften Rang. Roel konnte sich im Sattel von Balderdas auf Platz elf rangieren und machte damit die Besitzerfamilie Becker stolz und glücklich. Euch Dreien- und natürlich auch an Eure Pferde, Begleiter und Unterstützer, die herzlichsten Glückwünsche! Die Emotionen und Erlebnisse unseres Teams am Sonntag in Lanaken gibt es eigentlich kaum die richtigen Worte. Nach zwei Wochen Turnier, einen so tollen Abschluss feiern zu dürfen lässt sich mehr mit „Dankbarkeit“ beschreiben.

 

 

10.04.2018 Das war die zweite Woche...

  • Nach nur zwei Tagen Pause, in denen auf dem großzügigen Turniergelände in Lanaken lockere Arbeit und Spaziergänge bzw. – Ritte für unsere Vierbeiner anstanden, präsentierten sie sich auch beim zweiten Turnier allesamt frisch und motiviert. Alle Vierbeiner überzeugten mit beständigen Resultaten in z.T. bereits höheren Springen und auch unsere Schüler bestätigten, dass das regelmäßige Turnierreiten Früchte trägt:
  • California Pie (sechsjährig von Captain Cooper) wusste an seine erfolgreiche erste Woche anzuknüpfen und bestätigte mit einem siebten Rang in einem Youngster Springen und dem siebten Platz im Finale der sechsjährigen Pferde von sich zu überzeugen
  • Dante MM (siebenjährig von Diarado) wurde vom Feinsten von Tobi vorgestellt und platzierte sich in 1.30m und 1.35m Springen des CSI***’s
  • Ernie (siebenjährig von Spartacus) platzierte sich im Großen Preis des CSI*’s und in einem weiteren Springen
  • Chetaro (neunjährig von Chepetto) blieb in einer CSI*** Prüfung des ohne Fehler
  • Talisman de Mazure (elfjährig von Quincy) und Tobi kamen in einem 1.50m Springen am Samstagnachmittag ohne Hindernisfehler ins Ziel
  • Thunder Girl (neunjährig von Thunder van de Zuuthoeve) platzierte sich mit Christine in einem schweren Springen des CSI***’s auf Rang neun
  • Henrietta (sechsjährig von Affelley) blieb auch bei dem zweiten Turnier in Springen der kleinen Tour fehlerfrei
  • Manitu (sechsjährig von Zambesi) platzierte sich in Springen der kleinen Tour
  • Hulapalu (siebenjährig von Heartbeat) zog die Blicke auf sich, als er von Laura fehlerfrei durch die 1.30m und 1.35m Parcours der U25- Tour pilotiert wurde

 

  • Cosmo (siebenjährig von Colmander) und Roel blieben in zwei Springen des CSI*’s fehlerfrei
  • Van Schijndels Balderdas (zwölfjährig von Verdi) trumpfte in der U25- Tour auf und wusste in schweren Springen zu überzeugen: Nach einem siebten Rang im 1.40m Springen platzierte er sich auch im Großen Preis, einem 1.45m Springen
  • Captain Morgan (sechsjährig von Crelido) reihte sich in der Youngster Tour in die Platzierungsliste ein
  • Diddo (neunjährig von Cannan) erreichte eine Platzierung in der mittleren Tour des CSI***’s und blieb in weiteren Prüfungen ohne Fehler
  • Sehr zufrieden war unsere Schülerin Alena mit ihren Vierbeinern, mit denen sie wirklich vielversprechende Runden zeigte und tolle Fortschritte machte: Sowohl mit Canada, als auch mit Check me Out blieb sie in verschiedenen internationalen Springen fehlerfrei und im Sattel ihrer Loranda konnte sie internationale Platzierungen sammeln
  • Sophia blieb mit ihrer First Lady in einem 1.30m Springen der U25 Prüfungen ohne Fehler und auch Constantin konnte sich mit Enorm Uno über fehlerfreie Runden freuen
  • Vici und Embassy platzierten sich im 1.30m Springen der U25- Tour
  • Lara und ihr sechsjähriger All you need präsentierten vielversprechende Runden in der Youngster Tour und blieben im ersten Springen und auch im anspruchsvollen Finale (1.30m) fehlerfrei
  • Ein fantastisches zweites Turnier und allen Grund zur Freude hatte auch unsere talentierte Schülerin Joanna: Mit ihrem bewährten X- Factor überzeugte sie in allen Springen der U25 Tour mit Glanzrunden: Nach einer Platzierung im 1.30m Springen beendeten sie das 1.40m Springen am zweiten Tag auf Rang fünf. Im Großen Preis am Sonntagnachmittag blieben sie im Umlauf und Stechen des 1.45m Springens grandios doppelnull und durften sich über Rang fünf freuen! Zudem blieb sie mit ihrer achtjährigen Diamond d'Argentine in der U25 Tour und im Sattel von Centimeter in CSI*- Springen fehlerfrei

 

 

04.04.2018 Großartige 1. Woche in Lanaken

Laura und Balia 

Unser Fazit nach dem ersten Turnier: Die Z- Tour ist auch in diesem Jahr definitiv ihre Reise wert und unser Start in die Freiluftsaison ist wahrhaftig geglückt. Die Bedingungen sind einfach für alle Beteiligten fantastisch, das Wetter war bestens und unsere Pferde und Reiter hatten einen grandiosen Start in die grüne Saison. Alle Pferde sprangen vom ersten Tag an klasse in den internationalen Springen und stellten uns Reiter mit ihren Leistungen absolut zufrieden. An den ersten vier Turniertagen konnten alle unsere Pferde fehlerfreie Runden für sich verbuchen und stellten uns rundum zufrieden: Viele Nullrunden, ein Sieg und diverse Schleifen in den großen Starterfeldern. Die Erfolge im Einzelnen:

 

Dante MM 

  • California Pie (sechsjährig von Captain Cooper) kann zweifelsohne als der erfolgreichste Youngster ausgezeichnet werden: Im ersten Springen der Youngster Tour wurde der Schimmel zweiter, am zweiten Tag siegte er in der internationalen Prüfung und das Finale (1.30m) beendete er mit seinem Ausbilder Tobi auf dem dritten Rang
  • Everybody’s Darling (zehnjährig von Whitesnake) platzierte sich in allen drei Springen des CSI**’s (1.30m/1.35m/1.35m) mit tollen Nullrunden
  • Dante MM (siebenjährig von Diarado) offenbarte ebenfalls sein außergewöhnliches Talent mit auffälligen Nullrunden in allen drei Prüfungen des CSI**’s (1.30-1.35m)
  • Ernie (siebenjährig von Spartacus) galoppierte bei allen Springen der großen CSI*- Tour fehlerfrei durch die Ziellinie
  • Chetaro (neunjährig von Chepetto) platzierte sich in einem 1.30m Springen und blieb in einer weiteren internationalen Prüfung ebenfalls ohne Fehler
  • Talisman de Mazure (elfjährig von Quincy) und Tobi blieben in einem 1.40m Springen fehlerfrei und beendeten den Großen Preis des CSI**’s am Sonntagnachmittag mit lediglich einem leichtem Fehler
  • Lepus (siebenjährig von Heartbeat) und Christine beendeten ein 1.45m Springen des CSI**’s fehlerfrei
  • Thunder Girl (neunjährig von Thunder van de Zuuthoeve) reihte sich sowohl im 1.35m, als auch im 1.40m Springen des CSI**’s in die Platzierungslisten ein
  • Henrietta (sechsjährig von Affelley) absolvierte ihren ersten internationalen Turnierstart mit großer Übersicht und blieb in Springen der kleinen Tour fehlerfrei
  • Auch Manitu (sechsjährig von Zambesi) ließ sich nicht von der internationalen Turnierluft beeindrucken und galoppierte fehlerfrei durch das Ziel der kleinen Tour
  • Laura und ihre Quanita wissen einfach, wann es auf Etwas ankommt: Mit einer fantastischen Runde im Umlauf qualifizierten sich die Beiden im Großen Preis des CSI-U25 für das Stechen und freuten sich am Ende über den siebten Rang in dem 1.45m hohen Springen

 

Ingemar und Captain Sparrow 

  • Cosmo (siebenjährig von Colmander) beendete ein Springen des CSI*’s fehlerfrei und auch Enorm Uno blieb unter dem Sattel von Roel in einem 1.40m Springen der **- Tour ohne Fehler
  • Van Schijndels Balderdas (zwölfjährig von Verdi) platzierte sich in einem 1.30m Springen der U25- Tour auf Platz iver
  • Captain Morgan (sechsjährig von Crelido) überzeugte bei seinem internationalem Debut besonders im Finale der Youngster Tour, welches er als elfter beendete
  • Diddo (neunjährig von Cannan) erreichte eine Platzierung in der mittleren Tour des CSI**’s
  • Bei ihrem ersten Freiluftturnier zeigte auch Alena tolle Runden mit ihren Vierbeinern und konnte einige Nullrunden für sich verbuchen
  • Ingemar stellte seine vier Pferde beeindruckend vor: Mit Pony Ocean des As platzierte er sich in zwei Springen der kleinen Tour des CSI*’s und im Sattel von Cascara rangierte er sich in einem 1.30m Springen der U25 Tour auf dem Silberrang. Mit Captain Sparrow blieb er ebenso bei allen Starts in U25 Springen fehlerfrei, wobei er im 1.30m Springen achter wurde und sich auch im 1.40m Springen auf dem Hauptplatz platzierte
  • Sophia platzierte sich mit ihrer First Lady in einem 1.30m Springen der U25 Prüfungen
  • Über den siebten Plaatz in einem anspruchsvollen 1.40m Springen des CSI-U25 freute sich Joanna im Sattel ihres bewährten X- Faktors
  • Lara und ihr sechsjähriger All you need präsentierten vielversprechende Runden in der Youngster Tour und blieben u.a. im Finale (1.30m) fehlerfrei
  • Auch Vici und Philippa offenbarten mit ihren Pferden tolle Runden und freuen sich- wie auch alle Anderen- auf Woche zwei!

 

04.04.2018 Impressionen Z- Tour Woche 1

 

02.04.2018 Gute Reise Richtung Belgien!

Letzte Woche Donnerstag, während in der Halle das abschließende Parcoursspringen des Lehrgangs stattfand, hat sich draußen eine lange Karawane in Bewegung gesetzt. Mit insgesamt neun LKW’s, Transportern und Auto/Anhänger- Gespanne hat sich ein Großteil unseres Teams gut gelaunt und freudig winkend auf die Reise ins belgische Lanaken gemacht. An Bord: Mehr als 30 Pferde, unzählige Decken für alle Wetterlagen, entsprechendes Equipment und Vieles mehr. Die dutzend Säcke Futter, zahlreiche Heu-, Stroh- und Späneballen und Futter-/Wassereimer hat eine Crew bereits am Mittwoch nach Lanaken gebracht und gleichzeitig schon die Betten für die Vierbeiner hergerichtet. Eine logistische Meisterleistung, die unser Team (mal wieder) vollbringt. Natürlich geht auch hier zu Hause der normale Betrieb weiter, denn auch hier erwarten die Sportler ihr Training, Pflege und Zuneigung in gewohnter Manier. Das „Team Goch“, welches gestern winkend an der Hofausfahrt stand, drückt unserem „Team Lanaken“ alle Daumen: Viel Spaß, Erfolg und kommt alle wieder gesund nach Hause!

 

04.04.2018 Neuer Platz und trotzdem Ruhe

Nach wochenlangen Bauarbeiten auf unserem Sandplatz wurde der neue Boden am vergangenen Donnerstag fertig gestellt. Das neue Ebbe-Flut System erlaubt uns nun das Reiten unter freiem Himmel bei allen Wetterlagen. Natürlich ist der Boden besonders für unsere Ansprüche des Springtrainings angefertigt, so dass unsere Vierbeiner wirklich allerbeste Trainingsbedingungen haben. Die Vorfreude war riesig endlich auf dem großen Platz trainieren zu können und die Frühlingsluft einzuatmen, doch derzeit herrscht nichts als Leere auf dem Sandplatz. Der Grund? Über 30 Pferde und all’ unsere Reiter und Schüler sind derzeit außer Haus und haben ihr Quartier bei der Z- Tour im belgischen Lanaken aufgeschlagen. Die daheimgebliebenen Pferde genossen ruhiges Training, ausgiebige Pflege und auch diverse Wellness- Einheiten. Im Stall wird der ‚halbe Leerlauf’ für diverse Reparaturen, Verschönerungs- und Grundreinigungsarbeiten genutzt, so dass die Vierbeiner wieder ein schönes Heim haben. Frühlingspflanzen haben dank Oma ihren Platz gefunden und dann geht’s nächste Woche mit der gesamten Mannschaft voller Elan daheim weiter!

 

28.03.2018 Abschluss der Hallensaison 2017/2018

Der diesjährige Signal Iduna Cup in der Dortmunder Westfalenhalle war für uns ein unvergessliches Turnier, allem voran wegen der Verleihung von Lauras Goldenem Reitabzeichen. Bei unserem Abschluss der diesjährigen Hallensaison genossen wir ein tolles Turnier mit internationalem Sport, einer super Atmosphäre und- aufgrund der Nähe zur Heimat- viele bekannte Gesichter, die uns vor Ort die Daumen gedrückt haben. Meine Pferde Come to win und Legioner sprangen in den schweren Springen des CSI4*’s wirklich sehr gut, nur leider sollte es nicht sein mit dem Glück. Dalli Dalli platzierte sich in einem Springen der kleinen Tour auf Platz sechs. Laura erhielt mit ihren erst 17 Jahren ein Startgenehmigung für die CSI4*- Prüfungen und sorgte zwischen uns Profis mit glanzvollen Runden für Aufsehen. Mit ihrer Quanita blieb sie im schweren Springen der mittleren Tour fehlerfrei und platzierte sich am Sonntag im 1.45m Springen mit einer super Nullrunde auf Rang neun. In der Wertung für den European Youngster Cup belegte sie einen zweiten Platz und konnte so wichtige Punkte für die Wertung sammeln. Auch den siebenjährigen Hulapalu stellte sie brillant vor und qualifizierte sich im 1.40m hohen Youngster Springen für das Finale der 20 besten Nachwuchspferde. Vor einer vollen Kulisse pilotierte sie den jungen Wallach am Samstagabend somit sein erstes 1.45m Springen, der bis dato lediglich wenige Starts in 1.40m Springen hatte. Abgeklärt, mit großer Übersicht und in Bilderbuchmanier absolvierten die Beiden den anspruchsvollen Parcours und nur ein leichter Fehler am letzten Sprung verhinderte den Einzug in das Stechen. Tosender Beifall, viel Lob für den auffälligen Braunen und riesige Freude bei Laura und allen Beteiligten bestätigten DAS Ergebnis des Wochenendes. Christine und Thunder Girl konnten einmal mehr in allen Springen der kleinen Tour des CSI4*’s von sich überzeugen und blieben- wie fast schon gewohnt- in beiden Springen fehlerfrei und wurden am Ende siebte bzw. neunte in den internationalen Prüfungen. Unsere Schüler Claudia mit ihrer Sensation und Laura im Sattel ihres Balderdas durften sich beide über Platzierungen in der internationalen Amateurtour freuen und haben wirklich schöne Runden gedreht.

 

 

28.03.2018 Hetzel für Borussia Mönchengladbach

Am Samstagabend fand das JUMP- and DRIVE, präsentiert von MITSUBISHI MOTORS in Deutschland, in der Westfallenhalle statt. In diesem Jahr unter dem Motto „Das Duell der fußballerischen Giganten in reitsportlicher Interpretation“, wobei Laura die Bundesligamannschaft von Borussia Mönchengladbach vertrat. Im Sattel von Hulapalu drehte sie unter den lauten Klängen und tosendem Applaus von Andreas Gabalier’s „Hulapalu“ blitzschnell die Parcoursrunde. Da Laura mit ihren 17 Jahren noch nicht alleine fahren darf, durfte ich die Rolle des Fahrers übernehmen und- mit Laura als Beifahrerin- den MITSUBISHI durch die Pylonen fahren. Am Ende wurden wir dritte dieses Spaßspringens. Die Atmosphäre in der Halle war wirklich klasse und diese Prüfung war der perfekte Abschluss eines wunderbaren, stimmungsvollen Abends.

 

 

27.03.2018 Laura erhält das Goldene Reitabzeichen

Westfalenhalle Dortmund, Samstag, 27. März 2018, ca. 20:45Uhr. Ein Abend, den wir, vor allem aber Laura, nie wieder vergessen werden. An diesem Abend wurde unsere erst 17- jährige Laura mit dem Goldenen Reitabzeichen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. ausgezeichnet. Die Kulisse war beeindruckend: Volle Ränge, eine leere Reitbahn, spannende Musik, Licht aus, Spot an und dann ging der Vorhang auf für Laura, ihre geliebte Erfolgsstute Quanita und ihre treue Begleiterin Gudrun. Während die drei das Scheinwerferlicht genossen hielt Bundesjugendwartin Heidi van Thiel eine emotionale und sehr persönliche Laudatio, in der sie über Lauras reiterlichen Werdegang berichtete. Ihr erstes Turnier bestritt Laura im Jahr 2007 mit ihrer Sheyla Maike in der Führzügelklasse in der Dortmunder Westfalenhalle, umso größer ist unser Dank an Dr. Kaspar Funke und das Team von Escon Marketing, die es ermöglicht haben, dass Laura genau an diesem Ort die hohe Auszeichnung entgegen nehmen durfte. Nach diversen Erfolgen in Ponyspringen folgte 2011 der Umstieg auf Großpferde und durch den Professor Titanium gelang der Umstieg absolut problemlos.

 

Genau mit diesem Professor bestritt Laura im Jahr 2013, mit zarten zwölf Jahren (!) ihr erstes S*- Springen. Danach folgten viele unvergessliche Momente und mittlerweile kann Laura, obwohl sie erst 17 Jahre alt ist, über zehn Siege in schweren Springen und mehr als 90 Platzierungen in S*- S****- Springen vorweisen. Hinzu kommen Goldmedaillen bei den Rheinischen Meisterschaften und auch Medaillen bei Deutschen- und Europameisterschaften. Anschluss an die Laudatio verlas Friedrich Witte, Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und Ehrenpräsident des Pferdesportverbands Rheinland, die offizielle Urkunde und beglückwünschte Laura genau wie auch Dr. Kaspar Funke. Bei der abschließenden Ehrenrunde unter tosendem Applaus und Jubelrufen erhob sich das gesamte Dortmunder Publikum von ihren Sitzen und Laura’s Strahlen steckte jeden einzelnen Besucher an. Auch den Emotionen wurde am Rande freien Lauf gelassen, so wurden bei Mama Gisela, Oma Erika und Opa Heinz, aber auch bei vielen Freunden und Weggefährten vor lauter Stolz und Freude Tränen vergossen. Liebe Laura, diese einzigartige Auszeichnung hast Du Dir mit viel Fleiß, Begeisterung, Motivation, und vor allem Fairness, Respekt und Liebe gegenüber deinen Pferden ganz alleine erarbeitet und wirklich verdient. Wir sind wahnsinnig stolz, dass du so sorgfältig, gewissenhaft und allergrößtem Enthusiasmus ganz ruhig deine eigenen Ziele verfolgst und dabei immer fair bist. Wir alle sind wahnsinnig stolz auf Dich und wünschen Dir für Deine Zukunft und all’ Deine Ziele von Herzen nur das Beste. Mach weiter so und bleib’ wie Du bist. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

27.03.2018 Erfolge von A*- S* in Goch

Vierter Platz im S* für Talisman und Tobi 

  • Tobi repräsentierte unseren Stall hocherfolgreich bei dem Hallenturnier des Reitvereins Goch, bei dem er einmal mehr diverse Schleifen in Empfang nehmen durfte und somit seine Hallensaison hochzufrieden abschließen konnte:
  • Ernie (sechsjährig von Stakkato) gewann die Springpferdeprüfung Klasse L mit der Wertnote 8,8 und wurde in der Springpferdeprüfung Klasse M* mit der verdienten Traumnote 9,0 zweiter
  • California Pie (sechsjährig von Captain Cooper) belegte in der Springpferdeprüfung Klasse M* mit der Wertnote 8,4 Rang drei
  • Coco Chanel (sechsjährig von Cristallo) überzeugte mit einer Platzierung in der Springpferdeprüfung Klasse M*
  • Baumanns Calvin (sechsjährig von Catoki) wurde in der Youngster Springprüfung Klasse M* mit einer Nullrunde fünfter
  • Dallas Lady (vierjährig von Dallas VDL) überzeugte bei ihrem allerersten Turnierstart und erreichte mit einer tollen Runde in der Springpferdeprüfung Klasse A* Platz fünf
  • Everybody’s Darling (zehnjährig von Whitesnake) wurde in einer Springprüfung Klasse M* sechste
  • Talisman (elfjährig von Quincy) platzierte sich in der Springprüfung Klasse S* am Samstagabend und belegte in der Springprüfung Klasse S* mit Stechen den vierten Rang
  • Auch Lara war mit ihrer Stute Kyra van de Doornhaag am Start und kam im M*- Springen fehlerfrei ins Ziel
  • Enorm Uno und Constantin beendeten eine Springprüfung Klasse M* als vierte

 

27.03.2018 Auszeichnung vom Kreis Kleve

Eine besondere Auszeichnung wurde Laura und mir am Montag zuteil: Im Rahmen der Delegiertenversammlung des Kreispferdesportverbandes Kleve in Weeze wurden wir von dem Vorstand aufgrund unserer Leistungen in der Saison 2017 geehrt. Laura allem voran für ihren Gewinn der Goldmedaille bei den Rheinischen Meisterschaften der Junioren mit ihrer Stute Quanita und auch für den Gewinn der Bronzemedaille bei den Europameisterschaften, aber natürlich wurden auch die anderen Höhepunkte der Saison erwähnt. Bei mir war es die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften mit Legioner, die der Kreispferdesportverband Kleve zum Anlass nahm, uns eine besondere Auszeichnung und eine tolle Erinnerung zu verleihen. Leider konnten wir aufgrund der Sitzung unserer RSG Niederrhein e.V. nicht persönlich an der Versammlung teilnehmen, freuen uns aber umso mehr, dass wir bedacht wurden. Danke!

 

26.03.2018 Das war ein Wochenende, wow...

Ohlala, hinter uns liegt ein wirklich ereignisreiches Wochenende. Noch sind wir dabei und die Emotionen zu verarbeiten und auch das Erlebte zu realisieren. Oder besser gesagt: In Worte zu fassen. Schon bald können Sie hier unser Wochenende nachlesen und viele Bilder ansehen: Die emotionale Verleihung von Lauras Goldenem Reitabzeichen, diverse tolle Runden und das das Jump- and- Drive im Mönchengladbach- Outfit beim CSI Dortmund, viele Schleifen für Tobi beim Reitturnier in Goch, Ingemar’s Sieg im Großen Preis in Flyinge und ehemalige Pferde aus unserem Stall, die weltweit für Aufsehen gesorgt haben.

 

23.03.2018 Aufregende Tage liegen vor uns

Die Stallgasse gleicht einem Wasch- und Frisiersal 

An diesem Wochenende steht das letzte Hallenturnier der Wintersaison 2017/2018 auf dem Programm. Während Laura, Christine und ich mit unseren Pferden und zwei motivierten Schülerinnen beim CSI Dortmund in der Westfalenhalle am Start sind, ist Tobi mit den Nachwuchspferden in Goch am Start. Am Dienstag beginnt bei uns auf der Anlage der dreitägige Springlehrgang, wobei für unser Team das große Packen ansteht. Denn am Donnerstag reisen wir mit mehr als 30 Pferden ins belgische Lanaken, um uns bei der Z- Tour bestmöglich auf die grüne Saison vorzubereiten. Besonders an diesen Tagen bin ich einmal mehr dankbar, über ein so perfekt funktionierendes, professionelles, motiviertes und erfahrenes Team zu verfügen, denn ohne… wären diese Einsätze Projekte definitiv nicht möglich!

 

23.03.2018 Es tut sich was am Hof

Die Arbeiten an unserem neuen Boden auf dem Sandplatz schreiten mit großen Schritten voran. In der kommenden Woche ist der Ebbe- Flut Boden fertig und kann von unseren Pferden betreten werden. Wir können es kaum abwarten bei allerbesten Bodenbedingungen unter freiem Himmel zu trainieren und dieses ist zukünftig auch an Regentagen möglich, da der Boden bei allen Wetterbedingungen zu nutzen ist. Somit steht dem Abschlusstraining vor der Z- Tour in Lanaken nichts im Wege und das Wetter ist nächste Woche sicherlich auch frühlingshafter als bisher…

 

20.03.2018 Der Frühling beginnt (eigentlich)

Heute ist Frühlingsanfang. Man mag es kaum glauben, aber heute ist tatsächlich der offizielle kalendarische Frühlingsbeginn. Allerdings fühlen sich die Temperaturen nicht danach an, es ist einfach richtig kalt draußen. Seit Tagen beherrschen Frost und Eis die Wetterfront und es sind winterliche Wetterverhältnisse, daher waren wir auch richtig froh, dass unsere neue Heizung in der Reithalle bei unserem Finalturnier bestens funktioniert hat. Dennoch laufen draußen die Arbeiten auf unserem Sandplatz, schon bald können wir die ersten Runden auf dem neuen Ebbe- Flut Boden drehen. Und dann setzt sicherlich auch der fühlbare Frühlingsbeginn ein: warmes Wetter, aufblühende Pflanzen, Vogelzwitschern, offene Türen und Sonnenstrahlen. Ach, wie wir uns darauf freuen…

 

19.03.2018 Tolle Bestätigungen für unser Team

Auch bei unserem Finalturnier hat unser Team mal wieder alles gegeben und mehr als 25 Pferde aus unserem Stall an den Start gebracht. Alle Pferde sahen- wie immer- tiptop aus und unser Team hat unter Beweis gestellt, dass man mit ihnen alles schafft: Eine reibungslose Veranstaltung durchführen, selber mit allen verfügbaren Reitern am Start sein und zudem noch die täglich anfallenden Arbeiten. Liebes Team, Ihr seid KLASSE. Vielen Dank für Eure unermüdliche Unterstützung und den beispielhaften Einsatz. Umso schöner ist es, dass die Pferde tolle Leistungen zeigten und sich oftmals in die Platzierungslisten eintragen konnten:

 

  • Coco Lady (sechsjährig von Cristallo) wurde in der Springpferdeprüfung Klasse L mit einer 8,2 dritte
  • Ernie (siebenjährig von Spartacus) wurde in der Springpferdeprüfung Klasse L mit einer 8,2 dritter und beendete die Springpferdeprüfung Klasse M* mit der 8,3 auf dem Silberrang
  • Baumanns’s Calvin (sechsjährig con Catoki) platzierte sich in der Springpferdeprüfung Klasse L auf Rang fünf und beendete die Springprüfung Klasse M* auf Zeit als vierter
  • California Pie (sechsjährig von Captain Cooper) erreichte Rang drei in der Springpferdeprüfung Klasse M* und wurde in der Springprüfung Klasse M* auf Fehler/zeit großartiger fünfter
  • Chetaro (neunjährig von Chepetto) siegte in der Springprüfung Klasse M*
  • Kvartet (elfjährig von Calliano) wurde in der Springprüfung Klasse M* dritter
  • Dante MM (siebenjährig von Diarado) sprang erneut überragend und gewann die Springprüfung Klasse M**
  • Everybody’s Darling (zehnjährig von Whitesnake) beendete die Springprüfung Klasse M** und auch die Springprüfung Klasse S* auf Platz sieben
  • Come to win (zwölfjährig von Cornet Obolensky) platzierte sich mit einer lockeren Nullrunde im S*- Springen
  • Hulapalu (siebenjährig von Heartbeat) und Laura wurden in der Springprüfung Klasse M** fünfter

 

  • Ingemar wurde mit Captain Sparrow fünfter im M*- Springen und dritter im M**- Springen. Im Sattel von Thunder Girl platzierte er sich im M*- Springen auf Rang vier
  • Alena und ihr Call me Paul siegten in der Springprüfung Klasse M*. Mit ihrer Loranda zeigte sie eine tolle Nullrunde in der gleichen Prüfung
  • Victoria und Embassy wurden in der Springprüfung Klasse M* zweite und platzierten sich auch in der Springprüfung Klasse S*
  • Constantin und Enzo Uno blieben fehlerfrei in der Springprüfung Klasse M*
  • Cheers Imenta und ihre Reiterin Pia galoppierten fehlerfrei durch die Ziellinie des L- Springens
  • Glücklich war auch Claudia, die sich mit ihrer Sensation im A**- Springen platzieren konnte und im L- Springen fehlerfrei blieb
  • Philippa und ihre Wellness blieben in beiden Springen ohne Fehler und rangierten sich im L- Springen auf Platz acht
  • Auszubildende Helena blieb mit Catina del Masset null im A**- Springen
  • Sophia und ihre First Lady beendeten das M*- Springen als siebte
  • Auszubildender Dylan stellte Henrietta in den Springpferdeprüfungen A* und L wunderbar vor

 

15.03.2018 Gesamtsieger der MERA Winterserie

Gesamtsieger 2017/2018: Tobias Thoenes 

Erstmals waren in der glücklichen Lage bei unserer MERA Winterturnierserie wertvolle und hochexklusive Sonderehrenpreise für die drei erfolgreichsten Reiter der gesamten Serie überreichen zu dürfen. Dieses war natürlich nur dank großzügiger Sponsoren möglich, die wirklich tolle Ehrenpreise für unsere Reiter realisiert haben. Nach der Springprüfung Klasse S* wurden vor zahlreichen Zuschauern und einer vollen Kulisse in einer feierlichen Zeremonie die drei besten Reiter geehrt. Es hat uns besonders gefreut, dass alle Sponsoren persönlich nach Goch gereist sind, um die Preise zu übergeben. Kommentiert wurde es dankenswerterweise von Henner Hoeschen, der einmal mehr die genau richtigen Worte fand.
Die Freude ist natürlich RIESIG, dass der Gesamtsieger aus unserem Stall kommt: Dank konstanter Leistungen auf allen sechs Turnieren, mit Siegen von Springpferdeprüfungen bis zum S*- Springen, konnte sich unser Tobi mit 38 Punkten über den Gesamtsieg der Serie freuen. Bei der großen Ehrung wurde ihm von Oliver Bürkel, Geschäftsführer vom Autohaus Waldhausen & Bürkel in Mönchengladbach, der heißbegehrte Schlüssel für den AUDI A3 Cabrio übergeben, den er nun ein Jahr kostenlos fahren darf. Die erste Ehrenrunde drehte er natürlich unter tosendem Applaus bereits in unserer Reithalle, auf dem Beifahrersitz nahm dabei Oliver Bürkel platz.
Den zweiten Platz in der Gesamtwertung erreichte Judith Emmers, die ebenfalls bei allen sechs Veranstaltungen mit großartigen Leistungen glänzte. Judith darf sich nun über einen nagelneuen Trainingsparcours mit 8 Hindernissen freuen, den sie während der Freiluftsaison von der Firma CARO Parcours GmbH aus Bünde, führender Hersteller von Reitsport-Hindernissen, erhält. Die Glückwünsche überreichte Geschäftsführer Malte Eikmeier.
Freudig gestrahlt hat auch die Drittplatzierte: Carina Janßen vom Reitverein Keppeln, die einen Gutschein für drei Übernachtungen im KUHOTEL Kitzbüheler Alpen entgegen nehmen durfte. Dank des Sponsorings vom Rilano Hotels & Resort, Rilano Group GmbH darf Carina einen Kurzurlaub im 4-Sterne-Haus mit großzügigem SPA- Wellness- und Poolbereich erleben.
Bei der Ehrung hatten nicht nur die drei Gewinner und die Sponsoren ein Strahlen im Gesicht, auch die Zuschauer haben alle vor lauter Mitfreude gestrahlt. Herzlichen Glückwunsch an Tobi, Judith und Carina, ein riesengroßer Dank an die Sponsoren. Wir freuen uns auf die Fortsetzung bei der 5. Winterturnierserie!

 

 

16.03.2018 Das war das FINALE der MERA-Tour

Sieger im S*- Springen: Markus Renzel 

Es ist kaum zu glauben, so schnell gehen sechs Monate herum. Es fühlt sich an, als wäre das erste Turnier unserer 4. MERA Winter- Turnierserie erst gestern gewesen, aber nein- es ist fast genau sechs Monate her. Mittwoch fand das große Finale statt, die sich als voller Erfolg entpuppte: Hochzufriedene Reiter, toller Sport, Emotionen inklusive Freudentränen und stolze Sieger und Platzierte. Kurz gesagt: Das Finale unserer 4. MERA Winterturnierserie war einfach gelungen. Die Veranstaltungsserie erfreute sich großer Resonanz, die Teilnehmer waren ausnahmslos zufrieden und nahmen das Prüfungsangebot dankend an und betonten immer wieder die großartigen Bedingungen, die es auf anderen (nationalen) Veranstaltungen gibt. Entspannt und stressfrei bei allerbesten Bedingungen Sport ausüben- so lässt sich die Serie 2017/2018 zusammenfassen. An dieser Stelle möchte ich nochmals allen danken, die zu dem Erfolg der 4. MERA Winterturnierserie beigetragen haben: Meinem gesamten Team, das mit verhältnismäßig wenig Leuten immer wieder Großes auf die Beine stellt, allen Freiwilligen, die einfach immer auf Abruf bereit stehen und das Unmögliche möglich machen. Ein großer Dank auch an die Doktoren (die glücklicherweise eine ganz entspannte Turnierserie erleben durften und immer einen lockeren Spruch parat hatten), der äußerst flexiblen Andrea in der Meldestelle, Wolfgang für seine Stimme und die Zeitmessung und natürlich auch den Offiziellen (Richter und Parcourschefs), die alle offensichtlich mit viel Freude bei der Arbeit waren. Und auch danken wir den Sponsoren und Unterstützern:Greenfield Selection, CWD Sellier, Bauernmarkt Lindchen, Lara Schneucker, Futtermittelhersteller Höveler und Bettina Piasecki (Atelier für Lederschmuck) für die tollen Ehrenpreise. Der größte Dank geht jedoch an unseren Hauptpartner MERA TIERNAHUNG, führender Hersteller von Premiumprodukten für Heimtiere. Das deutsche Familienunternehmen MERA besitzt inzwischen seit über 60 Jahren Erfahrung in der Herstellung hochwertiger Heimtiernahrung. Das Unternehmen verfügt über hochmoderne Fertigungsanlagen und gehört zu den führenden Herstellern von Premiumprodukten für Hunde und auch Katzen. Die Produktion im heimischen Kevelaer am Niederrhein erfolgt nach Lebensmittelstandard. Wir sagen DANKE.
Und wir denken schon jetzt an die 5. Auflage einer Winter- Turnierserie bei der nächsten Hallensaison.

 

 

13.03.2018 Starter- & Ergebnislisten des Turniers

... finden Sie wie gewohnt unter folgendem Link: https://www.equi-score.de/index.php?mod=mod_goch2018a
Ab 8:00 Uhr wird großartiger Sport geboten und die Reiter haben die letzte Chance wertvolle Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln. Die Springprüfung Klasse S* ist für 14:30 Uhr angesetzt. Nachdem um 15:30 Uhr die Ehrung der drei erfolgreichsten Reiter mit der Übergabe der Sonderehrenpreise stattgefunden hat, starten die Reiter aus dem Kreis Kleve und Umgebung in den Springprüfungen Klasse A** und L.

 

12.03.2018 Zweiter im Großen Preis von Herning

Bereits am Dienstagabend machte sich Pflegerin Anna mit den Vierbeinern auf den Weg Richtung Norden, denn am Wochenende waren Ingemar und ich zum zweiten Mal bei dem internationalen Dreisterne Turnier im dänischen Herning am Start. Erneut war diese Reise wirklich lohnenswert - die Bedingungen im und am Messezentrum waren für die Pferde und alle beteiligten Personen fantastisch, die Atmosphäre dank der liebevollen Ausrichtung klasse und auch der Sport war super.
Mein Legioner präsentierte sich wieder einmal in super Form und blieb am ersten Tag im 1.45m Weltranglistenspringen fehlerfrei. Neben einer Platzierung konnten wir uns in diesem Springen auf direktem Wege für den Großen Preis qualifizieren. Auch im Großen Preis am Samstagnachmittag sprang er vom Feinsten und blieb im Umlauf und Stechen nicht nur fehlerfrei, sondern war auch schnell unterwegs. Über den zweiten Platz im Großen Preis vom CSI3* freue ich mich wirklich sehr, zumal Legioner mir ein fantastisches Gefühl vermittelt hat. Dalli Dalli konnte sich in einem schweren Springen der mittleren Tour des 3*’s platzieren. Auch unser Schüler Ingemar Hammarström war in Herning am Start und konnte im Parcours auftrumpfen: Im Sattel von der neunjährigen Casscara platzierte er sich in 1.35m und im 1.40m Springen der Großen Tour des CSI*’s und im Sattel von Aileen ergatterte er eine internationale Platzierung im 1.30m Springen.

 

12.03.2018 Übermorgen wird es spannend

Übermorgen, am Mittwoch, den 14. März 2018 findet das Finale unserer MERA Winterturnierserie statt. Bei dem Turnier sind neben Springpferdeprüfungen Klasse A*-M* auch Springprüfungen von A** bis S* ausgeschrieben und alle Prüfungen sind mit diversen Reitern von nah und fern aus dem In- und Ausland komplett „vollgenannt“. Somit sind spannender Sport und tolle Ritte garantiert. Besonders spannend wird es jedoch bei der Gesamtwertung der erfolgreichsten Reiter der MERA Winterserie, denn am Mittwoch haben die Reiter zum letzten Mal die Chance, noch wertvolle Punkte zu sammeln. Noch führt Tobi mit 38 Punkten vor Judith Emmers, Carina Janßen, Markus Renzel und Frederik Knorren, doch sie alle werden am Mittwoch alles versuchen, um sich noch eine Topplatzierung unter den Top drei zu erreiten. Wer sich am Ende über den AUDI A3 (gesponsert von Waldhausen und Bürkel), den Leihparcours (gesponsert von Caro Parcours) bzw. den Kurzurlaub um Kuhotel in den Kitzbühler Alpen (gesponsert von RILANO Hotels) freuen? Es wird spannend!!!

 

09.03.2018 Weitere Arbeitsmaßnahmen für Zweibeiner

Nicht nur draußen auf dem Sandplatz wird derzeit stark gearbeitet, auch in unserer Veranstaltungshalle sind seit einer Woche Monteure an der Arbeit. Bei dieser Arbeitsmaßnahme steht jedoch das Wohlergehen der Zweibeiner an erster Stelle. Wir haben uns entschieden, an der gesamten Tribünenseite feste Heizungen zu installieren, so dass sich die Zuschauer überall in wohliger Wärme aufhalten können und sich nicht wie Trauben vor den Heizstrahlern formieren müssen. Es wird fleißig geschraubt, gebohrt und Leitungen verlegt und Anfang nächster Woche ist Alles fertig. Egal wir kalt es bei unserem Finalturnier am kommenden Mittwoch, den 14. März 2018, ist- den Zuschauern werden garantiert warm sein!

 

08.03.2018 Zeiteinteilung für das Finalturnier

Nächste Woche Mittwoch findet das große Finale unserer MERA Winterturnierserie statt! Ab 8:00 Uhr geht es in den Springpferdeprüfungen mit dem vielversprechenden Nachwuchspferden los, bevor die Anforderungen für die erfahrenen Pferde immer höher werden. Um 14:30 Uhr beginnt die Springprüfung Klasse S* und im Anschluss ist die große Ehrung der erfolgreichsten Reiter der MERA Winterturnierserie geplant. Es wird so oder so ein spannender Turniertag, denn es ist für die Reiter die letzte Chance noch wertvolle Punkte für das Ranking zu sammeln: Wer darf am Ende den Schlüssel des heißbegehrten AUDI A3, gesponsert von Waldhausen Bürkel in Empfang nehmen? Und welcher Reiter kommt am Besten mit einem leeren Fahrzeug, um den Leihparcours der Firma CARO einzuladen? Wer darf seinen Urlaub im Kuhotel Kitzbühel (by RILANO) planen? Wir freuen uns sehr auf den Turniertag, vor allem abends noch die Reiter aus dem Kreis Kleve in den A**- und L- Springen zu begrüßen! Die Zeiteinteilung für das Finalturnier sehen Sie HIER. [46 KB]

 

07.03.2018 Laura glänzt in Braunschweig

Laura & Hulapalu  Danke an Vivien Sonnemann Photography für die Bilder

Das HGW- Bundesnachwuchschampionat der Springreiter, die wichtigste Nachwuchsprüfung im deutschen Springsport, wird seit dem Jahr 1988 ausgetragen und fand am vergangenen Wochenende im Rahmen der Löwen Classics in Braunschweig statt. Nach den Auswahllehrgängen in Warendorf wurde Laura mit dem erst siebenjährigen Hulapalu von Bundestrainer Peter Teeuwen für die Finalteilnahme nominiert.
Und so ging es am Freitagmittag nach Schulschluss für Laura, ihrer Mutter Gisela und Hulapalu auf die Reise Richtung Volkswagenhalle Braunschweig.In der ersten Qualifikationsprüfung des HGW-Bundesnachwuchschampionat der Springreiter, gefördert von der Horst-Gebers-Stiftung, zeigten die Beiden am Samstag bereits eine sehr schöne Runde in der Stilspringprüfung Klasse M* mit Standardanforderungen und erhielten die Wertnote 8,2.
Das Finale am Sonntag wurde vor einer atemberaubenden Kulisse ausgetragen- die Halle war fast ausverkauft, der Parcours anspruchsvoll und die Spannung entsprechend groß. Der noch junge Hulapalu war nun mit der Atmosphäre in der bunten Halle vertraut und schenkte Laura seine ganze Aufmerksamkeit. In dieser Stilspringprüfung Klasse M* präsentierte Laura sich und Hulapalu mit einem wahren Bilderbuchritt: Super Grundtempo und immer gleichmäßiger Rhythmus, beispielhafter Stil am Sprung und auch zwischen den Sprüngen, fantastische Bascule von Reiter und Pferd, das Pferd allzeit an den unsichtbaren Hilfen der Reiterin. Für uns war es ein Ritt, der nicht besser hätte sein können, es war eine wirklich perfekte Runde von Laura und Hulapalu, an der es Nichts auszusetzen gab. Die Richter entschieden sich für die Wertnote 8,5 und den achten Rang in dieser Prüfung.
Mit Hulapalu hat unsere erst siebzehnjährige Laura in diesem Jahr zum vierten Mal ein anderes Pferd beim Finale des HGW- Bundesnachwuchschampionat vorgestellt und konnte erneut mit tollen Runden und Platzierungen glänzen. Liebe Laura, mach’ weiter so, wir sind wahnsinnig stolz auf Dich und gratulieren Dir zu deinen fantastischen Leistungen!

 

Laura & Hulapalu in Braunschweig

 

 

07.03.2018 Vorbereitungen für die grüne Saison

Rechtzeitig für die grüne Saison: Ebbe- Flut- Bode 

Unser Anspruch ist nur das Beste für unsere Pferde, dazu gehört natürlich auch ein erstklassiger Reitboden in höchster Qualität. Damit wir zukünftig bei allen Wetterumständen auf unserem großzügigen Sandplatz trainieren können, bekommen wir derzeit einen Ebbe- Flut- Boden, der unter sorgfältigen Auswahl und einer gekonnten Kombination von unterschiedlichen Materialien fachmännisch angefertigt wird. Derzeit sieht unser Platz eher wie eine große Baustelle mit tiefen Löchern und vielen großen Baufahrzeugen (oder doch eher wie ein überdimensionaler Sandkasten?) aus, aber schon in der kommenden Woche soll er fertig gestellt sein. Wir freuen uns daher umso mehr auf die anstehende grüne Saison und auch unser Springlehrgang sowie das Training die Z- Tour in Lanaken können somit unter allerbesten Umständen durchgeführt werden.

 

22.02.2018 Klirrend kalt, aber herrlich schön

 

21.02.2018 Wie die Zeit vergeht...

„Stillstand ist Rückschritt“- genau aus diesem Grund hat unser Turnier- und Ausbildungsstall noch nie stillgestanden. Abgesehen von den immer neuen Ideen und Konzepten, die regelmäßig ausgearbeitet und realisiert werden, um den Kundenwünschen entgegen zu kommen und bezüglich des Trainings der talentierten Pferde immer auf dem neuesten und besten Stand zu sein, wird dieses auch an der Entwicklung des Hofes deutlich. In dieser Woche vielen uns erneut die Luftbilder der Reitanlage in die Hände… Die Veränderung im Laufe der Jahre ist deutlich zu sehen, nicht weniger interessant sind jedoch die unvergesslichen Erinnerungen und vielseitigen Geschichten, die uns bei dem Anblick der Bilder wieder in den Kopf kommen. Und wer weiß, was die Zukunft noch bringt?

 

 

20.02.2018 Cristella (wieder) siegreich im Finale

My Pleasure und Dar'ya Butkevych 

  • Zwei weitere Siege durften Cristella (Auktionspferd 2016) und ihre Reiterin Zascha Nygaard Andreasen beim CSI Lier feiern: Die Beiden gewannen zunächst eine Qualifikation für siebenjährige Nachwuchspferde und siegten auch im großen Finale mit Stechen. Hinzu kam ein sechster Platz in der zweiten Qualifikation
  • Auch Be Mine (Auktionspferd 2017) blieb in allen drei Springen für Siebenjährige Pferde beim CSI Lier fehlerfrei und beendete das Finale auf Rang elf. Vorgestellt wurde die Stute von Bart Bles
  • Cerosino (Auktionspferd 2017) und Daniel Heuer gewannen ein Springen für Siebenjährige Pferde beim CSI Oliva und platzierten sich in einem weiteren 1.35m Springen
  • Golden Future MM (Auktionspferd 2016) und sein Reiter Werner Muff wurde beim CSI Neumünster in einem Springen der Youngster Tour fünfter und beendete das Finale ebenfalls unter den Platzierten
  • Große Freude auch bei der jungen Amazone Dar’ya Butkevych, die mit ihrem Hengst My Pleasure (Auktionspferd 2015) beim CSI Oliva in einem 1.40m Springen siebte wurde
  • Quintair (Auktionspferd 2016) und Simon Delestre erreichten- ebenfalls in Oliva- in einem 1.35m Springen Platz drei
  • Erneute Nullrunden und Platzierungen sammelten Gabriela Roger Ibars mit Beauville Z (Auktionspferd 2016) in 1.35m Springen beim CSI Oliva
  • FischerDaily Impressed (Auktionspferd 2015) und Michael Jung wurden in einem schweren Springen beim CSI** Lier achte

 

19.02.2018 Erfolgreiches Turnier in Asperden

Sieger California Pie 

  • Bei dem erneut wunderbar organisierten Reitturnier des Nachbarvereins van Driesen Asperden Kessel konnten unsere Reiter am Wochenende zwei goldene und viele bunte Schleifen sammeln. Die Veranstaltung war wirklich für alle Reiter, Pferde und Besucher zum Wohlfühlen und mit viel Liebe zum Detail, so dass wir uns bei den tollen Bedingungen gleich noch mehr über die fantastischen Leistungen unserer Pferde freuen konnten:
  • Der sechsjährige California Pie (v. Captain Cooper) und Tobi zeigten eine rhythmische, harmonische Runde in der Springpferdeprüfung Klasse M* und wurden mit der Wertnote 8,7 und dem Sieg belohnt
  • Claytman (sechsjährig v. Canturo) beendete die Springpferdeprüfung Klasse A** mit einer 8,4 als zweiter und die Springpferdeprüfung Klasse L mit einer 8,5 ebenfalls auf dem Silberrang
  • Auch der sechsjährige Youngster Baumanns Calvin (v. Catoki) wurde von Tobi in die Schleifenränge pilotiert: Rang sechs in der Springpferdeprüfung Klasse M* und im M*- Springen wurden die beiden fünfte
  • Der sechsjährige Captain Morgan (v. Crelido) platzierte sich in der Springpferdeprüfung Klasse A** und erreichte in der Springpferde L mit einer 8,4 Platz drei
  • Den vierten Rang belegte Bacardi Feeling (v. Heartbeat) in der Springpferdeprüfung Klasse L unter dem Sattel von Christine
  • Siegreich waren Tobi und Aileen (v. Arpeggio) in der Springprüfung Klasse M**
  • Everybody’s Darling (v. Whitesnake) blieb im M*- Springen fehlerfrei und wurde im M**- Springen achte
  • Die neunjährige Thunder Girl (v. Thunder van de Zuuthoeve) komplettierte ihr Erfolgskonto mit einer Platzierung in der Springprüfung Klasse M** und Platz sieben im S*- Springen
  • Captain Sparrow (v. Cormint) und Roel freuten sich über Rang fünf im M**- Springen und wurden in der Springprüfung Klasse S* nach einem spannenden Stechen hervorragende zweite

 

Captain Sparrow wurde Zweiter im S* mit Stechen 

  • Unser Auszubildender Dylan stellte die sechsjährige Stute Henrietta vor und belohnte sich mit einer Platzierung in der Springpferdeprüfung Klasse A**
  • Helena, Auszubildende im dritten Lehrjahr, zeigt großartige Runden im Sattel von Catina del Masset und konnte sich- zu Recht- über einen siebten Platz im L- Springen freuen
  • Sophia und ihre First Lady wurden vierte im M*- Springen und blieben im M**- Springen fehlerfrei
  • Laura und ihre Vierbeiner zeigten in allen Springen stilistisch wunderbare und sehr souveräne Runden
  • Schülerin Alena und Call me Paul galoppierten ohne Strafpunkte über die Ziellinie des M**- Springens
  • Vici und ihr Embassy zeigten eine Nullrunde im M*- Springen und wurden sechste
  • Wellness und ihre Reiterin Philippa erhielten für ihre Leistung im A**- Springen eine Platzierung

 

13.02.2018 Erfolge weltweit für die Ehemaligen

  • Die Turnierpremiere von Ghost de Reville (Auktionspferd 2017 „Ghostbuster“) und Martin Fuchs war von drei großartigen Nullrunden geprägt: In der internationalen Youngster Tour beim CSI Kreuth platzierten sie sich in beiden Qualifikationen und im Finale wurden sie zweite
  • Fabielle und Maureen Bonder platzierten sich in internationalen Springen des CSI Kreuth auf Rang zwei bzw. vier
  • Beim CSI Oliva siegte Cerosino (Auktionspferd 2017 „Feels Like Heaven“) mit seinem Reiter Daniel Heuer in einem Springen der Youngster Tour und blieb auch in zwei weiteren Springen fehlerfrei
  • Über Nullrunden in 1.30m und 1.35m Springen freute sich Gabriella Roger Ibars im Sattel ihres Beauville Z (Auktionspferd 2016 „Stay with me“) beim CSI Oliva
  • Con Coleur (Auktionspferd 2016 „Mr. Grey“) und Rebecca Conway blieben beim Winter Equestrian Festival in 1.40m Springen fehlerfrei und stilistisch einwandfrei
  • Quilata und Ben Maher platzierten sich im 1.45m Springen des CSI5* Wellington auf Platz zwei
  • Als vierte beendeten For Argentinus und Lorrie Zupon ein Low Amateur Junior Jumper Springen in Wellington

 

09.02.2018 Das war das zweite Turnier...

… unserer 4. MERA Winter- Turnierserie. Auch unser Februarturnier vorgestern hat uns wieder entzückt und bestätigt. Richtig kalt war es, als morgens die ersten Pferdetransporter auf den Parkplatz rollten und auch die Nachwuchspferde waren am frühen morgen schön frisch. Aber durch Wärmestrahler, warme Getränke, die herzliche Atmosphäre und tollen Sport wurde es dann immer wärmer und als dann noch die Sonne am blauen Himmel strahlte, waren die Bedingungen einfach perfekt. Auch wurde wieder klasse Sport gezeigt, in den von Peter Schumacher reell aufgebauten Parcours gab’ es in jeder Prüfung neue Herausforderungen für Reiter und Pferde- nicht umsonst waren im abschließendem S*- Springen lediglich vier Nullrunden zu verzeichnen. Die strahlenden Sieger des Tages waren: Carina Janßen mit Intro (Springpferdeprüfung Klasse A* und L), Judith Emmers mit Aida Fox (Springpferdeprüfung Klasse M*), Marco van Straalen (Springprüfung Klasse A**), Tina Wellessen (Springprüfung Klasse L), Philip Houston mit Chalanda (Cantura (Springprüfung Klasse M* und M**) Frederik Knorren mit Eville (Springprüfung Klasse M*) und das abschließende S*- Springen gewann Judith Emmers mit Quenelle d’or!

 

 

09.02.2018 Unser Team belohnt sich mit Erfolgen

  • Manitu (sechsjährig von Zambesi) wurde in der Springpferdeprüfung Klasse A** mit der Wertnote 8,4 dritter
  • Bacardi Feeling (sechsjährig von Heartbeat) beendete die Springpferdeprüfung Klasse L mit 8,4 auf Rang drei
  • California Pie (sechsjährig von Captain Cooper) wurde in der Springpferdeprüfung Klasse L vierter und in der Springpferdeprüfung Klasse M* hervorragender zweiter
  • Coco Chanel (sechsjährig von Cristallo II) erreichte in der Springpferdeprüfung Klasse L Rang fünf
  • Baumanns Calvin (sechsjährig von Catoki) erreichte in der Springpferdeprüfung Klasse M* Platz drei
  • Clip (neunjähjrig von Clarimo) sprang fantastisch und wurde in der Springprüfung Klasse M* fünfter und ebenso in der Springprüfung Klasse S*
  • Dante (siebenjährig von Diarado) platzierte sich in der Springprüfung Klasse M**
  • Copycat (siebenjährig von Catoki) blieb in der Springprüfung Klasse M* fehlerfrei und Everybody’s Darling (zehnjährig von Whitesnake) kam im M**- Springen ohne Hindernisfehler ins Ziel
  • Dalli Dalli (zehnjährig von Canturano) belegte in der Springprüfung Klasse S* Platz zwei
  • Auszubildende Sophia freute sich in der Springprüfung Klasse M* im Sattel ihrer First Lady über Platz fünf
  • Stolz kann auch Helena mit ihren Leistungen mit Catina sein: Die Auszubildende blieb im A**- und L- Springen fehlerfrei

 

  • In ihrem ersten M*- Springen zeigte unsere Schülerin Pia mit ihrer Cheers Imenta eine souveräne Nullrunde und wurde mit Rang sieben belohnt
  • Ingemar und Thunder Girl beendeten die Springprüfung Klasse M* locker ohne Fehler Auch mit Cascara blieb er in der Springprüfung Klasse M* sowie im M**- Springen fehlerfrei und beendete dieses als siebter
  • Eine fantastische Runde präsentierte Alena mit ihrer Loranda (Auktionspferd 2017) in der Springprüfung Klasse M*, die sie ohne Hindernisfehler beendeten
  • Victoria und ihr Embassy platzierten sich in der Springprüfung Klasse M* auf Rang vier
  • Laura und van Schijndels Balderdas zeigten eine schöne Nullrunde im L- Springen

 

09.02.2018 Zwischenstand Sonderehrenpreise

 

06.02.2018 Ergenis- und Starterlisten Turnier

Bevor am Donnerstag die intensiven Tage der fünften Jahreszeit beginnen und das Karnevalsfest hier am Niederrhein zelebriert wird, findet bei uns morgen das 5. Turnier unserer MERA Winter- Turnierserie statt. Der Turniertag beginnt ab 08:15 Uhr mit den Springpferdeprüfungen Klasse A*-M*. Ab 11:30 Uhr geht es mit den Springprüfungen Klasse M* weiter, bevor um 15:30 Uhr das S*- Springen beginnt. Im Anschluss daran beweisen sich die Reiter aus dem Kreis Kleve in den Springprüfungen Klasse A** und L. Für das leibliche Wohl, guten Sport und nette Gesellschaft ist wie immer bestens gesorgt und dank der Firma MERA Tiernahung GmbH- einen herzlichen Dank für die treue Unterstützung- dürfen sich auch die vierbeinigen Gäste, die lieben Hunde, über Leckereien freuen!
Starter- und Live- Ergebnisse: https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/19339/KADER-PLS-Goch

 

06.02.2018 Schleifen in Offenburg

Dalli Dalli in Action 

Die Badenclassics in Offenburg standen am vergangenen Wochenende auf dem Turnierplan von Christine und mir. Immer wieder super organisiert mit erstklassigem Sport zieht das Turnier im Südwesten Deutschlands zahlreiche Besucher und viele Reiter in die Veranstaltungshalle, was für eine tolle Atmosphäre sorgt. Meine beiden Pferde sprangen sehr gut, Legioner blieb im 1.45m Weltranglistenspringen des ersten Turniertages fehlerfrei und beendete das 1.50m hohe Ranking Springen am Freitagabend nach einem schnellen Stechen als siebter. Vor allem im Großen Preis von Offenburg sprang mein Legioner vom allerfeinsten und überwand alle Aufgaben ohne Probleme. Leider verhinderte ein leichter Fehler die Qualifikation für das Stechen. Der Canturano- Nachkomme Dalli Dalli platzierte sich in den 1.40m Springen des CSI3*’s als dritter bzw. achter.
Christine stellte die neunjährige Stute Thunder Girl vor, die einmal mehr ihre Qualität und Einstellung zum Sport unter Beweis stellte und im Finale der kleinen Tour des CSI*’s nach einem tollen Stechparcours dritte wurde. Lepus platzierte sich in einem 1.35m Springen an fünfter Stelle.
Herzliche Glückwünsche auch an Marlis Mühlebach für den Sieg von Golden Future MM und Werner Muff in einem Springen der Youngster Tour.

 

05.02.2018 California Pie siegt mit 9,0

Tobi und California Pie 

Am Freitag nahm Tobi mit zwei Nachwuchspferden am Keppelner Springpferdemeeting auf dem Hötzenhof teil. Da der Reitverein Keppeln Tobi’s Heimatverein ist, war es umso erfreulicher, dass er vor den heimischen Zuschauern eine goldene Schleife für den Sieg entgegen nehmen durfte. In der Springpferdeprüfung Klasse L überzeugte der sechsjährige Captain Cooper Nachkomme California Pie die Richter mit einer lockeren, souveränen Runde und wurde mit der Wertnote 9,0- und gleichzeitig dem Sieg- belohnt. Herzliche Glückwünsche an die Besitzerin Sylwia Grau und auch an Tobi, der den Wallach von der Pike ausgebildet hat. Auch Baumanns Calvin konnte sein Erfolgskonto in Keppeln aufstocken: Der sechsjährige Hengst von Catoki wurde in der Springpferdeprüfung Klasse L vierter und beendete die Springpferdeprüfung Klasse M* auf Rang fünf.

 

02.02.2018 Zeiteinteilung für Mittwoch, 07.02.2018

Derzeit sind unsere Pferdetransporter noch in diversen Himmelsrichtungen unterweis, aber spätestens am Sonntag kommen alle wieder nach Hause. Schließlich geht es am Mittwoch, den 07. Februar 2018, mit unserer MERA Winter- Turnierserie weiter. Unmittelbar vor dem Karnevalswochenende freuen wir uns hier auf großartigen Sport und interessante Prüfungen. Fest steht- alle Reiter werden im weitere Punkte für die Sondergesamtwertung kämpfen und den anderen Teilnehmern keine Punkte schenken. Spannung garantiert!!! Wir beginnen mit den Springpferdeprüfungen um 08:15 Uhr, die Springprüfung Klasse S* beginnt um 15:30 Uhr und im Anschluss daran zeigen die Klever Reiter ihr Können in den Springprüfungen Klasse A** und L bis in den Abend hinein. Für warme Steh- und Sitzplätze, Leckereien wie Pommes, frische Waffeln und selbstgemachter Kuchen sowie schöne Atmosphäre ist gesorgt. HIER können Sie sich die Zeiteinteilung ansehen! [47 KB]

 

31.01.2018 Internationaler Auftakt geglück

Christine und Thunder Girl 

  • Unser erster internationaler Turnierstart in diesem Jahr ist als „Warm- up“ durchweg geglückt: Wie erwartet
  • waren die Bedingungen beim CSI*/** Peelbergen im „Equestrian Centre de Peelbergen“ einfach vom allerfeinsten und unsere Pferde überzeugten mit sehr guten Leistungen. Die Winterarbeit hat sich gelohnt, das Gefühl von uns Reitern im Sattel unserer Vierbeinern war klasse, so dass wir uns schon jetzt auf die weiteren Turnierstarts freuen:
  • Dalli Dalli beendete ein 1.40m Springen des CSI2*’s auf Rang acht
  • Quanita platzierte sich in einem schweren Springen der mittleren Tour des CSI2*’s
  • Thunder Girl reihte sich in einem 1.35m Springen in die Platzierungsliste ein
  • Die sechsjährige Bacardi Feeling (Auktionspferd 2017) platzierte sich in einem Springen des CSI*s
  • Everybody’s Darling und Lepus zeigten ebenfalls fehlerfreie Runden in den schweren Parcours und stellten uns damit sehr zufrieden
  • Ebenfalls überaus zufrieden mit ihren Runden in der CSI*- Tour war Schülerin Pia Maass, die im Sattel ihrer Cheers Imenta sehr schöne, fehlerfreie Runden zeigte
  • Unser junger Schüler Ingemar blieb bei all’ seinen Starts fehlerfrei und konnte diverse Schleifen sammeln: Mit Casscara wurde er nach großartigen Runden im Umlauf und Stechen sechster im Großen Preis und blieb in einem weiteren Springen ebenfalls fehlerfrei. Mit Captain Sparrow platzierte er sich in zwei Springen des CSI*s und auch mit der Stute Aileen reihte er sich in die internationalen Platzierungen ein

 

31.01.2018 Großartiger MERAVITAL Springpferdetag

  • Während wir am Wochenende bei dem internationalen Turnier in Peelbergen am Start waren, vertraten Tobi, Sophia und weitere Schüler unseren Stall bei dem 2. MERAVITAL Springpferdetag des Reitverein van Driesen- Asperden- Kessel. Erneut waren unsere Reiter (und natürlich auch deren Begleiter) begeistert von der Veranstaltung und schwärmten von den perfekten Bedingungen, der super Organisation und dem tadellosen Gesamtkonzept, wie man es nur sehr selten vorfindet. Ein großes Kompliment an den gastgebenden Verein, Alexander Fries und Judith Emmers! Besonders erfreulich war natürlich, dass unser Pferdetransporter auf dem Heimweg mit diversen Schleifen dekoriert war:
  • Coco Lady (sechsjährig von Cristallo II) siegte in der Springpferdeprüfung Klasse L mit einer 8,7 und wurde in der Springpferdeprüfung Klasse M* mit einer 8,4 zweiter
  • California Pie (sechsjährig von Cooper One) beendete die Springpferdeprüfung Klasse M* als vierter
  • Baumanns Calvin (sechsjährig von Catoki) wurde in der Springpferdeprüfung Klasse L fünfter
  • Dante MM (siebenjährig von Diarado) platzierte sich in der Springprüfung Klasse M* und wurde in der Springprüfung Klasse S* siebter
  • Auszubildende Sophia und ihre First Lady beendeten die Springprüfung Klasse M* als siebte
  • Unsere Schülerin Alena aus Russland freute sich im Sattel von ihrem Call me Paul über eine Platzierung im M**- Springen und zeigte bei ihrer Turnierpremiere mit Loranda (Auktionspferd 2017) eine schöne Nullrunde im 1.30m Springen
  • Victoria Lauff platzierte sich mit Embassy im M*- Springen und Constantin Lauff erreichte Platzierungen im M*- und M**- Springen

 

31.01.2018 Laura nominiert für HGW- Finale

Laura und Hulapalu 

Tobi mit Schülern waren beim nationalen Turnier in Asperden, Christine und ich mit Schülern beim internationalen Springturnier in Holland und Laura? Laura war am Wochenende mit ihrer Mutter und Hulapalu in Warendorf bei dem Sichtungslehrgang für das HGW-Bundesnachwuchschampionat der Springreiter in Braunschweig.
Aufgrund ihrer tollen Vorstellungen bei dem Lehrgang wurden Laura und Hulapalu mit weiteren 24 ReiterInnen für den Start im Rahmen der Löwen Classics (2. bis 4. März) nominiert.
Eine Bestätigung, für Lauras beständigen Leistungen und ihrem beachtenswerten Fleiß, denn auch in den letzten Jahren durfte Laura beim Finale teilnehmen und immer mit anderen Pferden! Das HGW-Bundesnachwuchschampionat der Springreiter ist die wichtigste Nachwuchsprüfung im deutschen Springsport.Geritten werden vor der grandiosen Kulisse zwei Stil-Springprüfungen der Klasse M* mit Standardanforderungen. Das Finale besteht aus einer Stilspringprüfung der Klasse M* und anschließendem Pferdewechsel der besten vier. Wir freuen uns sehr über die Nominierung und können es kaum abwarten, mit dem siebenjährigen Hulapalu nach Braunschweig zu reisen!

 

26.01.2018 Fantastischer Jahresauftakt europaweit

Daimler und Werner Muff 

Zu Beginn des Jahres waren zu unserer großen Freude bereits einige unserer ehemaligen Pferde auf internationalen Turnieren erfolgreich. Besonders Familie Mühlebach hatte zu Beginn des Jahres großen Grund zur Freude, denn ihre Vierbeiner sorgten auf den größten Turnieren für Aufmerksam und zogen erneut die Blicke aller Fachleute auf sich: Daimler und Werner Muff gewannen das Championat vom CSI5* Basel mit zwei grandiosen Runden und erreichten anschließend im Großen Preis des Fünfsterneturniers (1.60m mit Stechen) einen fantastischen zweiten Platz. Mit dem achtjährigen Cornet MM beendete Werner Muff alle drei Parcours (bis 1.50m) des CSI5* Basel fehlerfrei und platzierte sich in zwei 1.45m Springen. Golden Future MM und sein Reiter Werner Muff wussten am vergangenen Wochenende in der Youngster Tour im Rahmen des CSI5* Leipzig zu überzeugen: Sie platzierten sich in beiden Qualifikationen und beendeten das 1.45m hohe Finalspringen auf Rang neun. Nicht zu vergessen sind die Erfolge von dem siebenjährigen Dante MM, der derzeit noch hier in Goch von Tobi für die großen Aufgaben vorbereitet wird und in den vergangenen zwei Wochen nicht nur Springprüfungen Klasse M* gewann, sondern auch in S*- Springen platziert war. Liebe Familie Mühlebach. Wir gratulieren ganz herzlich zu dem sensationellen Jahresauftakt und freuen uns auf die weiteren Highlights im Jahr 2018!

 

Beauville Z and Gabriela Roger Ibars 

  • Bei der Turnierpremiere mit Bart Bles platzierte sich Be Mine (Auktionspferd 2017) in zwei 1.30m Springen der Youngster Tour beim CSI* Opglabbeek
  • Pandora und Bart Bles platzierten sich im 1.40m Springen der CSI2* Tour
  • Auch Pandrhola (Auktionspferd Tiger 2017) wusste unter der neuen Reiterin Louise Saywell bei seinem ersten internationalen Auftritt zu überzeugen und blieb in Springen des CSI* Kronenberg fehlerfrei
  • Beauville Z (Auktionspferd 2016) und Gabriela Roger Ibars beendeten 1.30m Springen des CSI* Peelbergen souverän fehlerfrei
  • Über einen zweiten Rang beim CSI3* Drachten freuten sich Pokerface (Auktionspferd 2011) und Bronislav Chudbya
  • Cedric (Auktionspferd 2012) und Claudia Weber platzierten sich in Springen der Amateurtour im Rahmen des CSI5* Basel
  • Den zweiten Platz im 1.40m Springen und Rang fünf im 1.35m Springen erreichten I’m Special van’t Heike (Auktionspferd 2015) Anna Anna Kellnerova beim Jahresauftakt des CSI* Oliva

 

23.01.2018 Ehrung in Langenfeld

Am Sonntag fand am Sonntag im Langenfelder Pferdesportzentrum Rheinland der traditionelle „Neujahrsempfang“ des Pferdesportverbandes Rheinland statt, bei dem die sportlichen Helden des zurückliegenden Jahres mit großer Freude geehrt wurden. Zu dieser Sportlerehrung waren auch Laura und ich vom Verband eingeladen. PSVR-Präsident Dr. Matthias Söffing begrüßte im feierlich her gerichteten großen Seminarraum erfolgreiche Aktive der Sparten Para Dressur, Fahren, Springen, Dressur und Vielseitigkeit. Im Anschluss daran wurden Laura und ich- wie auch weitere Reiter und Fahrer- aufgrund unserer Medaillengewinne von PSVR-Vorstand Rolf-Peter Fuß, Präsidiumsmitglied Heidi van Thiel und Vize-Präsident Peter Lautz für unsere Erfolge im Springsattel geehrt. Im Anschluss genossen wir einen gemütlichen Ausklang und Gespräche mit weiteren Pferdesportlern des Rheinlands.

 

23.01.2018 Die Turniersaison nimmt Fahrt auf

Im gesamten Jahr haben wir viele verschiedene Pferde mit unterschiedlichsten Ausbildungsständen in unserem Turnier- und Ausbildungsstall. Jungspunde, die ihre ersten Parcoursrunden drehen, aber auch erfahrene Parcoursspezialisten und Routiniers. Besonders während den Wintermonaten mache ich mir mit unseren Reitern Tobi, Christine, Laura, Roel und natürlich auch Stallmanagerin Gudrun Gedanken, welches Jahresziel wir für welches Pferd und natürlich auch für unsere Reitschüler verfolgen. Jedes Pferd ist einzigartig, hat individuelle Stärken und Schwächen, eine eigene Persönlichkeit und benötigt einen anderen Trainingsplan mit spezifischen Schwerpunkten. In den Wintermonaten hatte dadurch jeder Vierbeiner ein individuelles Programm- vom Aquatrainer, über das intensive Longieren und Laufen lassen bis zum speziellen Dressurtraining und Springgymnastik bzw. Parcoursspringen zu Hause und auch in anderen Hallen. Nun geht es wieder an den Saisonstart mit den ersten nationalen und internationalen Turniereinsätzen und wir sind wirklich gespannt, wie sich unsere Partner unter dem Sattel präsentieren. An diesem Wochenende reisen unsere Pferdetransporter in die verschiedensten Himmelsrichtungen: Während Christine, Ingemar, Pia und ich beim CSI Peelbergen am Start sind, vertreten Tobi, Sophia und einige Schüler unseren Stall bei dem 2. MERAVITAL-Springpferdetag in Asperden und Laura reist zum HGW- Bundesnachwuchschampionats- Sichtungslehrgang nach Warendorf. Langeweile? Fehlanzeige!

 

22.01.2018 Springlehrgang in den Osterferien

Vom 27.- 29. März 2018 findet der nächste dreitägige Springlehrgang auf unserer modernen, großzügigen Reitsportanlage statt. Inhalte des dreitägigen Intensivlehrgang in den Osterferien sind die dressurmäßige Arbeit im Sinne der Ausbildungsskala und Gymnastikarbeit, Training von verschiedenen Distanzen und Parcoursausschnitten und ein abschließendes Parcoursspringen inkl. Videoanalyse. Um die Lerninhalte der Lehrgänge ständig zu verbessern wird es bei dem Intensivlehrgang im März erneut eine Neuerung geben: Zu Beginn des jeweiligen Lehrgangtages werden wir die gestellten Aufgaben in einer praktischen Demonstration mit unseren Reitern und Pferden vorführen und ausführlich erläutern. Die Demonstration hat den großen Vorteil, dass die Reiter eine Vorstellung bekommen, wie die korrekte Reiterei und die einzelnen Übungen aussehen sollen. Mir liegt sehr viel daran, meinen Schülern soviel Wissen wie eben möglich zu vermitteln und die Kombination aus Theorie anhand einer praktischen Demonstration, den einzelnen Unterrichtseinheiten bis zum abschließenden Parcoursspringen unter Turnierbedingungen sind ein super Gesamtpaket. Zu diesen Demonstrationen sind auch interessierte Zuschauer herzlich willkommen. Weitere Informationen finden Sie HIER.

 

20.01.2018 Rasante Duelle um begehrte Punkte

Bei dem vierten Turnier unserer MERA Winter- Turnierserie haben die Reiter wieder fleißig Punkte für die Sonderwertung gesammelt. Nach jeder Platzierung sah man es den Reitern förmlich an, dass sie im Kopf ihre Punkte summierten, um somit aktuellen Stand über die Gesamtwertung zu haben. Der AUDI A3 Cabrio vom Autohaus Waldhausen und Bürkel stand gut sichtbar für alle Beteiligten am Eingang und spornte die Reiter zu Höchstleistungen an. Auch Caro Hindernisbau motivierte die Reiter mit einer Skizze des Leihparcours und besonders schönen Hindernissen im Turnierparcours und am Abreiteplatz und das Kuhotel by Rilano in den Kitzbühler Alpen lockte mit attraktiven Urlaubsbildern.
Tobi konnte seine Führung dank seinen vier Siegen (!) weiter ausbauen, doch auch viele weitere Sportler konnten ihr Punktekonto um ein Vielfaches erhöhen und machen die Wertung für die Sonderehrenpreise dadurch sehr spannend! Nach dem vierten von insgesamt sechs Turnieren ist der Zwischenstand wie folgt: Tobi führt mit 36 Punkten vor Markus Renzel mit 21 Punkten. Mit einem Gleichstand von 19 Punkten liegen Judith Emmers und Carina Janßen auf dem dritten Rang. Noch ist alles drin und die letzten beiden Turniere versprechen sicherlich große Spannung und rasante Ritte!

 

 

 

20.01.2018 Das erste Turnier der MERA-Turnierserie

Das erste Turnier unserer 4. MERA Winter- Turnierserie im Jahr 2018 ist schon wieder Geschichte, wenn auch erst seit gestern. Schon morgens in den Springpferdeprüfungen wurden hochqualitative Nachwuchspferde präsentiert, die von den Richtern mit entsprechenden Wertnoten belohnt wurden. Auch in den anderen Springen wurde professioneller Sport geboten und die Reiter beeindruckten mit ansehnlichen Runden.
Ein Reiter wurde zum „Sieger des Tages“, denn er gewann gleich vier Springen, alle mit verschiedenen Pferden. Zu unserer großer Freude war es „unser“ Reiter- Tobi Thoenes, der nicht nur in den Springpferdeprüfungen L und M* die Ränge eins bis drei belegte, sondern auch zwei weitere Fehler- Zeit Springen für sich entscheiden konnte. Auch Lea Hein und Markus Renzel durften gleich zwei Siege feiern. Die Sieger im Einzelnen: Carina Janßen mit Intro HK (Springpferdeprüfung Klasse A*), Tobias Thoenes mit Coco Chanel M (Springpferdeprüfung Klasse L) und California Pie (Springpferdeprüfung Klasse M*) und Dante (Springprüfung Klasse M*) sowie Aileen (Springprüfung Klasse M**), Lea Hein mit Ed Hardy (Springprüfung Klasse A** und L), Raffaele Valente (Springprüfung Klasse M*) und Markus Renzel mit Catenda (Springprüfung Klasse M**) sowie Firenzo (Springprüfung Klasse S*).

 

Bei unserem Team war wieder Großeinsatz angesagt: Wenn wir Reiter nicht gerade selber im Sattel saßen, halfen wir unseren Schüler und Auszubildenden beim Abspringen und betreuten sie am Rande des Parcours. Alle haben einmal mehr gezeigt, dass wir ein außergewöhnliches Team sind und einfach bei jeder Veranstaltung verdeutlichen, was Teamarbeit heißt. Jeder hilft jedem und die Veranstaltung läuft ganz rund vonstatten. Also sagen wir DANKE an alle Beteiligten: den Richtern August Exeler, Adolf Vogt und Carsten Rotermund für die fachmännische Bewertung, Parcourschef Peter Schuhmacher für seine Kreativität, Meldestellen- Andrea für die Flexibilität, den Doktoren, Wolfgang Kösters für die Ohrenschmäuse, dem Waffel- Mann und Pommesstand für die Leckereien, den Reitern und Zuschauern für die ruhige Atmosphäre und unserem Team für den gelungenen Tag!

 

Die glücklichen Sieger und Platzierten

 

20.01.2018 Schleifenregen für unsere Vierbeiner

Dalli Dalli in Action 

  • Bei dem ersten Turnier auf unserer Anlage in diesem Jahr nutzten wir natürlich die Gelegenheit, möglichst viele unserer Pferde an den Start zu bringen, so wurden mehr als 25 Pferde für das Turnier gesattelt und in den verschiedenen Prüfungen vorgestellt. Zu unserer großen Freude präsentierten sich alle Vierbeiner hervorragend- ob die jungen Neuen, oder die erfahrenen „Hasen“, die nach der Winterpause ihren ersten Start hatten. Da macht so ein Turniertag gleich noch mehr Spaß!
  • Coco Chanel (sechsjährig von Cristallo) gewann die Springpferdeprüfung Klasse L mit einer 8,3 und wurde in der Springpferdeprüfung Klasse M* mit einer 8,4 zweite
  • California Pie (sechsjährig von Captain Cooper) beendete die Springpferdeprüfung Klasse L auf Rang zwei und siegte in der Springpferdeprüfung Klasse M* mit der Wertnote 8,6
  • Ernie (sechsjährig von Stakkato) wurde in der Springpferdeprüfung Klasse L dritter und erreichte in der Springpferdeprüfung Klasse M* Platz zwei
  • Dante MM (siebenjährig von Diarado) gewann die Springprüfung Klasse M* und beendete die Springprüfung Klasse M** als Sechster
  • Aileen (zehnjährig von Arpeggio) siegte in der Springprüfung Klasse M**
  • Clip (neunjährig von Clarimo) platzierte sich in der Springprüfung Klasse M* auf Rang fünf
  • Dalli Dalli (zehnjährig von Canturano) belohnte sich mit Rang zwei in der Springprüfung Klasse S*
  • Thunder Girl (neunjährig von Thunder van de Zuuthoeve) erreichte ebenso eine Platzierung in der Springprüfung Klasse M*
  • Quanita wurde mit einer lockeren Nullrunde fünfte in der Springprüfung Klasse M**
  • Fehlerfrei waren Fabielle (achtjährig von Canturano) und auch Copycat (siebenjährig von Catoki) in der Springprüfung Klasse M*

 

Aileen mit Tobias 

  • Henrietta (sechsjährig von Affelley) und unser Auszubildender Dylan Broich platzierten sich in der Springpferdeprüfung Klasse L auf Platz fünf
  • Vafliko und Anna Leßner wurden im A**- Springen Sechste und platzierten sich auch im L- Springen mit einer fehlerfreien Runde
  • Catina del Masset und unsere Auszubildende Helena Konst zeigten eine tolle Nullrunde im A**- Springen und eine ebenso super Runde im ersten L- Springen
  • First Lady und Auszubildende Sophia Lindemann wurden in der Springprüfung Klasse M* zweite- Joanna Assenmacher und ihre Stute Diamond d’ Argentine belohnten sich mit Rang sieben in der Springprüfung Klasse S*
  • Claudia Wigand van Dael und ihre Sensation platzierten sich in der Springprüfung Klasse A**
  • Den sechsten Platz erreichten Balderdas und seine junge Reiterin Laura Becker in der Springprüfung Klasse L
  • Eine fehlerfreie Runde zeigte Philippa van Dael in der Springprüfung Klasse A** mit Wellness
  • Victoria Lauff und ihr Wallach Emabssy zeigten eine schöne Nullrunde in der Springprüfung Klasse M* und wurden in der Springprüfung Klasse M** sechste
  • Über Platzierungen in der Springprüfung Klasse A** und der Springprüfung Klasse L freute sich Pia Maass im Sattel ihrer Cheers Imenta

 

15.01.2018 Morgen ist unser erstes Turnier in 2018

Morgen um 08:15 Uhr beginnt unsere erste Kader PLS in diesem Jahr. Es haben sich viele Reiter angekündigt, die mit ihren Vierbeinern an unserem Turnier teilnehmen und wir freuen uns sehr auf jeden Einzelnen. Zwischen der Springprüfung Klasse A** und Springprüfung Klasse L (Ca. 17:30 Uhr) findet die Verlosung der drei Wertgutscheine vom Restaurante TEATRO in Xanten statt, an der alle Besucher teilnehmen können.
Wir freuen uns auf den Tag und wünschen Allen eine gute Anreise! HIER ist die aktuellste Zeiteinteilung! [42 KB]

 

08.01.2018 Goldener Auftakt in Gahlen

California Pie und die stolze Besitzerin Sylwia Gr 

  • Der Anfang ist gemacht und der erste Turnierstart im Jahr 2018 hätte kaum besser verlaufen können: das neue Jahr war noch keine fünf Tage alt, da gibt es schon den ersten Schleifenregen für Tobi, Laura und ihre Vierbeiner. Am vergangenen Wochenende reisten die Beiden mit ihren Pferden- allesamt warm eingemurmelt bei den kalten Temperaturen- nach Gahlen, um dort bei dem perfekt organisierten Neujahrsturnier des Reitvereins Lippe-Bruch Gahlen an den Start zu gehen. Besonders spannend ist dieses Turnier Anfang Januar, da alle Pferde ein Jahr älter sind und dadurch gerade den Nachwuchspferde größere Anforderungen gestellt werden und diese mit neuen Erfahrungen und Herausforderungen konfrontiert werden. Aber all’ unsere Youngster wussten zu Beginn des Jahres durchweg zu überzeugen, bewiesen, dass ihnen die lockere Winterarbeit gut tat und stellten ihre Reiter und auch die stolzen Besitzer sehr zufrieden.
  • Coco Chanel bescherte Tobi direkt mit ihrer ersten Runde in 2018 einen Sieg: Mit der Wertnote 8,5 gewann die Cristallo II Tochter die Springpferdeprüfung Klasse L. Die Springpferdeprüfung Klasse M* beendete die Stute auf Rang fünf
  • Für Sieg Nummer zwei sorgte der sechsjährige California Pie in der Springpferdeprüfung Klasse M*, in der der Wallach mit einer eindrucksvollen Runde mit einer 8,6 benotet wurde und somit die goldene Schleife in Empfang nehmen durfte. In der Springpferdeprüfung Klasse L wurde California Pie dritter.
  • Dante MM, gerade seit ein paar Tagen sieben Jahre alt, offenbarte seine Ausnahmequalitäten in der Youngster Tour und blieb in allen drei Runden eindrucksvoll fehlerfrei. Der Sohn des begehrten Diarado wurde in der Springprüfung Klasse M** siebter und platzierte sich zudem in beiden S*- Springen- die gleichzeitig natürlich die ersten schweren Springen seines Lebens waren
  • Laura stellte Everybody’s Darling vor und freute sich über eine schöne Runde und Rang fünf in einer Springprüfung Klasse M*. Zudem startete die siebzehnjährige Amazone den erst gerade siebenjährigen Hulapalu in der Youngster Tour: Sowohl den Parcours des M**- Springens, als auch die Herausforderungen in den S*- Springen meisterten die Beiden mit großer Selbstverständlichkeit und in feinster Manier. Der Einstieg in die schwere Klasse ist für dieses junge Paar absolut gelungen!
  • An dieser Stelle herzliche Glückwünsche an die Besitzer der tollen Vierbeiner!

 

04.01.2018 Zeiteinteilung für Januar- Turnier

Das erste Springturnier im neuen Jahr unserer 4. MERA Winter- Turnierserie ist am Mittwoch, den 17. Januar 2018. Die Veranstaltung beginnt um 08:15 Uhr mit dem ersten Springen für die ganz jungen Pferde. Während am frühen Vormittag zunächst die Springpferdeprüfungen auf dem Programm stehen, behaupten sich die Reiter ab 11:15 Uhr in Springprüfungen der Klasse M* bis S*. Das Highlight, die Springprüfung Klasse S*, beginnt um 15:00 Uhr, danach sind bis in den Abend hinein noch die Springprüfungen Klasse A** und Klasse L geplant. Wir freuen uns die Teilnehmer mit ihren Vierbeinern begrüßen zu dürfen und heißen natürlich auch Zuschauer aufs herzlichste willkommen! HIER geht es zur ZEITEINTEILUNG. [51 KB]

 

02.01.2018 Mit Schwung ins neue Jahr

Zum 30. Mal lud die Leichtathletik-Abteilung von Alemania Pfalzdorf am Silvestertag zum traditionellen „Sylvesterlauf“ in unserem Dörfchen Pfalzdorf ein. Trotz nasskaltem Wetter und starkem Wind liefen mehr als 3.000 Aktive mit und kamen bei allerbester Stimmung ins Ziel. Das halbe Dorf war auf den Beinen, an diversen Privathäusern wurden Partys entlang der Strecke gefeiert und so wurde bei besten Voraussetzungen eines gelungenen Start ins neue Jahr gesorgt. Auch ich nahm erneit an dem Lauf teil absolvierte die fünf Kilometerstrecke in 27:12 Minuten. Der Jahreswechsel war also schwungvoll und getreu dem Motto „Nicht nur reden, sondern auch machen“.

 

02.01.2018 Ein glückliches, neues Jahr

Nach ein paar besinnlichen Feiertagen und entspannten Arbeitstagen sind wir alle gut in das neue Jahr gerutscht und beginnen den Januar erholt und hoch motiviert. Wir freuen uns auf die Herausforderungen der kommenden zwölf Monate und sind gespannt, was das Jahr 2018 für Überraschungen und Erlebnisse für uns bereithält. Unsere Nennungen für die ersten nationalen und internationalen Turniere sind bereits gemacht, wobei Tobi und Laura schon am kommenden Wochenende in Gahlen in das Turniergeschehen eingreifen. Auch der erste Lehrgangstermin steht fest und weitere Projekte terminiert. Natürlich wünschen wir auch all' unseren Freunden und Kunden einen zauberhaften Jahresstart und für das neue Jahr viel Glück, Erfolg und Gesundheit! Und passend zum Thema Glück ist natürlich unser großes Hufeisenpferd, welches all’ unseren Besuchern bei der Einfahrt zu unserem Hof Glück bescheren soll. Getreu der alten Weisheit „Glücklich sind die, die da ein Glückshufeisen haben,und wer ein Glückshufeisen hat, der glaubt an sein Glück, und wer an sein Glück glaubt, ja der hat auch Glück!". In diesem Sinne: Herzlich Willkommen 2018, neues Jahr, neues Glück!

 

Sitemap

  |  

Impressum

  |  

Newsletter

  |  

... change to the international version

  |  

Sie sind hier:  >> Aktuell