2014

17.12.2014 Ergebnisse Kader PLS

 

17.12.2014 Unsere persönliche Finalveranstaltung..

... des Jahres 2014 findet am heutigen Mittwoch, den 17.Dezember statt. Unsere Kader PLS ist für uns der krönende Abschluss unseres durchaus spannenden Jahres. Die Halle ist erneut vom Feinsten herausgeputzt und wir sind bereits, die Teilnehmer und deren Vierbeiner bei uns zu begrüßen. Um 8:30 Uhr beginnt die Springpferdeprüfung Klasse A** und das Highlight, die Springprüfung Klasse S* um 18:15 Uhr. Wir freuen uns auf den Jahresabschluss mit all' unseren Freunden und Kollegen und sind gespannt, was der heutige Tag so mit sich bringt. Zuschauer sind natürlich aufs herzlichste Willkommen!

 

11.12.2014 Nachlese Salut Festival

Laura & Polly Pocket  by Fotostudio Marx

Jetzt, wo wir nach der Auktion die vergangenen Tage und Wochen noch einmal Revue passieren lassen, kommen natürlich auch die Ereignisse vom Salut Festival noch einmal in den Kopf, wo Laura und Simone in den schweren Springen klasse Ergebnisse erzielten. Die beiden Amazonen waren mit ihren Pferden beim „Kleinen CHIO“ in der Albert Vahle- Halle auf dem traditionsreichen Turniergelände in der Aachener Soers am Start und traten vor den tausenden Besuchern gegen Nachwuchsreiter aus ganz Deutschland und Europa an. Nach ihrem Sieg im HGW- Nachwuchschampionat am Donnerstagabend (wir berichteten) war unsere 14- jährige Laura an den darauffolgenden Turniertagen in den anspruchsvollen Juniorenprüfungen am Start. Mit ihrer Polly Pocket beendete sie die Qualifikation zum Großen Preis, eine Springprüfung Klasse S* mit Stechen, nach zwei großartigen Runden auf Rang zwei. Im Sattel von Little Tinka platzierte sich zudem noch im Preis der Havens Pferdefutter, einer Zweiphasen- Springprüfung Klasse S* und mit Quanita im Zeitspringen Kl. S* (Letzte Chance).

 

10.12.2014 Zeiteinteilung für 17.12.2014 online

Es geht weiter, immer weiter… Gerade erst eine Woche ist unsere 10. Springpferdeauktion vorbei (verrückt, dass unser großes Jubiläum wirklich schon eine Woche her ist!), schon steht das nächste Projekt vor der Tür. Nächste Woche Mittwoch wird unsere Winter- Turnierserie mit dem Dezember- Turnier fortgeführt. Die erste Prüfung, eine Springpferdeprüfung Klasse A** beginnt um 8:30 Uhr, während das Hauptspringen, die Springprüfung Klasse S* um 18:15 Uhr anfängt. Die genaue Zeiteinteilung können Sie HIER ansehen. Zuschauer sind wie immer herzlich Willkommen!

 

05.12.2014 Ein unvergessliches Jubiläum

Die 10. Springpferde-Auktion von Holger Hetzel in Goch brachte den bisherigen Rekordumsatz von 3.115.000 Euro bei insgesamt 19 Pferden. Für den Spitzenpreis holte sich der russische FN- Präsident den Holsteiner Hengst Conquest, den Bundeschampion der siebenjährigen Springpferde 2014. In der, wie in den Jahren zuvor, prall gefüllten Halle des Turniersport-Zentrums von Holger Hetzel in Goch kamen insgesamt 19 Springpferde an der Schwelle zum ganz großen Sport unter den Hammer von Volker Raulf. Die Jubiläums-Auktion wurde zu einem wahren Erlebnis: Angefangen bei der beeindruckend einmaligen Atmosphäre bis hin zu den namhaften Gästen aus aller Welt, die sich sichtlich Wohl fühlten. Holger Hetzel hat es einmal mehr geschafft, sein Versprechen zu halten und bot einen unvergesslichen Abend.

 

Unikat im "Hexenkessel" 

Innerhalb zwei Stunden voller Spannung, Knistern und Fanfarenklänge wurden 19 Pferde versteigert, „und alle fanden einen echten Käufer, das kann ich versichern“, so der blendend aufgelegte Auktionator. Insgesamt wurden bei der Auktion 3.115.000 Euro umgesetzt, der Durchschnittspreis lag bei 154.000 € und ist somit neuer Rekord der Springpferdeauktion.Den Spitzenpreis von 400.000 Euro erzielte der noch siebenjährige Holsteiner Hengst und Bundeschampion Conquest von Caretino aus einer Quidam de Revel-Stute. Den Dunkelbraunen sicherte sich Sergey Maslov, Präsident der Russischen Reiterlichen Vereinigung. "In einer Welt voller Möglichkeiten sollte man die besten Pferde haben", hatte Moderator des Abends, Carsten Sostmeier, zuvor das Musterexemplar an Pferd angepriesen. Mit diesem formschönen Springhengst dürfte dem Präsidenten der russischen reiterlichen Vereinigung nunmehr die Welt zu Füßen liegen.

 

Auch Fußballer waren vor Ort 

Vorgestellt auf der großen Bühne des Springsports wird der Hengst von der Nachwuchsreiterin Maria Madenova, die ihren Namen im Auftrag ihres Arbeitgebers bei dem spannenden Bieterduell selbstbewusst in die Höhe streckte und sich sichtlich über den Zuschlag freute. Für 385.000 € wurde das sechsjährige Springwunder „I’m Special“ von dem Ukrainer Aleksandr Onyshenko ersteigert, der damit ein ganz besonderes Nachwuchspferd für den Grand-Prix Sport im Stall bekommt. Bei dieser Stute waren sich viele Pferdekenner einig: Dieser Stute dürfte die Zukunft gehören. 320.000 € brachte der Fuchswallach „Wetten, dass…?“ von Stakkato, der schon bald über den großen Teich in Richtung Amerika fliegt. Zufrieden dürfte aber auch Bundesjugendwartin Heidi van Thiel an diesem Abend gewesen sein, die für den Kindernothilfeverein „Spatzennest“ in Essen 18.000 Euro entgegen nahm.

 

Eine tolle Stimmung 

Für diesen Charity -Preis hatte der russische FN-Präsident Sergey Maslov "Glückskerl F" ersteigert, ein aus 5400 Hufeisen erstelltes, lebensgroßes Pferd, das von Andrea und Rainer Franken aus Keppeln für den guten Zweck zur Verfügung gestellt worden war. Als Paten dieser karitativen Aktion standen Carsten Sostmeier, Mittelfeldspieler Patrick Hermann und sein Teamkollege Julian Korb vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach Rede und Antwort. Holger Hetzel nach der Auktion: "Man muss mit Qualität überzeugen, das spricht sich herum und dieses Ziel verfolge ich zu hundert Prozent. Ich freue mich sehr, dass die Pferde tolle, neue Besitzer gefunden haben, die zukünftig garantiert sehr glücklich sein werden. Die Vierbeiner haben es verdient.“

 

Familie Jung freut sich 

Den Abend voller knisternder Spannung an der Pfalzdorfer Buschstraße erlebte unter anderem auch Gochs Bürgermeister Karl-Heinz Otto mit, der sich ebenso von der geschaffenen Atmosphäre angetan zeigten, wie Chris Kappler (USA), Rory Marzotto (ITA), die Schweizer Theo Muff und Willi Melliger, Marc Bettinger sowie Vladimir Beletskiy.
Auch Weltmeister waren live vor Ort und zeigten sich höchst beeindruckt: unter ihnen Jeroen Dubbeldam (Zwolle), der in diesem Jahr bei den Weltreiterspielen in Caen Doppelgold im Springreiten gewann sowie Vielseitigkeitsdoppel-Weltmeisterin Sandra Auffarth (Ganderkesee) und ihr Teamkollege, Doppel-Olympiasieger Michael Jung (Horb). „Ich bin mächtig stolz auf mein Team für deren geleistete Arbeit", zog Holger Hetzel zum Ende der Veranstaltung ein mehr als positives Fazit seiner Jubiläums-Auktion und denkt sicher schon jetzt an die kommende Auktion im Jahr 2015.

 

04.12.2014 Zuschlagpreise'14- weitere Infos folgen

Welch' ein fantastischer Abend- sehen Sie HIER die Zuschlagpreise [188 KB] der 10.Springpferdeauktion.

 

03.12.2014 Der heutige Zeitplan in Kurzform

  • 17:00 Uhr- 19:00 Uhr: Präsentation der Auktionspferde unter dem Sattel, kommentiert von Holger Hetzel und Carsten Soestmeier
  • 19:00 Uhr - 21:00 Uhr: Gala Dinner
  • ca. 21:00 Uhr: Auktionsbeginn

 

03.12.2014 Live-Übertragung der Auktion

Wer es nicht live zu diesem ausgezeichneten Event schafft, hat auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, die Präsentation der Nachwuchspferde und heiße Bieten um die Vierbeiner dank einer Online- Übertragung im Internet zu verfolgen. Ausgeführt wird die Übertragung ab 17:00 Uhr von ClipMyHorse.de (www.clipmyhorse.de). Bitte beachten- die Auktionsreihenfolge ist nicht die gleiche wie im Katalog, sondern wird erst kurz vor der Auktion veröffentlicht.

 

03.12.2014 "Glückskerl F" für den guten Zweck

Freude haben und Gutes tun- das ist auch in diesem Jahr wieder möglich. Unmittelbar bevor die Vierbeiner aus Haut und Haar mit enormen Springvermögen vom Auktionator versteigert werden, wird ein Vierbeiner mit großem Standvermögen für den guten Zweck an die Leute gebracht. „Glückskerl F“ ist ein Hingucker, der aus liebevoller Hand- und Schweißarbeit aus Hufeisen entstanden ist. Der Erlös kommt dem „Kindernotaufnahme Spatzennest des deutschen Kinderschutzbundes OV Essen“ zugute, wo 20 Kinder im Alter von 2-12 Jahren ein zu Hause geboten wird, die aufgrund von Missbrauch, Misshandling oder Vernachlässigung nicht bei ihren Eltern bleiben können. „Glückskerl F“ freut sich schon auf heute Abend!

 

28.11.2014 Laura & Quanita siegen in Aachen

Laura und Quanita  v. Fotostudio Marx

An diesem Wochenende findet das wohl bedeutendste deutsche Jugend- Hallenturnier in der Albert-Vahle Halle auf dem traditionsreichen CHIO Aachen-Gelände statt: das Salut Festival. Die festlich dekorierte Reithalle, wo direkt am Springparcours ein kleiner Weihnachtsmarkt aufgebaut ist, und die gesamte Atmosphäre sind neben den Anforderungen im Parcours eine Herausforderung für die Nachwuchsreiter. Den ersten Einsatz hatte unsere Laura bereits gestern Abend in der Sichtung für das HGW- Bundesnachwuchschampionat der Springreiter. Im Sattel ihrer Quanita zeigte die 14- jährige eine unglaublich beispielhafte, stilistisch einwandfreie Runde, förmlich wie an der Schnur gezogen. Für diese Leistung in der Stilspringprüfung Klasse M* wurden die beiden mit der Wertnote 8,8 belohnt und durften dank des Sieges die Ehrenrunde anführen.
An den weiteren Turniertagen startet Laura in den Juniorenprüfungen. Was auch immer kommt- diese goldene Schleife bei dem „CHIO für den Nachwuchs“ hat sie sich auf jeden Fall verdient. Toi, Toi, Toi, wir wissen, dass diese Erfolge nicht von alleine kommen und auch ganz schnell vergehen können. Umso dankbarer sind wir, dass wir diese tollen Ereignisse und unvergesslichen Momente erleben dürfen.

 

 

26.11.2014 Weil's so schön war:Legioner's GP

 

25.11.2014 Siege für den Nachwuchs

Abarlo und Isabelle Gerfer 

  • Vor allem auf nationalen Turnieren wussten sich unsere Ehemaligen am Wochenende perfekt in Szene zu setzen:
  • Abarlo und seine junge Reiterin Isabelle Gerfer gewannen in Grevenbroich eindrucksvoll eine Springprüfung Klasse S* mit Siegerrunde und platzierten sich zudem in einem weiteren schweren Springen
  • Pia- Marie Schröder stellte ihren erst siebenjährigen Orlando (Auktionspferd 2012) vor und belohnte sich in der Springprüfung Klasse M* und M** mit einer Platzierung. Auch mit ihrem bewährten Pascal war die Amazone gut unterwegs: Rang vier im M*- Springen und siebte im M**- Springen
  • Oviedo (Auktionspferd 2011) und Michelle Wooning platzierten sich in der Springprüfung Klasse L in Grevenbroich

 

24.11.2014 GP-Platzierung zum Abschluss der Saison

CSI Parma 

Das internationale CSI3* “Jumping Parma” in Italien war mein letztes internationals Turnier in diesem Jahr. Organisiert von Hernan Crespo und seiner Frau Alessia Rossi bot die Veranstaltung alles, was das Herz eines Reiters begehrt: Beste Voraussetzungen für Reiter und Pferde, großartiger Sport und eine tolle Atmosphäre dank mitfiebernder Zuschauer. Little Tinka und Check me Out sprangen beide nicht schlecht, wurden aber aufgrund des fehlenden Quäntchen Glücks nicht mit Platzierungen belohnt. Auch auf italienischem Boden wusste mein Legioner zu überzeugen und sprang mal wieder über sich hinaus. Im 1,50m Springen der Großen Tour blieb er fehlerfrei, wobei ich zum Wohle des Pferdes auf das Stechen verzichtet habe. Dennoch gab es eine Platzierung und wichtige Weltranglistenpunkte für uns. Auch im Großen Preis von Parma (1,50m/ 1,55m) am gestrigen Sonntagnachmittag sprang Legioner überragend und belohnte sich wieder einmal mit einer Platzierung in einem Grand Prix. Ich bin überaus dankbar, mit Legioner und auch den anderen Vierbeinern so tolle Pferde im Stall haben zu dürfen und freue mich schon jetzt auf den nächsten Start im neuen Jahr. Noch ist Romy mit ihren Stars auf dem Heinweg und dann beginnt die wohlverdiente Winterpause!

 

21.11.2014 Stillleben Ende November- ein Traum

 

21.11.2014 Vertrauensvolle Teamarbeit

Akrobatisch, athletisch, vertrauensvoll, aufmerksam, ein gemeinsames Ziel vor Augen und eine Menge Spaß bei der Arbeit- so lässt sich das gemeinsame Teambild beschreiben, das seit dem „Making of“ unser Büro schmückt. Einen großen Dank an unseren kreativen Fotografen Maik Wallrafen!

 

19.11.2014 Siege & Platzierungen für unsere Reiter

  • Auch unsere Reiter/innen und Pferde konnten bei unserem Turnier „ein Wörtchen mitreden“ und freuten sich über Siege, Platzierungen und toll springende Vierbeiner:
  • Conner und Tobias belegten in der Springpferdeprüfung Klasse M* Rang zwei
  • Christine stellte Thunder Girl wie immer eindrucksvoll vor und beendete die Springpferdeprüfung Klasse M* als vierte
  • Einen Sieg konnte Tobi mit Varmisch im Zwei- Phasen- M*- Springen feiern
  • Der achtjährige Cincitty beendete das M*- Springen nach zwei fehlerfreien Phasen auf Rang zwei
  • Velvet Brown sprang erneut routiniert und belohnte sich im S*- Springen mit Rang acht
  • Laura schaffte es einmal mehr mit ihren nur 14 Jahren eine souveräne Runde im S-Springen zu zeigen und platzierte sich im Sattel von Polly Pocket. Den Stilpreis in dieser Prüfung hätte sie sicher gewonnen.
  • Die wohl glücklichste Siegerin des Tages war die junge Laura Becker, die erstmals in einem A- Springen am Start war und auf Anhieb im Sattel ihrer bewährten Loreen die Zwei-Phasen- Springprüfung Klasse A** gewann.
  • Gestrahlt hat auch Claudia Wigand van Dael, die mit ihrer Sensation das Zwei- Phasenspringen als zweite beenden konnte
  • Simone Buhofer wurde mit ihrem siebenjährigen Schimmel Crescendo sechste im Zwei- Phasen- L Springen. Ihre ersten Turnierrunden bestritt die Amazone mit Sportsgirl und beeindruckte mit glanzvollen, fehlerfreien Ritten

 

18.11.2014 Ergebnisse Kader PLS in Kürze

Sieger Sebastian Adams 

 

17.11.2014 Riesenerfolg beim CSI2* Oldenburg

Tobias und Unesco 

Das Wochenende beim AGRAVIS- Cup in der neuen EWE- Arena in Oldenburg war vom ersten bis zum letzten Tag von Erfolg geprägt. Ein Turnier nach unserem Geschmack, zumal unsere Pferde einfach wirklich klasse sprangen und hoch motiviert bei der Sache waren. Tobias stellte die neunjährige Schimmelstute Velvet Brown vor, die erst seit diesem Jahr im Topsport präsentiert wird und sich super entwickelt hat. Am Samstag im Preis der Oldenburger Wirtschaft, ein internationales 1,45m Springen mit Siegerrunde und gleichzeitig ein Weltranglistenspringen, überzeugten die beiden mit zwei souveränen Nullrunden und beendeten das Springen als vierte. Auch am Sonntag konnte Tobias Weltranglistenpunkte sammeln, als er mit Unesco im Großen Preis von Oldenburg (1,45m/1,50m) Rang acht belegte.

 

Tobias und Unesco 

Ich sattelte meinen Legioner im Großen Preis, der einmal mehr bewies, dass er ein zuverlässiger Kämpfer im Parcours ist. Ohne jegliche Anstrengung blieb der Überflieger im Umlauf und Stechen fehlerfrei und belohnte sich mit dem zweiten Platz in diesem internationalen Topspringen. Lediglich Mario Stevens war 0,3 Sekunden schneller als wir und verwies uns so auf den Silberrang. Nach dem Sieg mit Little Tinka vor zwei Jahren war Oldenburg auch in diesem Jahr ein gutes Pflaster für uns. Ich freue mich nicht nur für Legioner, der diese Platzierung mehr als verdient hat, sondern auch für Tobias, der auch auf internationalem Parkett tolle Vorstellungen zeigt. Neben unseren erfreulichen Resultaten wussten auch unsere Schüler zu überzeugen und sammelten neben diversen Platzierungen auch einen Sieg in den internationalen Amateurspringen. Die Schweizer Juniorin Simone Buhofer gewann im Sattel ihrer Stute Wimona ein 1,40m Springen und belegte zudem den zweiten Platz in einem weiteren schweren Springen.

 

Auch im Sattel von ihrem Wallach Riosco platzierte sich die Amazone in einem internationalen 1,40m Springen. Mit dem erst siebenjährigen Wallach Crescendo sammelte Simone bei allen Starts Platzierungen von 1,25m bis 1,35m Niveau. Carolin Becker stockte ihr Erfolgskonto weiter auf, indem sie sich mit ihrer Stute Prudence de Beaoufur in zwei 1,40m Springen in die Platzierungsliste eintrug. Letztendlich freuen wir uns jedoch nicht nur über die Schleifen, sondern noch viel mehr über die gut gerittenen Parcours unserer Schüler, die sichtbar versuchen unsere Hilfen und Tipps bei ihren Ritten umzusetzen und gute Fortschritte zeigen, was uns natürlich noch mehr motiviert.

 

17.11.2014 Wir sind bereit für Winterturnier Nr. 2

Die neuen Bilder der Auktionspferde hängen, der Boden ist gemacht, der Parcours für die erste Prüfung morgen früh steht und es wurde wie gewohnt geputzt, gewienert und gefegt. Wir sind bereit, um morgen die Zwei- und Vierbeiner zu unserem 2. Turnier der Winter- Turnierserie zu begrüßen und freuen uns schon sehr auf den bevorstehenden Turniertag!

 

 

17.11.2014 Stensbeck- Ehrung für Kathi

Am Donnerstagabend tauschte Kathi ihre Reithose gegen ein Abendkleid und machte sich auf den Wag nach Warendorf in Richtung DOKR. Der Grund? Die festliche Stensbeckfeier, wo Kathi gemeinsam mit weiteren Pferdewirten- und Meistern für ihre guten Prüfungsleistungen ausgezeichnet wurde. Wir sind natürlich sehr stolz auf Kathi und freuen uns, dass sie uns weiterhin als Teammitglied erhalten bleibt!

 

12.11.2014 "Mensch am Mittwoch"

In der NRZ (Neue Rhein Zeitung) ist heute unter der wöchentlichen Headline „Mensch am Mittwoch“ ein Artikel über mich mein Turnier- und Ausbildungsstall veröffentlicht. Der Titel „Einstein ist ein Württemberger“ nimmt natürlich Bezug auf keinen geringeren, als unser Auktionspferd Einstein, was sicher so manch einen zum schmunzeln bringt. Aufschlussreiche Hintergrundinformationen über meine tägliche Arbeit, Fakten zur Springpferdeauktion am 3. Dezember und die Entstehung meines Betriebes sind ebenso interessant geschildert, wie auch Fakten, was für mich zu einem perfekten Start in den Tag gehört und was ich mit einer Million Euro machen würde. Vielen Dank an Andreas Daams für den tollen Artikel.

 

10.11.2014 Training inklusive Caprilli-Test

Die Auktionspferde wissen einfach jeden Tag aufs Neue uns im Training zu begeistern. So auch der sechsjährige Cartani's King (Katalognummer 5) der uns heute nicht nur bei dem Überwinden allerhöchsten Abmessungen begeisterte, sondern auch beim anschließenden "Caprilli- Test". Sehen Sie selbst:

 

 

10.11.2014 Munich Indoors in der Olympiahalle

Eine tolle Kulisse in der Olympiahalle 

Auch für die 17. Auflage des internationalen Reitturniers Munich Indoors öffnete mit der Olympiahalle eine der schönsten Arenen Deutschlands für Reiter und Pferde aus aller Welt ihre Tore. Die sechste und letzte Etappe der DKB-Riders Tour bot Springsport pur: Ich bin mit Little Tinka und Legioner in den Süden gereist und konnte mich mit Legioner im 1,45m Springen am Freitag platzieren. Ansonsten fehlte in den Runden immer das letzte Quäntchen Glück, was mich jedoch alles andere als unzufrieden stimmt. Simone zeigte im Sattel ihrer beiden Vierbeiner vielversprechende Runden und konnte sich mit ihrem Riosco in 1,40m Springen der Amateurtour auf die Ränge drei bzw. sechs platzieren.

 

Casscare  by Oliwia Chmielewska Fotografia

  • Auch war ich in der stolzen Lage, viele ehemalige Pferde aus meinem Stall in München zu beobachten, die mit ihren Reitern klasse Leistungen zeigten:
  • Casscare (Auktionspferd 2011 „Feiner Kerl“) und sein Reiter Kristaps Neretnieks erreichten in einem Springen des Poresta Youngster Cups Platz drei
  • Auch Gertje van het Scheefkasteel wurde von Werner Muff in der Olympiahalle an den Start gebracht und platzierte sich ebenfalls im Springen der Youngster Tour
  • Fehlerfrei kam auch Casscora unter dem Sattel von Werner Muff in den schweren Springen der CSI3* Tour ins Ziel
  • Den Silberrang in einem 1,45m hohen Zeitspringen belegte der Schleifensammler Pokerface (Auktionspferd 2009) mit seinem Reiter Bronislav Chudyba
  • Der sechsjährige Charly und Dirk Muth konnten sich in allen Springen der kleinen Amateurtour über Nullrunden und Platzierungen freuen.

 

07.11.2014 Acht begeisternde Minuten…

Am Montag war der bekannte Sprecher Henner Hoeschen von ClipMyHorse zu Besuch. Mit ihm habe ich ein interessantes Gespräch über meine Springpferdeauktion geführt und dabei Impressionen von der damals vierjährigen Chiara und das Ausprobieren inklusive Szenenapplaus von Kleiner Onkel angeschaut. Daraus ist ein achtminütiger Zusammenschnitt entstanden: acht Minuten geballte Impressionen, Kompetenz und ein interessanter Rückblick inklusive Vorschau auf die diesjährige Jubiläumsauktion. Das Ansehen lohnt sich- genießen Sie es!

 

 

05.11.2014 Langsam aber sicher…

… läuft der Countdown für unsere 10. Jubiläumsauktion. Heute in genau vier Wochen ist es soweit, dann dürfen wir erneut Gäste aus der ganzen Welt bei uns in Goch- Pfalzdorf begrüßen und erleben spannende, unvergessliche und atemberaubende Momente in unserer wunderbaren Reithalle. Unsere Auktionspferde haben sich in den vergangenen Wochen dank des sorgsamen Trainings unserer Reiter absolut fantastisch entwickelt und sind teilweise (im Vergleich zum Erscheinungsbild bei der Ankunft) kaum noch wiederzuerkennen.
Wir sind wirklich stolz auf unsere Nachwuchspferde und freuen uns sehr, die erstklassigen Vierbeiner den Interessenten präsentieren zu können. Das Ausprobieren der Sportler hat bereits begonnen und es ist ein tolles Gefühl zu sehen, dass sich die unterschiedlichen Reiter sichtlich Wohl in den Sätteln der Pferde fühlen. Selbstverständlich ist jeder Interessierte herzlich willkommen, seinen Favoriten persönlich Probe zu reiten, um sich von der Qualität zu überzeugen. Still stehen tut hier bei uns wirklich nichts, denn neben dem Training und Ausprobieren der Auktionspferde wird auch noch die eigentliche Veranstaltung vorbereitet und unser eigenes Springturnier am 18. November 2014 steht genau so auf der To-Do Liste, wie auch das Turnierreiten an sich. So sind meine Pferde unter der Obhut von ihrer treuen Begleiterin Romy bereits auf dem Weg nach München. Es liegen vier enorm spannende Wochen vor uns und wir freuen uns sehr, auf die Herausforderungen!

 

04.11.2014 Jumpfax löst Freude aus

Pumped up Kicks  by Sportfot

  • Auf den Erfolgsausdrucken von JumpFax stechen uns, zu unserer großen Freude, immer wieder bekannte Namen in die Augen:
  • Der achtjährige Call me Hannes hat nach der Springpferdeauktion 2010 zunächst seine Grundausbildung in Deutschland genossen und ist seit diesem Jahr unter amerikanischer Flagge unterwegs. Mit David Beisel belegte der achtjährige Wallach in einem 1,50m Springen beim CSI4*-W Washington Rang fünf!
  • Die Juniorin Lillie Keenan und ihr Pumped Up Kicks sind ebenfalls auf einer Erfolgsspur: Nach einem fünften Platz im 1,50m Springen beim CSI4*-W Washington freuten sie sich beim CSI4*-WLexinton über Platz fünf im „Lexington Grand Prix FEI World Cup“ (1,60m!)!
  • Kleiner Onkel (Auktion 2011) und die Russische Nachwuchsreiteirn Maria Madenova hatten Grund zur Freude beim CSI3*-W Lezno. Im 1,35m Springen der Silber Tour rangierten sie sich als dritte in die Platzierung ein

 

30.10.2014 Siege und Platzierungen in Nettetal

  • Langweilig wird es nie! Tobias reiste gestern zum Late Entry nach zum Gestüt Seehof der Familie Broich, um dort einige Pferde an den Start zu bringen:
  • Der sechsjährige Conner beendete die Springpferdeprüfung Klasse L als vierter und wurde in der Springpferdeprüfung Klasse M* mit der Wertnote 8,6 und Rang zwei belohnt
  • Esperance, ein fünfjähriger Vaillant- Sohn, platzierte sich in der Springpferdeprüfung Klasse M* mit der Wertnote 8,0
  • Varmisch siegte mit einer lockeren Runde in der Springprüfung Klasse L
  • In der Springprüfung Klasse M* platzierte sich der siebenjährige Cincitty (Numero Uno x Ramiro Z) mit einer Nullrunde auf Rang drei

 

29.10.2014 Wie denke ich über die Entwicklung?

Wie beschreibe und erlebe eigentlich ich selber als Veranstalter die Entwicklung der Auktion in den vergangenen Jahren? Kann ich eine Veränderung der Käuferwünsche feststellen? Antworten auf diese und einige weitere Fragen bezüglich der Springpferdeauktionen in den vergangenen Jahren wurden in einem Interview mit mir erörtert. Auch kann dort nachgelesen werden, woher mein Team und ich Jahr für Jahr die Motivation für dieses riesiges Projekt hernehmen und welches Ziel wir für die Zukunft anstreben. Klicken Sie HIER, um das Interview zu lesen. Viel Spaß dabei!

 

29.10.2014 Kataloge wohin das Auge reicht

Tausende Kataloge... 

Sie sind da! Als die Türen von dem Lieferwagen der Firma Völcker Druck geöffnet wurden und wir unzählige, auf Paletten gestapelten Kartons entdeckten wussten wir alle Bescheid: Die Auktionskataloge 2014 sind da. Dann hieß es Ärmel aufkrempeln und mit vereinten Kräften an die Arbeit. Viele sehen nur das „Endprodukt“, den fertigen Katalog, doch für uns bedeutet uns das gute Stück auch viel Herzblut, Zeit und Spaß. Lange wird getippt und gestaltet und nach dem Druck packt das gesamte Team und die Familie mit ausgesprochen guter Laune an, denn vor dem Versand wandern die tausenden Kataloge durch viele Hände: DVD in die DVD- Hülle stecken, DVD in den Katalog kleben, Einladung und Katalog in den Umschlag stecken, Umschlag zukleben, Briefmarke drauf und ab in die gelbe Postkiste. Die Arbeitsabläufe laufen dank der Erfahrung der letzten Jahre wie am Schnürchen und mit Kaffee, Kuchen, viel Gelächter und Freude arbeitet es sich ja ohnehin viel besser. Zuvor habe ich alle Einladungen und Anschreiben persönlich unterschrieben und habe somit schon die volle Halle am Auktionsabend vor Augen. Nun, nach zwei Tagen sind alle Kataloge auf dem Postweg, bzw. fertig gepackt griffbereit für die kommenden Wochen. Dem Team sei’ dank! Wenn auch Sie einen Katalog inkl. interessanten Reportagen erhalten möchten, können Sie diesen hier bestellen.

 

28.10.2014 Die Jubiläumskollektion ist online

Conquest und Maria Madenova 

Es ist soweit, das lange Warten hat ein Ende, die Neugierde kann gestillt werden! Die Kollektion der diesjährigen Jubiläumsauktion verspricht ein Feuerwerk der Emotionen- das versichere ich Ihnen. 21 ausgezeichnete Talente im Alter von vier bis acht Jahren haben den schweren Sprung in das erlesene Auktionslot geschafft. Ein großer Teil der Pferde neben allerhöchster Qualität auch ganz besondere Erfolge, Championatstitel (Bundeschampion!) und Medaillen sowie höchstinteressante Abstammungen vorweisen können. Bei der Auswahl wurde Nichts dem Zufall überlassen, alle Pferde entsprechen allerhöchsten Qualitätsmaßstäben und die exzellente Selektion bietet Springpferde für alle Ansprüche. Wir sind wirklich sehr stolz, dass viele Pferde der vergangenen neun Auktionen ihre Karriereleiter in Goch bestiegen haben und bis zu Weltmeisterschaften erfolgreich sind und auch die diesjährigen Nachwuchspferde haben alle Möglichkeiten ganz groß herauszukommen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ansehen der Jubiläumskollektion, genießen Sie es! Das unverbindliche Ausprobieren der Auktionspferde ist bei Interesse ab sofort nach telefonischer Absprache möglich.

 

27.10.2014 Tobias & Unesco zweiter im Großen Preis

Tobias und Unesco 

Nachdem die Nachwuchspferde alle ihre Trainingseinheit absolviert hatten, machte sich Tobias an den Nachmittagen des vergangenen Wochenendes auf den Weg nach Leverkusen, um dort mit Unesco und Velvet Brown in den schweren Springen an den Start zu gehen. Das Springfestival Leverkusen freute sich über große und namhafte Starterfelder, entsprechend anspruchsvoll waren die Parcours. Auch der Große Preis des RV Bayer Leverkusen am Sonntag hatte es in sich, nur acht Paare beendeten den Umlauf der Springprüfung Klasse S** mit Siegerrunde fehlerfrei. Darunter zweimal Tobias! Unesco flog nur so über die Hindernisse und spielte mit den Anforderungen und beendete das Hauptspringen als stolzer zweiter. Auch Velvet Brown zeigte ihre Qualitäten am Sprung und beendete das schwere Springen als sechste. Neben diesen ansehnlichen Erfolgen im Großen Preis konnte sich Tobias zudem mit beiden Pferden in einer Springprüfung Klasse S* am Freitagabend platzieren.
Unsere Reiter und das Stallteam haben derzeit einiges zutun, denn es sind nicht nur die 21 Auktionspferde bei uns im Stall, auch die anderen Sportler fordern vollste Aufmerksamkeit- die sie natürlich auch bekommen. Mit großer Konzentration und Spaß bei der Sache kümmern sich alle sorgfältig um den Beritt und das Training eines jeden einzelnen Pferdes, so dass kein Vierbeiner zu kurz kommt!

 

24.10.2014 Trailer Sport Horse Sales 2014

 

24.10.2014 Wie die Zeit vergeht...

2005-2013, welch ein Unterschied 

Es war einmal ein lauer Septemberabend im Jahr 2005, als ich gemütlich mit Freunden zusammen saß und laut über die Durchführung eines „Tag der offenen Tür“ nachdachte. Von „Höcksken auf Stöcksken“ kamen wir am Ende zu der Idee, neben der Präsentation von Hof und Pferden auch eine kleine Hofauktion zu veranstalten. Gesagt, getan.
Eher aus Spaß wurden auf dem Rasenplatz zehn Pferde verkauft und die Idee der Auktion fand reges Interesse. Damit war der Anfang gemacht- ganz ohne Spektakel, aber mit ganz viel Herz.
Im September 2005 wurde also der Grundstein für meine inzwischen weltweit anerkannte und geschätzte Auktion mit exzellenten Sportpferden gelegt. Damals noch unter freiem Himmel, entwickelte sich die Springpferdeauktion in den vergangenen zehn Jahren zu einer Veranstaltung, wo sich das „Who is Who“ der internationalen Springsportelite bei einer einmaligen Atmosphäre trifft und es hochqualitative Nachwuchspferde gibt, die weltweit ihres gleichen suchen. Der Leitfaden „Qualität kann nie Qualität genug sein“ verdeutlicht die Entwicklung der Veranstaltung, die seit 2013, dank der neuen Reithalle, in einem wahren Hexenkessel stattfindet. Ich bekomme regelrecht Gänsehaut, wenn ich mir die Bilder der verschiedenen Auktionen ansehe und die Erinnerungen durch den Kopf laufen lassen. Erfahrungen und Momente, die ich nicht mehr missen möchte. HIER können Sie ein Interview mit mir über die Entwicklung der Auktion lesen.

 

21.10.2014 Making of 2014

 

21.10.2014 Ein frischer Aufgalopp in den Herbst

Freude pur... 

Das gute Wetter muss man einfach nutzen und gerade jetzt, wo es frischer wird, werden auch die Pferde „knackiger“. Wir sind in der erfreulichen Lage, dass ganz in der Nachbarschaft die beste Möglichkeit besteht, den Pferden einfach mal die Zügel auf den Hals zu legen und frische Runden im Galopp zu drehen, was natürlich auch eine super Ergänzung zum Konditionstraining ist. Auf dem Heisterfeldshof gibt es eine 1,6km lange Sandrennbahn, die eigentlich für Trabertraining und -Rennen genutzt wird. Und nicht nur wie Reiter haben großen Spaß daran, unsere Vierbeiner bestätigen uns mit Bocksprüngen, dass auch Ihnen das frische Galoppieren in der Natur viel Freude bereitet! Wir sind sehr dankbar, dass wir uns mit den Springpferden regelmäßig zwischen die Traber und Sulkys mischen dürfen… Maik Wallrafen, unser treuer und super Fotograf, hat das Spektakel mit seiner Kamera festgehalten!

 

 

17.10.2014 Großeinsatz im und rund um den Parcours

  • Unsere Reiter hatten bei unserem Turnier Großeinsatz und die Helfer im Stall alle Hände voll zutun, schließlich waren 26 Pferde am Start. Mit Bravour haben alle Beteiligten diese Herausforderung gemeistert- und das sehr erfolgreich:
  • Un Avion, ein fünfjähriger Ustinov- Nachkomme, gewann mit Christine eindrucksvoll die Springpferdeprüfung Klasse A** mit der Wertnote 8,5
  • Siegreich war auch Thunder Girl, die die Springpferdeprüfung Klasse L mit der Topnote 8,8 gewann und mit der gleichen Note in der Springpferde M* den Silberrang belegte
  • Stakkanuja, sechsjährige Stakkatol- Tochter, beendete die Springpferdeprüfung Klasse L als vierte. In der Springpferde M* erhielt die Stute eine 8,6 und wurde fünfte
  • My Pleasure, fünfjähriger gekörter Hengst, reihte sich als sechster in die Platzierungsliste der Springpferdeprüfung Klasse L ein. In der Springpferde M wurde der vermögende Hengst mit der 8,4 achter.
  • Ihren Ritt in einer Springpferdeprüfung meisterte die erst 14- jährige Laura mit Bravour: Mit großer Souveränität pilotierte sie die sechsjährige Casablanca durch den Parcours der Springpferde L und wurde mit dem sechsten Rang belohnt
  • Sportsgirl demonstrierte einmal mehr Springsport vom allerfeinsten und wurde mit einer Wertnote 8,7 vierte
  • Eine Schleife in der Springpferdeprüfung Klasse M* gab es auch für Daily Impressed, benotet mit einer 8,4
  • Die Silberschleife erhielt die Stute Varmisch im Zwei-Phasen-Springen der Klasse L
  • Auch der sechsjährige Conner reihte sich in die Platzierung ein: Rang vier im Zwei-Phasen-Springen Klasse L

 

  • Eine grüne Schleife für Rang sieben gab es für den Fuchswallach Schupo im L- Springen
  • Kathi wurde mit Castelli für ihre Nullrunden im L- Springen mit Rang acht belohnt
  • In gewohnt routinierter Manier absolvierten Laura und Quanita den Parcours des Zwei-Phasen-Springen Klasse M* und wurden mit Rang sechs belohnt und belegten im M**- Springen Platz sieben
  • Achter wurde der Stakkato Sohn Samba Oelek im Zwei-Phasen-M*- Springen mit einer schönen Runde
  • Velvet Brown platzierte sich im M** Springen, als auch in der Springprüfung Klasse S* als fünfte
  • Den Silberplatz im Hauptspringen- der Springprüfung Klasse S*- sicherten sich mit einer von insgesamt zwei Nullrunden Unesco und Tobias
  • Beeindruckende Fortschritte zeigte auch mal wieder Carolin Becker: Fehlerfrei mit Balderdas im M**- Springen und platziert in dem schweren S*- Springen
  • Unsere Praktikantin Teresa Martinotti beendete das Zwei-Phasen-Springen der Klasse A** als zweite

 

17.10.2014 Eine Veranstaltung-viele helfende Hände

Jeder, der schon einmal eine Veranstaltung organisiert hat weiß, wie viel Arbeit dahinter steckt. Was das Team rund um meine Person immer wieder bewerkstelligt, ist für mich einfach beeindruckend und macht mich mehr als sprachlos und dankbar. Mit unglaublicher Leidenschaft ziehen immer wieder alle, wirklich alle, an einem Strang und machen somit immer wieder Unmögliches möglich ohne die täglichen Arbeiten zu vernachlässigen. Gerade im Hinblick auf die nächsten Monate, wo noch weitere sechs Springturniere und auch unsere Jubiläumsauktion vor uns stehen, bin ich sehr glücklich, auf dieses Team (klicken Sie hier, um mehr über mein Team zu erfahren) zählen zu können! An dieser Stelle nochmals einen großen Dank und ein großes Kompliment an alle, die zu dem tollen ersten Turnier beigetragen haben: Vom Ringmeister Klaus Jung, über dem Parcoursdienst, die nette „Meldestellen-Frau“ Andrea Schmidt, Richter mit dem speziellen Blick für gute Pferde, Parcourschef Peter Schuhmacher und auch der Tierärztin Dr. Wellmann und Hufschmied Robert Kuyers, die alle mit mit viel Freude bei der Arbeit waren.

 

Auch danken wir den Sponsoren, die die Veranstaltung unterstützt haben: Frasselter Reitertreff (Kranenburg), Snacky Mobil (Mönchengladbach), CarStop Goch (Goch), Christopf Erkes Landmaschinen (Goch-Asperden), Party- und Event Service GmbH (Weeze), Tölke und Fischer GmbH (Krefeld), Uschy Robe (Mayen), CWD Sellier (Saarbrücken), Höveler Pferdefutter (Dormagen), Turnier- und Ausbildungsstall Judith Emmers (Goch), und dem Autohaus Waldhausen und Bürkel (Mönchengladbach)!
Weitere Informationen auch hier.

 

16.10.2014 Ergebnisse Kader PLS 15.10.2014

 

14.10.2014 Morgen beginnt die Winter- Turnierserie

Unsere Pferde genießen heute noch einmal eine lockere Trainingseinheit und anschließendes Wellness- Programm, damit sie morgen auf unserem Turnier in Punkto Leistung und Aussehen glänzen. Gleichzeitig wird neben der Reitbahn gehämmert, gewienert und gefegt, damit alles angerichtet ist, wenn unsere Gäste morgen anreisen. Oma plfanzt noch schnell neue Blümchen ein, Martin verleiht der Hecke einen neuen Schnitt und auch alle anderen wuseln hier und da herum- jeder packt mit an und genau das ist das Großartige. Für unsere Reiter und unser Team im Stall steht ein straffes Programm auf dem Plan, immerhin werden morgen 26 unserer Pferde in den verschiedenen Prüfungen an den Start gebracht. Da ist die Organisation und reibungslose Zusammenarbeit das „A und O“! Wir alle freuen uns sehr, morgen die Türen der Reithalle für unser erstes Turnier der Winter- Turnierserie zu öffnen und hoffen, viele Reitsportbegeisterte auf unserem Hof begrüßen zu dürfen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!

 

06.10.2014 Gelungener Einstieg in die Hallensaison

  • Diverse Nullrunden und Platzierungen für alle Pferde- besser hätte der Auftakt der Hallensaison 2014 nicht laufen können. Tobias und ich waren am Wochenende mit unseren vierbeinigen Kollegen beim CSI3* Wiener Neustadt in der Arena Nova am Start und konnten uns dort sehr über tolle Leistungen unserer Pferde freuen. Alle Vierbeiner sprangen wirklich klasse und wurden mit Platzierungen in den internationalen Springen belohnt:
  • Der sechsjährige Dalli Dalli platzierte sich in einem Springen der Youngster Tour und wurde im Finale, welches gemeinsam mit den siebenjährigen Pferden ausgetragen wurde, fünfter
  • Clarissa, siebenjährige Tochter von Cancoon, zeigte einmal mehr ihr Vermögen und beendete ein Spingen der Youngster Tour als dritte
  • Dass er sich sowohl auf Freiluftturnieren, als auch in der Halle, wohlfühlt, bewies Legioner beispielhaft. Nach dem siebten Platz in einem 1,45m Springen der Goldtour konnten wir uns auch im Großen Preis des Landes Niederösterreich am Sonntagnachmittag in die Platzierungsliste eintragen
  • Tobias stellte den sechsjährigen Schimmel Conner in der Youngster Tour vor und konnte sich mit ihm ebenfalls auf internationalem Parkett platzieren
  • Eine Platzierung im 1,40m Springen des CSI3*’s verdiente sich die Stute Velvet Brown
  • Drei Starts, drei Erfolge- so lautet die großartige Bilanz von dem zehnjährigen Quasimodo Z Sohn Last Minute. Neben einer Schleife im 1,40m Springen kamen zwei weitere in 1,45m Springen hinzu
  • So hat sich die lange Fahrt nach Wiener Neustadt wirklich gelohnt und mittlerweile stehen die Vierbeiner wieder alle wohlbehalten zu Hause im Stall und freuen sich über ihr Wellness- Programm. Für uns geht es nächste Woche Mittwoch mit dem Turnierreiten weiter, dann beträgt die Anreise nicht 1.000km, sondern 0km! Denn das Turnier wird ein Heimspiel mit Großeinsatz…

 

02.10.2014 Zeiteinteilung für den 15.10.2014

In nicht einmal mehr zwei Wochen fällt der Startschuss für unsere Winter- Turnierserie: Am Mittwoch, den 15. Oktober 2014 findet das erste Turnier statt und wir dürfen einen tollen Auftakt in die Hallensaison feiern. Wir freuen uns sehr auf einen entspannten Turniertag mit großartigem Sport und motivierten Reitern. Schon früh morgens um 08:30 Uhr beginnen wir mit der Springpferdeprüfung Klasse A**, die letzte Prüfung- die Springprüfung Klasse S* - beginnt voraussichtlich um 18:30 Uhr. Zuschauer sind herzlich willkommen, für das leibliche Wohl und die beliebte „Wohlfühlatmosphäre“ ist wie immer bestens gesorgt! HIER können Sie sich die Zeiteinteilung ansehen [7 KB] , die Teilnehmerlisten werden kurzfristig online gestellt.

 

30.09.2014 Abschluss der Freiluftsaison 2014

by Marx

  • Am Wochenende hatten auch unsere jüngeren Pferde den letzten Freiluftturnierstart in der Saison 2014. Die beliebte grüne Saison konnten sie mit tollen Ergebnissen und Siegen bei dem Turnier in Nettetal- Kaldenkirchen abschließen:
  • Die sechsjährige Con Air Tochter Casablanca gewann die Springpferdeprüfung Klasse L mit einer fantastischen Runde unter Christine mit der Wertnote 8,4
  • Sportsgirl (v. Colman) konnte sich in der Springpferdeprüfung Klasse L auf Platz sechs und in der Springpferdeprüfung Klasse M* auf Rang zwei platzieren
  • Auch Zplendid bewies einmal mehr, dass auf sie Verlass ist: Rang vier in der Springpferdeprüfung Klasse A** und die Springpferdeprüfung Klasse L beendete die tolle Stute als siebte
  • Die siebenjährige Clarissa stellte mit beeindruckenden Nullrunden unter dem Sattel von Christine ihre Ausnahmequalitäten unter Beweis und konnte sich in der Springprüfung Klasse S* in die Platzierungsliste eintragen
  • Cincitty, Velvet Brown und Unesco präsentierten sich ebenfalls sehr gut in M*/M** bzw. S* Springen bei ihrem letzten Freiluftstart in dieser Saison
  • Claydon gewann unter Sebastian Adams eindrucksvoll die Springprüfung Klasse M**
  • Let’s Dance platzierte sich in der Springprüfung Klasse M** und Call me Paul verdiente sich eine Platzierung in dem S*- Springen
  • Nun freuen wir uns auf die Hallensaison, in die wir fit und hoch motiviert starten!

 

22.09.2014 Toller Abschluss der grünen Saison

Legioner  by Claire Simler

Jedes Jahr aufs Neue freue ich mich auf das S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier in Donaueschingen. Der große Rasenplatz und das schöne Turniergelände bieten einfach fantastische Bedingungen für Pferde, Reiter und Reitsportbegeisterte. Nur leider hatte der Veranstalter kein großes Glück mit dem Wetter, so dass immer wieder Regenschauer über den Platz zogen, da hieß es „Augen zu und durch“.
Ich habe Check me Out und Legioner in den CSI3*- Prüfungen gestartet und bin einmal mehr absolut begeistert von den Beiden. Der erst achtjährige Check me Out zeigte- wie bereits die ganze Saison- absolut konstante Runden und sprang die schweren Parcours mit großer Leichtigkeit und Abgeklärtheit. Wohlverdient platzierte er sich in einem 1,45m Springen und das 1,50m Springen mit Siegerrunde am Samstag beendete er eindrucksvoll als achter.

 

Auch Legioner überzeugte erneut: ich bin absolut fasziniert von diesem Pferd, der in diesem Jahr seine erste Grand Prix Saison läuft und noch völlig neu in dieser Welt ist. So routiniert und locker, wie er die Aufgaben bewältigt- es macht einfach riesig Spaß, mit ihm in den Parcours zu reiten. Legioner platzierte sich im 1,50m hohen Weltranglistenspringen!
Carolin Becker zeigte klasse Ritte in den internationalen 1,40m Springen mit ihren beiden Sportpartnern Prudence de Beaufour und dem erst achtjährigen Balderdas. So sammelte sie Platzierungen in den schweren Springen, unter anderem auch im Finale der Top 12, für das sie sich qualifiziert hat. Herzlichen Glückwunsch, Caro, es bereitet große Freude, Deine Fortschritte zu beobachten.
Donaueschingen war ein äußerst zufriedenstellender Abschluss der grünen Saison, denn nun geht es für mich und meine Pferde mit der Hallensaison weiter.

 

22.09.2014 Gelungener Einstand mit drei Siegen

My Pleasure 

Sein Einstand hätte kaum erfolgreicher verlaufen können: Am Freitag kehrte Tobias mit drei goldenen Schleifen im Gepäck vom Turnier aus Issum zurück und konnte sich so über einen goldenen Freitag freuen. Mit dem bildschönen Schimmelwallach Conner gewann er die Springpferdeprüfungen Klasse L und M*. Auch mit dem fünfjährigen, hochtalentierten Hengst My Pleasure konnte er sehr vielversprechende Runden zeigen und gewann die Springpferdeprüfung Klasse L mit einer verdienten 8,7. Die Springpferdeprüfung Klasse M* beendeten sie als vierte.

 

18.09.2014 Tobias Thoenes verstärkt unser Team

Seit dem 1. September 2014 verstärkt Tobias Thoenes unser Team als Bereiter. So ist er für die Ausbildung und Turniervorstellung der Pferde sowie die Kundenbetreuung verantwortlich.
Nach der erfolgreichen Absolvierung seiner Ausbildung zum Pferdewirt und Bürokaufmann bei der Deutschen Reiterliche Vereinigung (FN) in Warendorf, war Tobias zunächst den Stall von Paul Schockemöhle in Mühlen an, um dort wertvolle Erfahrungen im Topsport zu sammeln.
In den vergangenen zwei Jahren wirkte er als Chefbereiter im Gestüt Zangersheide in Belgien und unterstützte dort den Beritt von Judy-Ann Melchior und Christian Ahlmann.
Seit drei Wochen ist der Springreiter wieder am Niederrhein zu Hause, und hier- und vor allem in meinem Stall- ist er kein Unbekannter. Ich kenne Tobias seit seiner Kindheit und er hat mich schon bei meinen ersten Auktionen als Reiter unterstützt. Ich kenne ihn- er kennt mich und meine Philosophie, was für eine erfolgreiche Zusammenarbeit wahrlich von Vorteil ist. Herzlich Willkommen (zurück), Tobias!

 

08.09.2014 Wieder eine Platzierung im Großen Preis

CSI Humlikon 

Am Wochenende waren Imma, Caro und ich bei einem Jubiläumsturnier zu Gast. Das Maurice Lacroix CSI3* in Humlikon wurde in diesem Jahr zum zehnten Mal ausgetragen und bot einmal mehr optimale Bedingungen für Reiter und Pferde im Schweizer Weinland.
Absolut begeistert und fasziniert bin ich mal wieder von meinem Legioner, der fantastisch sprang und mir ein super Gefühl gab. Höchst elastisch und mit einer beeindruckenden Leichtigkeit absolvierte der Wallach alle Parcours der großen Tour – ich habe jede Runde voll genossen. Nach einer Platzierung mit einer Nullrunde im Weltranglistenspringen am ersten Tag (1,50m) konnte sich Legioner auch im Großen Preis (1,55m) platzieren und somit seine Serien in Großen Preisen fortsetzen. Little Tinka sprang ebenso frisch und präsentierte sich sehr positiv. Auch Imma ritt gute Runden mit ihren Vierbeinern, auch wenn es leider zu keiner Platzierung kam. Vor allem die erst siebenjährige Stute Clarissa offenbarte ihre Qualität und sprang auffallend gut.
Hochzufrieden tritt auch Caro Becker die Heimreise mit ihren beiden Pferden an. Sowohl mit Prudence de Beaufour, als auch mit ihrem Balderdas zeigte sie einige schöne Nullrunden und konnte sich- wohlverdient- nicht nur in Qualifikationsspringen platzieren, sondern auch im Finale mit Stechen!

 

05.09.2014 Es bahnt sich was an…

Innerhalb von guten zwei Stunden stand es: das Stallzelt. Die fleißigen Männer der Zeltverleihfirma haben die 20 Boxen und das Zelt in kürzester Zeit aufgebaut und uns damit neue Möglichkeiten geschaffen. Somit haben wir vorerst mehr Platz, um weitere Pferde einzustallen und in unser Trainingsprogramm aufzunehmen. Gleichzeitig ist das Zelt für uns aber auch eine Art „Botschafter“ für die nun bevorstehende Auktionszeit. Denn wenn wir in den kommenden Wochen die Auktionsvideos machen, fällt endgültig der Startschuss für die Auktionszeit 2014! Wir freuen uns schon sehr!

 

03.09.2014 Winter-Turnierserie mit 7 Turnieren

Nachdem unsere beiden Kader PLS auf so viel Interesse gestoßen sind und hervorragend funktioniert haben, möchten wir auch im Winter unsere diese besten Voraussetzungen zukünftig auch der Öffentlichkeit für Turnierveranstaltungen zur Verfügung stellen, da gerade qualitätsvolle Hallenturniere immer weniger werden. Von Oktober 2014 bis März 2015 veranstalten wir auf unserer Anlage eine Winter- Turnierserie mit sieben Veranstaltungen, der Auftakt wird am Mittwoch, den 15. Oktober 2014 gemacht. Für uns haben dabei die Qualität der Veranstaltungen, allerbeste Bedingungen für Pferde und Reiter, ein kleiner Teilnehmerkreis sowie die sportliche Förderung absolute Priorität. Unser Team ist hoch motiviert und wir freuen uns schon jetzt auf die kommenden Monate, die garantiert nicht langweilig werden! Die Turniertermine, Ausschreibungen, Informationen zur Startberechtigung und auch Näheres zu dem attraktiven Sonderehrenpreis (gesponsert von Waldhausen und Bürkel) können Sie unter dem Topic „Winter- Turnierserie“ ansehen.

 

28.08.2014 Eine fette Headline für Laura

Eine dicke Überschrift stach uns heute in die Augen, als wir die September- Ausgabe der Rheinlands Reiter Pferde durchblätterten. „Teambronze für Laura Hetzel in Arezzo“. „Laura hat hier ganz starke Nerven gezeigt und unter Beweis gestellt, wie gut sie sich auch über einen längeren Zeitraum konzentrieren kann“. „Das Paar blieb fehlerfrei und bewies dabei ganz nebenbei, dass in ihnen fast schon ein kleiner Profi steckt, denn nach den Vorkommnissen am Vortag hätten zahlreichen Reitern sicher die Nerven geflattert und eine solche Top- Runde verhindert“„Laura Hetzel war damit Teil der wieder aufstrebenden deutschen Nachwuchsequipe“. Gänsehaut, Kribbeln, Stolz. Mit dem Lesen des Artikels kamen die Erlebnisse bei der Europameisterschaft wieder in den Kopf und wir können das Glück und den Stolz mal wieder kaum verbergen….

 

25.08.2014 Fünfzehn Nullrunden beim CSI Samorin

WOW, was für ein Wochenende liegt hinter uns. Wo fangen wir an mit der Berichterstattung? Na klar, bei denen, die es sich am meisten verdient haben: bei unseren Pferden. All’ unsere Pferde haben die lange Anreise mit über 1.100km super überstanden und fühlten sich direkt wohl auf dem Turnierplatz beim CSI3* Samorin in der Slowakei. Dieses bewiesen sie uns vor allem mit den sportlichen Leistungen im Parcours: Fünfzehn Nullrunden und nur ein Parcours, in dem eine Stange zu Boden gefallen ist. Mathematisch ausgedrückt: 94% der Runden waren ohne Springfehler und in allen Finals sowie dem Grand Prix konnten wir uns platzieren.

 

  • Christine ritt die erst fünfjährige Thunder Girl in den internationalen Prüfungen für fünfjährige. Dass die junge Stute zum ersten Mal so lange reiste und ihr erstes Übernachtungsturnier weit weg von zu Hause hatte, merkte man keineswegs: Nicht eine Stange berührte die Braune und bewies ihre Qualitäten in jedem Parcours.
  • Zudem ritt Christine den Wallach Nightmare (v. Night and Day) in der Youngster Tour für siebenjährige Pferde- viermal Null und Rang neun im großen Finale.
  • In den internationalen Prüfungen für sechsjährige sattelte ich Dalli Dalli, der einmal mehr in einer anderen Liga spielte. Clear round, clear round, clear round und platziert im Finale der Tour für junge Pferde
  • Check me Out konnte sich in zwei Springen der Silber Tour (1.35 bzw. 1.40m) des CSI3* in die Platzierungsliste eintragen
  • Nach einem fehlerfreien Auftakt am ersten Turniertag sprang mein Schimmel Little Tinka im Finale der Silbertour mit zwei Nullrunden auf Rang elf des 1,45m Springens
  • In der schweren Diamond Tour setzte Legioner mal wieder ein großes Ausrufezeichen und machte mit überzeugenden Ergebnissen auf sich aufmerksam: Platz sieben im 1.45m Springen, Rang zehn im 1.50m Springen und auch im Großen Preis konnte sich der Wallach platzieren

 

Der sportliche Teil des Turniers verlief einfach sagenhaft und wir freuen uns sehr, dass sich unsere Vierbeiner so sensationell präsentiert haben auf dem internationalen Parkett. Alle sechs Pferde und auch Christine und Romy sind nach einer langen Fahrt gesund und munter wieder zu Hause angekommen und genießen nun eine kleine Erholung.
Neben dem sportlichen Erfolg waren auch die Bedingungen bei dem neuen Turnier außergewöhnlich: Eine unvorstellbar riesige Anlage mit aller-, aller-, allerbesten Bedingungen für die Pferde, Reiter, Begleiter und Zuschauer. Kleine Details und die Möglichkeiten den Pferden das Beste zu garantieren, haben es einfach zu einem rundum fantastischen Wochenende gemacht. Das Gesamtpaket: Wahnsinn!

 

22.08.2014 Kathi besteht mit Stensbeckplakette

Ab sofort "Bereiterin FN": Kathi 

Die vielseitige, klassische Ausbildung des Pferdes, die Vorbereitung und Vorstellung von Pferden bei Reitturnieren und auch die zielgruppenorientierte, klassische Ausbildung von Reiterinnen und Reitern gehört genau so zu den Aufgabengebieten des Pferdewirtes mit Fachrichtung "Klassische Reitausbildung" wie auch die Pferdegesundheit und Wirtschafts- und Sozialkunde. Dass die Auszubildenden nach der Ausbildung all’ diese Inhalte beherrschen müssen sie nach einen zweiwöchigen Abschlusslehrgang bei der Abschlussprüfung in Warendorf vor den Prüfern beweisen. Unserer Auszubildenden Katharina Rehm gelang dieses mit Bravour und konnte sich in allen Teilprüfungen über ausgezeichnete Noten freuen. Die besondere Belohnung: Kathi wird aufgrund der herausragenden Ergebnisse mit der Stensbeckplakette geehrt, die ihr alsbald in Warendorf bei einer offiziellen Verleihung überreicht wird. Eine super Leistung, Kathi! Natürlich sind wir sehr stolz auf unsere beiden Auszubildenden Kathi und Caro, die in diesem Sommer ihre Ausbildung mit Bravour abgeschlossen haben und nun nach bestandener Abschlussprüfung von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) die Berechtigung haben, sich "Bereiterin (FN)" zu nennen. Herzlichen Glückwunsch!

 

20.08.2014 Highlight Nr. X: DJM in Zeiskam

Quanita und Laura  v. Fotostudio Marx

Viele Reitsport- Highlights und unvergessliche Erlebnisse durften wir in diesem Jahr bereits mit Tochter Laura feiern und auch am vergangenen Wochenende wurden wieder die Sachen gepackt, um mit Quanita ins Land zu ziehen. Das Ziel: Die Deutsche Jugend Meisterschaften in Zeiskam. Die Veranstalter der Deutschen Jugendmeisterschaften in Zeiskam gaben sich außerordentliche Mühe, um den Teilnehmern, aber auch den Besuchern unvergessliche Titelkämpfe zu bescheren. Und auch wenn das Wetter nicht lückenlos auf der Seite aller Beitragenden war, genossen alle Anwesenden die einer Meisterschaft würdige Atmosphäre.
Laura war mit Quanita in der Childrenwertung am Start und schaffte es mal wieder durch sportliche Glanzleistungen ein Ausrufezeichen zu setzen. Sowohl in der ersten, als auch in der zweiten Wertungsprüfung kam Laura mit ihrer Rita mit einer fast schon gewohnten blitzsauberen Runde ins Ziel und konnte sich jeweils auf den fünften Rang platzieren.

 

Bildschön: Quanita 

Auch der Überraschungsbesuch von Oma und Opa, die es sich als größte Fans mal wieder nicht nehmen ließen, die Enkelin live vor Ort anzufeuern, brachte Laura nicht aus der Ruhe. Am Sonntag im Finale war noch alles drin, im ersten Umlauf gelang es den beiden wieder ohne Fehler zu bleiben. Doch dann, im zweiten und entscheidenden Umlauf, berührte Quanita zum ersten Mal eine Stange, die dann ausgerechnet gerade in dem Moment aus der Auflage rollte. Argh. Dieser federleichte Fehler- für den es wirklich keinen Grund gab- brachte dem Paar Rang sechs in dieser Finalprüfung und letztendlich auch in der Gesamtwertung ein.
Natürlich haben wir uns im ersten Moment über den Abwurf geärgert- was wohl jeder getan hätte. Klar, Ärgernis auf höchstem Niveau, aber wir sind nicht minder stolz auf den brillanten sechsten Rang in der Meisterschaftswertung. Unserer erst vierzehnjährigen Laura ist es gelungen, überaus konstante Leistungen im Sattel ihrer Sportpartner zu zeigen- egal ob bei Championaten oder in Springen bis zur schweren Klasse. Immer überzeugt sie mit einem beispielhaften Stil, absoluter Fairness gegenüber ihren Vierbeinern und souveränen Leistungen im Parcours. Silber beim Preis der Besten, Gold bei den Rheinischen Junioren- Meisterschaften, Bronze bei den Europameisterschaften in Arezzo und nun wieder unglaublich tolle Runden bei der DJM und Rang sechs in der Gesamtwertung- wir sind unbeschreiblich dankbar, dass wir solche Erfahrungen machen dürfen. Danke an das gesamte Team für die Unterstützung, danke an all’ die Freunde für das Daumen drücken und auch Danke an die Pferdebesitzer von Quanita und Polly Pocket Linnea Ericsson sowie Chris Kappler, ohne die das Ganze nicht möglich wäre. Wir genießen den Moment und sind- mal wieder bzw. immer noch- stolz wie Oskar.

 

20.08.2014 Goldenes Wochenende in Asperden

  • Der sechsjährige Daily Impressed (v. Cartani) konnte mit eindrucksvoller Manier auf sich aufmerksam machen: Sieg in der Springpferdeprüfung Klasse L mit einer 8,3 und ebenso ein erster Platz in der Springpferdeprüfung Klasse M* mit einer 8,5. Da freute sich nicht nur Reiterin Imma
  • Sportsgirl (v. Colman) und Christine durften ebenso eine Ehrenrunde anführen: die beiden siegten in der Springpferdeprüfung Klasse L mit einer 8,5 und beendeten die Springpferde M* auf Rang vier
  • Mit einem siebten Rang in der Springpferde L konnte die junge Stute Thunder Girl einmal mehr mit auf die Ehrenrunde gehen
  • Auch Isela del Masset wurde für ihre Leistung im Parcours belohnt und konnte sich in der Springpferde M* mit ihrer Reiterin Imma platzieren
  • Die siebenjährige Clarissa stellte ihre Qualitäten in einer lockeren, fehlerfreien Runde in einer Springprüfung Klasse M* unter Beweis und beendete die Prüfung auf Rang neun
  • Platz fünf gab es für Samba Oelek in einem L- Springen und auch das M*- Springen beendete der Schimmel von Stakkato ohne Abwurf
  • Im Hauptspringen des Turniers, einer Springprüfung Klasse M** mit Stechen rangierte sich Velvet Brown nach zwei tadellosen Nullrunden an vierter Stelle ein
  • Unser Schüler Gleb Tagirov wusste ebenso seinen Aufenthalt mit einem Sieg zu vergolden: Mit Von Dutch siegte er in einem A**- Springen und belegte mit Costa Calida auch Rang zwei. In der Stilspringprüfung Klasse A** erreichte er die Plätze vier und sieben
  • Siegreich war auch Claudia Wigand van Dael mit ihrer Sensation (Auktionspferd 2013): Das Paar siegte in einer Stilspringprüfung Klasse L und beendete zudem eine Springprüfung Klasse A** als vierte. Ihre Tochter Philippa stand dem im Nichts nach und gewann mit Oro Luna einen Pony- Reiter- Wettbewerb mit der Traumnote 8,2 und wurde im Dressurreiter Wettbewerb noch dritte
  • Herzlichen Glückwunsch!

 

15.08.2014 Attention Please wird Namen gerecht

Attention Please  ESI Photography

Bei unserer Auktion im November 2012 freute sich die Amerikanerin Laura Linback riesig, als sie den Zuschlag für den wunderschönen „Attention Please“ bekam und den Wallach daraufhin mit in die Staaten nehmen durfte. Schon im vergangenen Jahr waren die beiden hocherfolgreich auf Turnieren unterwegs, doch in diesem Jahr gelang ihnen ein ganz besonderer Coup: Der nun achtjährige braune Hannoveraner (Chico's Boy x Silvio I x Gardegeneral) ist jetzt das erfolgreichste Pferd in 1.40/1.45m Springen in ganz Amerika und hat in dieser Saison bereits acht Topspringen gewonnen. Der nächste Schritt für Attention Please und seine Reiterin wird der Einstieg in die Grand Prix- Klasse sein und auch diesen Schritt werden wir aufmerksam verfolgen. Herzlichen Glückwunsch, Laura!

 

11.08.2014 Jumpfax löst Freude aus

Pumped up kicks & Lillie Keenan  by ESI Photography

  • Als unser Faxgerät heute Morgen die JumpFax News ausspuckte und wir im Internet die internationalen Turnierergebnisse checkten, wurden bei uns regelrechte Freudengefühle ausgelöst:
  • Aseth (Auktionspferd 2010) und Antonio Sanfelice bewiesen ihre Stärke in beiden Qualifikationen zum Großen Preis beim italienischen CSI3* San Giovanni: Rang sieben im 1,45m hohen Zweiphasenspringen und fünfter in einem weiteren 1,45m Springen
  • Den Großen Preis vom CSI2* Caledon (Canada) beendeten Wilford (Auktionspferd 2010) und Ljubvia Kochetova als neunte
  • Beim CSI3* Khanty Mansiysk in Russland zog ein junges Paar in den schweren Springen die Blicke auf sich: Alina Babushkina konnte mit ihrem Schimmel Carlson sowohl in einem offiziellen 1,40m Springen mit Siegerrunde und auch in einem 1,45m schweren Zweiphasenspringen den achten Rang belegen
  • Personality (Auktionspferd 2012) und Alena Loginova reihten sich in der Youngster Tour des CSI3*- Turniers in die Platzierungsliste ein
  • Celline (Auktionspferd 2011) und die Österreicherin Stefanie Bistan platzierten sich in einem 1,40m Springen beim CSIO3* in Bratislava
  • Beachtliche Runden zeigten erneut die junge Reiterin Lillie Keenan und ihr Schimmel Pumped Up Kicks während ihres Europaaufenthaltes beim CSIO3* Bratislava: Null in einem 1,50m Springen und auch im Furusiyya FEI Nations Cup™
  • David Beisel stellte Call me Hannes (Auktionspferd 2009) bei dem Turnier „Traders Point Hunt Charity ” in Amerika vor und wurde im $35,000 M/M RUSSELL FORTUNE JR MEMORIAL GRAND PRIX hervorragender neunter. Zudem beendeten die beiden ein 1,35m Springen als zweite.
  • Die italienische Amazone Maddalena Bianchi ritt mit ihrem Hengst Watch Out fehlerfrei durch ein 1,40m Springen beim CSI3* Beervelde
  • Zwei Schleifen gab es für Andrea Bracci und Born for you (Auktionspferd 2008) in Montefalco: Silber für den zweiten Platz im 1,40m Springen und eine weitere Platzierung im 1,45m Springen

 

11.08.2014 Höchstnoten für Youngster in Straelen

Sportsgirl und Christine 

Christine stellte am Freitag bei dem Turnier des Reitvereins Straelen die Nachwuchspferde vor und konnte sich über Höchstnoten und goldene Schleifen freuen. Eine Belohnung für die vorbildliche Ausbildung der Vierbeiner! Sportsgirl, sechsjährige Colman- Tochter, vergoldete den sonst so regnerischen Freitag mit wahren Glanzleistungen: In der Springpferdeprüfung Klasse L siegte die Stute mit der Wertnote 8,5 und in der Springpferdeprüfung Klasse M wurde die vermögende Stute, die eine von Leichtigkeit geprägte Runde dreht, mit der Traumnote 8,8 und gleichzeitig Platz eins belohnt. Zwei Runden, zwei Siege, zwei Traumnoten. Wir gratulieren den stolzen Besitzern im Nachbarland und freuen uns sehr über die Entwicklung der so begabten Stute. Auch die erst fünfjährige Thunder Girl bewies ihre Qualität am Sprung und platzierte sich mit einer ganz soliden und ausdrucksstarken Runde in der Springpferdeprüfung Klasse L auf Rang zwei. Die Wertnote bestätigt ihre Leistung: 8,5. Die vierte Schleife des Tages ging an die sechsjährige Dassima (Up to Date x Cassini I), die sich in der Springpferdeprüfung Klasse L in die Schleifenränge springen konnte.

 

11.08.2014 Legioner vierter im Großen Preis

Am Wochenende war ich mit meinen Pferden beim internationalen Dressur- und Springfestival- gleichzeitig die F.E.I. World Breeding Dressage Championships for Young Horse-s in Verden am Start. Ganz klares Highlight des Turniers war der Große Preis des CSI2*’s gestern Nachmittag: Legioner zeigte eine großartige Nullrunde im 1,45/1,50m hohen Normalumlauf und qualifizierte sich souverän für das Stechen. Auch im Stechen sprang der Athlet mit großer Abgeklärtheit über die Hindernisse, als wenn er nie etwas anderes getan hätte. Am Ende belegten Legioner und ich mit zwei fehlerfreien Runden den vierten Platz im Großen Preis der Reiterstadt Verden. Dieses Ergebnis macht mich mehr als stolz, denn obwohl der Wallach erst seit letztem Jahr richtig trainiert und in schweren Springen vorgestellt wird, macht er alles mit einer enormen Selbstverständlichkeit und Selbstvertrauen. Dieses Pferd ist einfach unglaublich!
Bis zum Sonntagmittag war das Turnier nicht wirklich vom großen Erfolg gekrönt- es steckte einfach der Wurm drin. Polly Pocket und Check me out sprangen zwar sehr gut und stellten mich vor allem mit ihrer Rittigkeit und Einstellung äußerst zufrieden, doch in jedem Parcours rollte einfach immer eine Stange völlig unnötig aus der Auflage. Zwar ärgerlich, aber die Leistung der Vierbeiner und das Gefühl welches mir in den Parcours gaben macht alles wieder wett, denn das war klasse. Vor allem natürlich Legioners Runden im Großen Preis…

 

11.08.2014 Ein Sieg zum Abschied

Carinjo und Callie Bass 

Bei ihrem (vorerst) letzten Turnier auf europäischen Boden konnten die Schüler von unserem amerikanischen Freund Chris Kappler neben einem Sieg noch diverse Platzierungen auf internationalem Parkett sammeln. Beim CSI Verden beendete die erfolgreiche Amazone Sarah Segal im Sattel ihrer Stute Ubris ein 1,45m Springen der Großen Tour auf dem Silberrang.  Auch Callie Bass reiste vollkommen zufrieden zurück nach Goch, bevor es dann Mitte der Woche über den großen Teich zurück in die Staaten geht. Callie gewann mit ihrem Wallach Carinjo ein internationales 1,40m Springen der Amateurtour und platzierte sich gleich zweimal mit Quinaro. In ein überglückliches Gesicht blickte man auch, wenn man die Juniorin Gaby Reutter ansah: Die Chilenin wurde mit ihren kleinen Tilghman zweite in einem 1,25m Springen und belegte Rang sechs in ihrem ersten 1,40m Springen. Komplettiert hat sie ihr Erfolgskonto mit dem Schimmel Landino in den 1,25m Springen: Platz zwei, sechs und acht. Ein klasse Abschluss der Europatournee.

 

05.08.2014 Die "EFC- Pferde" Springen allen davon

Balluchon du Rouet 

  • Klein aber oho: Der kecke Wallach Smint flog ohne jegliche Anstrengung über die hohen Parcours in Waldbremius und bescherte seiner Ausbilderin Noemie Goergen Grund zur Freude: Rang zwei und vier in S*- Springen und ein vierter Platz im S**- Springen mit Stechen. Der achtjährige Stakkato- Nachkomme ist einfach ein Überflieger
  • Captain Sparrow, siebenjähriger Wallach von Cormint, und Olympiasieger Michael Jung flossen ihrer Konkurrenz in Donaueschingen- Immenhöfe Respekt ein: Dritter im M*- Springen, Sieg im M**- Springen, und platziert im S*- und Gruppen S**- Springen. Wow!
  • Der elfjährige Wallach Stay On wurde einmal mehr super von Sebastian Adams vorgestellt: Eine Platzierung im S**- Springen und eine fehlerfreie Runde im S***- Springen beim CSN Nettetal- Lobberich sprechen für sich
  • Auch Cordalis bewies mit Sebastian Adams seine Klasse, indem der siebenjährige fehlerfrei durch die Ziellinie eines M**- Springens galoppierte
  • Julia Rode ließ den Fuchs Ballouchon du Rouet im Parcours auf dem Immenhöfe glänzen: Silberrang im S*- Springen und eine Schleife im S**- Springen mit Stechen

 

05.08.2014 "Wow, wo kommt der denn her"?

G- Star de Muze  Fotostudio Marx

  • Für Aufsehen sorgten auch am Wochenende (ehemalige) Pferde aus unserem Stall:
  • La Scala dominierte die Springen der Youngster Tour in Nettetal- Lobberich: Mit Siegen im M**- Springen und im anspruchsvollen Finale am Sonntag, einer Springprüfung Klasse S* mit Stechen sowie einer Platzierung in einem schweren Springen stellte die achtjährige Stute deutlich ihr Talent unter Beweis
  • Die Turnierpremiere von Sebastian und unserem Casero ist mehr als geglückt: Platz sieben im Großen Preis von Nettetal- Lobberich, eine Springprüfung Klasse S***, mit einer sensationellen Runde und nur einem Zeitfehler
  • Eine strahlende Reiterin namens Wilma Raulff traf man in Nettetal an. Der Grund? Rang drei im Youngster Finale (S*- Springen mit Stechen) im Sattel des achtjährigen Wallachs G-Star de Muze
  • Der beliebte Gertje van het Scheefkasteel beendete mit seinem Reiter Werner Muff beim CSI** Fontainebleau ein 1,40m als achter
  • In Waldbremius beendeten Creme Caramel (Auktionspferd 2012) und Noemie Goergen eine Springprüfung Klasse M* auf Platz acht
  • Als neunte konnten sich Bill Bentley und Sandra Daniela Alber in die Platzierungsliste eines M**- Springen bei dem Turnier in Donaueschingen Immenhöfe eintragen
  • Generation und Lawrence Greene belegten in einer Punktespringprüfung Klasse M** den Silberrang. Das Paar war in Kirchstockbach am Start
  • Die Amazone Lisa Kochs und ihre Stute Virginia (Auktionspferd 2010) durften als sechste in die Platzierung eines Zeit M*- Springens einreiten
  • Udarko (Auktionspferd 2013) und Mario Maintz platzierten sich in Bielefeld in einer Springpferdeprüfung Klasse M*
  • Auch Ralf Ossenberg- Engels und Aramis konnten ihr Erfolgskonto aufstocken: Rang sechs in einer Springprüfung Klasse M*

 

04.08.2014 Zwei Siege, sechzehn Platzierungen…

… und noch mehr Nullrunden- das ist unsere erfreuliche Bilanz vom Wochenende. Bei dem Turnier in Nettetal- Lobberich fanden alle Beteiligten wirklich allerbeste Bedingungen vor und auch für die extremen Wetterschwankungen (von knalligem Sonnenschein bis hin zur Gewittersturm-Front war alles dabei) war der Veranstalter bestens gerüstet. Unsere Pferde sprangen durchweg super und konnten sich in Springen von A** bis S*** platzieren. Wie der Zufall es so will: Sowohl der erste Turnierstart am Donnerstagmorgen, als auch der letzte Start am Sonntagabend wurde mit einem Sieg belohnt:

 

  • Die fünfjährige Stute Thunder Girl (Auktionspferd 2013) vergoldete einmal mehr einen Turnierstart und gewann mit einer tollen Vorstellung mit Christine die Springpferdeprüfung Klasse L. Ein goldener Auftakt!
  • Auch Dalli Dalli (Auktionspferd 2013) wusste erneut sein Ausnahmetalent zur Schau zu stellen und wurde in der Springpferdeprüfung Klasse L dritter. In der Springpferdeprüfung Klasse M* sprang der sechsjährige wirklich super und gab auch mir als Reiter ein grandioses Gefühl. Rang zwei mit der Wertnote 8,3 war am Ende das verdiente Ergebnis
  • Die weiße Schleife für den dritten Platz durfte sich Dassima in der Springpferde L abholen
  • Rang fünf in der Springpferdeprüfung M* belegte Daily Impressed, der von Imma durch den Stangenwald pilotiert wurde
  • Esperance, fünfjähriger Wallach von Vaillance, wurde in der Springpferdeprüfung Klasse M* siebter
  • Ihre beeindruckende Entwicklung und Talent am Sprung offenbarte die erst siebenjährige Stute Clarissa in den Springen der Youngster Tour. Fehlerfrei im M**- und zudem auch im S*- Springen, wo sie sich ebenfalls in die Platzierungsliste eintragen konnte
  • Genau dieses Ergebnis kann auch Ilanta del Masset vorweisen: Mit ihrer ständigen Reiterin Imma drehte die begabte Stute ihre Nullrunden in den Parcours und platzierte sich im Youngster S*- Springen
  • Ihren Hengst Ibar del Masset ritt Imma ebenfalls vom Feinsten: Platziert im S*- Springen und im S*- Springen mit Siegerrunde wurden die Beiden vierte

 

  • Auch Check me Out unterstrich wieder seine Beständigkeit auf hohem Niveau: Mit dem achtjährigen Contendro- Sohn platzierte ich mich im Championat am Samstag, einem S***- Springen mit Siegerrunde, auf Platz sieben
  • Stolz und glücklich machte mich auch an diesem Wochenende wieder mein Legioner, der einfach immer bei der Sache ist und alle, wirklich alle Parcours mit einer absoluten Leichtigkeit absolviert. Der zehnjährige konnte sich in allen gestarteten Springen platzieren: Im S**- Springen, im Championat am Samstag (S***) und auch im Großen Preis am Sonntag (S***). Ein geniales Pferd
  • Caro Becker reiste gestern völlig zufrieden ab, nachdem sie im Sattel ihres Wallachs Balderdas super Runden präsentierte. Im Finale der regionalen Tour (M** mit Stechen) erreichten die beiden einen erfreulichen vierten Rang
  • Unser Gast aus Chile, Gaby Reutter, zeigte mit Landino eine schnelle Nullrunde im M**- Springen und wurde in dem Springen dritte
  • Für kleine große Überraschung sorgte mal wieder unsere Tochter Laura: Sie saß zwar schon hin und wieder im Sattel von meinem Little Tinka, für einen Turnierstart haben wir uns dann aber doch ganz spontan entschieden. „Mal schauen, wie das funktioniert“- und wie das funktionierte mit den Beiden, trotz kleiner Bocksprünge des kleinen Schimmels: Null im ersten Springen, Rang vier im M**- Springen am Samstag und das Finale der regionalen Tour, ein M**- Springen mit Stechen, konnten die beiden erfolgshungrigen Sportler mit knapp vier (!) Sekunden Vorsprung gewinnen. Klare Sache, dass sowohl Reiter, als auch Pferd, die Siegerehrung bei Flutlicht trotz Sturms sichtlich genossen
  • Alles in Allem ein äußerst gelungenes Wochenende- wir Reiter sind höchstzufrieden und die Pferde dürfen zur Belohnung (wie jeden Tag) die Seele auf der Weide baumeln lassen…

 

31.07.2014 Na, die kennen wir doch?

Heute hat unser netter Postbote mit seinem gelben Postauto die aktuellste Ausgabe der Rheinlands Reiter Pferde gebracht. Wie immer haben wir die Fachzeitschrift fix von der ersten bis zur letzten Seite durchblättert, um sie später „Step by Step“ zu lesen. Doch zwischendurch sind wir immer wieder ins Stocken geraten, als uns bestimmte Bilder, Namen und Überschriften ins Auge stachen: Zunächst waren es Artikel und herrliche Bilder von Laura mit Rita und Felix Kollmorgen mit seiner Stute Full of Hope (Auktionspferd 2010) über deren Titelgewinne bei den Rheinischen Meisterschaften. Dann war es die Überschrift „Starke Ritte an der Buschstrasse“ mit einem Bild von unserem Auktionshindernis auf unserem wunderschönen Rasenplatz, welches unsere Aufmerksamkeit auf sich zog. Ein Artikel über unsere 2. Kader PLS informiert hier über das Turnier und die Ergebnisse. Zu guter Letzt lächelte uns dann noch unsere Auszubildende Charlotte auf ihrem Wallach Aronjo an, deren Bild Seite 79 ziert. Der Grund? Der Sieg im Havens Junior Cup und gleichzeitig der erste M*- Sieg. Von Nichts kommt Nichts- also strengen wir uns auch in diesem Monat an, dass auch in der September- Ausgabe erfreuliche Nachrichten zu erlesen sind!

 

 

30.07.2014 Sarah & Ubris siegreich in Großer Tour

Ubris und Sarah 

Einen grandiosen Erfolg durfte die US- Amerikanerin Sarah Segal am Wochenende beim CSI3* Zuidwolde (NL) feiern. Mit ihrer blutgeprägten und äußerst sprunggewaltigen Stute Ubris gewann die Amazone ein 1,45m hohes Weltranglistenspringen und verwies so 74 Reiter aus der gesamten Welt auf die Plätze. Schon am Tag zuvor überzeugte Sarah mit ihrer Sportpartnerin in einem 1,40m Zweiphasenspringen, welches sie als zehnte beendeten.
Bravouröse Runden zeigte auch Gaby Reutter in den internationalen Springen des Turniers: Im Sattel des Schimmels Landino konnte die junge talentierte Reiterin aus Chile in der kleinen Tour den neunten Platz belegen und die Finalrunde der kleinen Tour am Sonntag mit nur einem Zeitfehler beenden. So macht der Europaaufenthalt- mit Heimstation auf meiner Anlage- natürlich noch mehr Spaß für unsere Freunde von Übersee und wir hoffen, dass der Aufenthalt in den kommenden Wochen mit weiteren Erfolgen gekrönt wird.

 

29.07.2014 Meldungen aus allen Himmelsrichtungen

Executive and Stephanie Brugman 

  • Und auch am letzten Juli Wochenende gibt es tolle Nachrichten aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt von (ehemaligen) Pferden aus unserem Stall:
  • Top Gun, Auktionspferd im Jahr 2009, und die Schweizer Topamazone Christina Liebherr erreichten in einem 1,45m Weltranglistenspringen beim CSI3* Ascona Rang sechs
  • Beim CSI* Chantilly konnte sich der Amateur Jean- Jacques Lorquet im Sattel von Standing Ovation (Auktionspferd 2008) über einen vierten Rang in einem internationalen Springen freuen
  • Der Schimmel Call me Hannes (Auktionspferd 2010) verhalf seinem Reiter David Beisel bei der „Horseshow by the Bay“ auf amerikanischen Boden zu den Rängen vier bzw. neun in 1,35m Springen
  • Die italienische Amazone Sara Pappone sattelte ihre Vierbeiner in Cervia und gewann mit Gismo ein 1,30m Springen und belegte mit District in 1,35m Springen die Plätze drei und vier
  • Über Schleifen für die Plätze zwei, elf und zwölf in 1,30m Springen freute sich Paola Santini mit ihrem Applaus auf dem Turnier in Predazzo
  • Der erst siebenjährige Hengst Executive (Auktionspferd 2013) wurde beim CSI Villach erstmals von seiner Besitzerin Stephanie Brugman in einem 1,45m Springen vorgestellt, welches er mit großer Leichtigkeit und zu riesiger Zufriedenheit seiner Reiterin absolvierte
  • Fehlerfreie Runden präsentierte auch die siebenjährige Crystal, die von Maximilian Bremicker beim CSI3* Zuidwolde in internationalen 1,30m Springen gestartet wurde
  • Siegreich war zum wiederholten Male der achtjährige Wallach Smint (Auktionspferd 2012), der in Feelenerhecken eine Springprüfung Klasse S* mit Stechen gewann und ein Punkte S* als fünfter beendete. Geritten wurde der talentierte Braune von Noemie Goergen

 

Standing Ovation 

  • Einen fünften Rang im S*- Springen erreichten ebenfalls Isabelle Gerfer und ihr Wallach Abarlo
  • Der junge Reiter Felix Kollmorgen wurde mit seiner Stute Full of Hope (Auktionspferd 2010) zweiter in einem M*- Springen bei den Bexter Hof Open
  • Über diverse Platzierungen konnte sich auch unser Partner Sebastian Adams in Pirmasens- Winzeln freuen: Mit der hochtalentierten Stute La Scala beendete der Reiter ein M**- Springen als sechster und ein S*- Springen für junge Pferde als siebter
  • Stay On, ein Nachkomme von Cornet Obolensky, wurde in der Springprüfung Klasse S** mit Stechen grandios siebter
  • Auch Casero offenbarte sein Vermögen, indem er seine Runden mit einer Platzierung im S*- Springen und einem S**- Springen krönte
  • Claydon, achtjähriger Nachkomme von Candillo, belohnte sich mit zwei Ehrenrunden nach super Leistungen in S*- Springen
  • Ebenfalls in Pirmasens war die junge Amazone Sophia Lindemann mit ihrem Quo Vadis am Start, die sich in einem M*- Springen in die Platzierungsliste eintragen konnte

 

29.07.2014 EM 2014: Teambronze und Einzel siebte

Die diesjährige Europameisterschaft in Arezzo sorgte definitiv für ausreichend Spannung im Kampf um die Medaillen. Nach dem Prüfungsabbruch aufgrund des Unwetters am Donnerstag gelang es Laura und Rita ihre Konzentration gleichermaßen wieder aufzubauen und sie bewiesen, dass sie wirklich für Alles gut sind. Auch am Samstag in der zweiten Runde des Nationenpreises blieb unsere vierzehnjährige Tochter im Sattel ihrer sprunggewaltigen Stute Rita fehlerfrei und sorgte so für Gänsehaut und Jubelrufe. Allerdings stellte sich das Mannschaftsfinale als echtes Wechselbad der Gefühle heraus- erst waren wir Deutschen raus aus den Medaillen und dann doch durch Lauras Nullrunde und die Nullrunde ihres Mannschaftskollegen wieder auf Kurs. Ende vom Lied: Es gab ein Stechen um Bronze zwischen Deutschland und Frankreich. Die Spannung und der Nervenkitzel kann hier gar nicht in Worte gefasst werden, wirklich Wahnsinn.

 

Unbeschreiblich, was sich abspielte und umso größer die Hochachtung gegenüber den so jungen Reitern und Reiterinnen, die sich absolut unter Kontrolle hatten und grandiose Nullrunden präsentierten. BRONZEMEDAILLE! Null, null, null… auch Laura und Rita zeigten im alles entscheidenden Stechen einmal mehr ihr Talent und leisteten einen wichtigen Beitrag zum Gewinn der Mannschaftsbronzemedaille. Wohlverdient durften die deutschen Nachwuchsreiter voller Stolz auf das Treppchen steigen und die Medaille unter tosendem Beifall entgegen nehmen. Das Bad im Wassergraben von Bundestrainer Eberhard Seemann war für uns genau so selbstverständlich wie die kullernden Tränen bei den Begleitpersonen, bzw. Eltern und Großeltern- da kann sich kaum jemand von freisprechen. Am Sonntag ging es dann weiter mit der großen Aufgabe- Lauras erste Teilnahme an einem Einzelfinale bei einem internationalen Championat. Wieder traten Laura und ihre Sportpartnerin in bester Manier auf und zeigten brillante, stilistisch blitzsaubere Runden. Und dann geschah es- im ersten Umlauf berührte Rita ganz, ganz leicht die Stange am drittletzten Sprung, die dann- warum auch immer- in Zeitlupentempo aus der Auflage rollte. Der zweite Umlauf des Einzelfinale der Children war anspruchsvoll und auch in diesem Parcours galoppierten Laura und Rita ohne Fehlerpunkte durch die Ziellinie- klar, dass Laura sich mit Umarmungen und ganz viel Streicheleinheiten noch im Galopp bei der Vierbeinerin bedankte. Am Ende berührten Rita’s Hufe in allen sechs Runden bei der EM eine einzige Stange und diese eine einzige Stange rollte aus der Auflage. Platz sieben im Einzelfinale der Children EM- siebt beste Childrenreiterin in Europa. Puh, das ist Wahnsinn.

 

Klar, wir sind stolz und überglücklich. Auch wenn man nicht überschwänglich sein darf und jeder Erfolg nur durch konzentrierte Arbeit zu erreichen ist (was uns wirklich bewusst ist) genießen wir die Ergebnisse und die Emotionen, die wir in Arezzo erleben durften. Die Zeit in der Toskana war ein unvergessliches Erlebnis- das Teamfeeling war klasse, die Chemie passte, die Nachwuchsreiter haben voller stolz ihr Heimatland repräsentiert und neben den Children wurden auch die Junioren und Jungen Reiter mit diversen Medaillen belohnt. Natürlich auch herzliche Glückwünsche an alle anderen deutschen Reiter, die wirklich super gekämpft haben.
Wir sind von ganzem Herzen dankbar für alles Erreichte und danken an dieser Stelle allen Beteiligten, vor allem der Pferdebesitzerin Linnea Ericsson, ohne die wir die geliebte Rita gar nicht erst im Stall hätten.

 

25.07.2014 EM 2014: Zwei Nullrunden für Laura&Rita

Als wären das rote Jacket, der Bundesadler auf den Outfits von Zwei- und Vierbeinern und die Tatsache, dass wir Teil der Europameisterschaften der Nachwuchsspringreiter sind nicht Nerven aufreibend und aufregend genug sind- nein, auch das Wetter in der sonst so sonnigen Toscana tut seinen Teil dazu, dass es nicht langweilig wird. Aber beginnen wir von vorne: Nach erfolgreich passiertem Vet- Check und Warm- Up ging es für Laura und Rita am Mittwoch zum ersten Mal für Deutschland in den Parcours. Der Auftakt gelang vom allerfeinsten und hätte nicht besser sein können: Im ersten Wertungsspringen der Europameisterschaft 2014 der Children blieben Laura und Rita fehlerfrei! Mit höchster Konzentration und großer Sicherheit absolvierten die vierzehnjährige Amazone und ihre Sportpartnerin den Parcours und konnten sich nach Durchreiten der Ziellinie über Applaus und Jubelrufe freuen.

 

Das gab natürlich eine große Portion Selbstvertrauen. Am Donnerstag stand dann die erste Runde der Mannschaftswertung auf dem Programm, jedoch nahm die EM eine unerwartet Wendung: Kurz vor der "Halbzeit" der zweiten Wertungsprüfung der Children brach plötzlich ein starkes Unwetter aus. Laura, die gerade höchstkonzentriert in den Parcours eingeritten war, musste abbrechen. Schnell zurück ins Trockene, Konzentration behalten und jederzeit bereit sein, einzureiten. Nach Minuten bzw. Stunden dann die Absage, die weitere Prüfung wurde aufgrund der schlechten Wetterumstände auf heute verschoben. Und da bewies Laura einmal mehr, wie gut sie sich konzentrieren kann und ihre Rita auf ihrer Seite hat:

 

Laura und ihre Rita 

Eine traumhafte Nullrunde! Wahnsinn und völlig normal, dass die Freude bei der jungen Reiterinnen, ihrer Mama, Oma, mir und auch den anderen deutschen Reitern riesig war.
Was auch immer kommt- wir sind unglaublich dankbar für diese unbezahlbare Erfahrung hier in der Toscana und genießen jeden einzelnen Tag mit dem super deutschen Team. Auch die anderen deutschen Reiter sind gut im Parcours unterwegs und es ist eine große Freude das „Teamspirit“ zu merken und zu leben Morgen geht es weiter mit der zweiten Runde der Mannschaftswertung. Dann geht es um die erste Medaillenvergabe für die Equipen. Daumen drücken ist angesagt!

 

24.07.2014 Medaillen bei Meisterschaften

Abarlo und Isabelle Gerfer 

  • Herzlichen Glückwunsch zum Titelgewinn bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Springreiterinnen, Tina Deuerer! In Schutterwald durfte die Amazone die Goldmedaille entgegennehmen und zu Recht stolz auf die Leistung ihrer Vierbeiner sein. Den Grundstein für den Titelgewinn legte die erst achtjährige Stute Connie Air, die der anspruchsvollen ersten Wertungsprüfung, einem S*- Springen, Rang elf belegte.
  • Die Bronzemedaille der gleichen Wertung wurde in Schutterwald an Julia Rode überreicht, die im Sattel von Balluchon du Rouet im Finale (Springprüfung Klasse S** mit Stechen) Rang acht belegte. Balluchon ist im Besitz des „Equi Future Champions“ Investmentfonds (siehe unten)
  • Über die Silbermedaille bei den Reinland- Pfälzischen Meisterschaften der Jungen Reiter freute sich eine überglückliche Isabelle Gerfer im Sattel von ihrem Abarlo. Nach dem neunten Platz in einem Zeitspringen der Klasse M** belegten die beiden in der Springprüfung Klasse S* den dritten Rang. Neben dem Medaillengewinn gab die Nominierung für die Deutsche Meisterschaft der Jungen Reiter einen weiteren Grund zur Freude.
  • Áuch Quantas (Auktionspferd 2009) wurde bei den Meisterschaften in Baden- Württemberg an den Start gebracht: Jonathan Gordan ritt den Wallach in der Jungen- Reiter Wertung und konnte sich im Zeit- S*- Springen auf Rang fünf und in der Springprüfung Klasse S* an zehnter Stelle platzieren

 

23.07.2014 "EFC- Pferde" fallen positiv auf...

Balluchon du Rouet 

  • In den vergangenen Pferde konnten die Pferde aus dem Besitz des „Equi Future Champions“ Investmentfonds auf diversen nationalen und internationalen Turnieren nachhaltig die Blicke auf sich ziehen und mit Glanzleistungen überzeugen:
  • Olympiasieger Michael Jung startete den nun siebenjährigen Wallach Captain Sparrow in Tübingen und dominierte die Springprüfungen: Neben einem Sieg in einer Zeitspringprüfung Klasse M**, konnten Sie in einem weiteren M**- Springen Rang zwei belegen. In einer Springprüfung Klasse S* mit Siegerrunde reihten sich die beiden zudem in die Platzierungsliste ein
  • Der achtjährige Stakkato Nachkomme Smint konnte in Weiswampach mit seiner Ausbidlerin Noemie Goergen ein weiteres S*- Springen gewinnen und sich in einem weiteren Springen der schweren Klasse auf Rang sechs rangieren. Komplettiert wurde das überragende Wochenende mit einem achten Platz in einer Zweiphasenspringprüfung Klasse M**
  • Mit einem vierten und neunten Rang in Springen der schweren Klasse konnte Stay On mit seinem Reiter Sebastian Adams sein Erfolgskonto maßgeblich erweitern
  • Äußerst vielversprechende Runden zeigte die erst fünfjährige Thunder Girl (v. Thunder van de Zuidhoeve) in Viersen Dülken: Die Richter belohnten dieses mit dem Silberrang in der Springpferdeprüfung Klasse L und einer Schleife in der Springpferdeprüfung Klasse M*. Die junge Stute zeigt eine klasse Entwicklung und kann in diesem Jahr- trotz wirklich weniger und arg gezielte Einsätze- bereits in 1/3 aller Springpferdeprüfungen Siege vorweisen
  • Eine überragende Runde zeigte die neunjährige Schimmelstute Velvet Brown (v. For Pleasure) beim CSI3* Spangenberg: Null und platziert im 1,50m Springen der Großen Tour
  • Auch Clarissa bestätigt bei jedem Turniereinsatz ihre super Entwicklung: In Spangenberg galoppierte die siebenjährige hochtalentierte Cancoon- Tochter fehlerfrei durch die Ziellinie der Youngster Tour

 

22.07.2014 EM 2014: "Fit to compete"

Gestern ist Laura mit ihrer Mutter gut im italienischen Arezzo angekommen und konnte dort am „Arezzo Equestrian Centre“, dem Austragungsort der Europameisterschaften für die Nachwuchsreiter, die fröhliche Rita begrüßen, die den Transport von Deutschland in die Toscana in Topverfassung überstanden hat. Voller Stolz wurde dann natürlich der Stalltrakt mit den deutschen Farben verschönert und auch unsere Glücksflagge wurde direkt vor Ritas Box aufgehängt. Alle Zwei- und Vierbeiner sind gut drauf, der Turnierplatz ist wie immer herrlich hergerichtet, die Internationalität anhand der vielen Fahnen und Flaggen nicht zu verkennen und das Wetter tut mit strahlendem Sonnenschein den Rest dazu. Ein richtiges Championatsgefühl für die jungen Nachwuchsreiter. Den Vetcheck haben alle deutschen Pferde erfolgreich passiert und auch das heutige Warm- Up war für alle Deutschen Reiter sehr positiv und hat positive Energie für die kommenden Turniertage freigesetzt. Laura und Rita machten ein paar Sprünge, um sich mit den Begebenheiten vertraut zu machen und sind voll motiviert, morgen in das Turniergeschehen einzugreifen. Morgen früh geht es für mich mit Oma in den Flieger, um bei der ersten Wertungsprüfung live dabei zu sein und natürlich um moralische Unterstützung zu leisten! Daumen drücken ist angesagt!

 

21.07.2014 Der CHIO Aachen als Station vor der WM

Digishot.nl 

An den vergangenen Tagen stand das CHIO Aachen, Weltfest des Pferdesports, im Fokus der Reiterwelt. Die Elite aus fünf Disziplinen war in der Aachener Soers am Start, darunter auch einmal mehr unser ehemaliges Auktionspferd Chiara (Auktion 2007) und ihr Weltklassereiter Ludger Beerbaum. Auch in diesem Jahr wurde das Paar vom Bundestrainer Otto Becker für den Mercedes- Benz Nationenpreis am Donnerstagabend nominiert. In der ersten Runde des anspruchsvollen Springens unter Flutlicht zeigten die Contender- Tochter und ihr Reiter eine glanzvolle Nullrunde im mit 40.000 Zuschauern gefüllten, ausverkauften Springstadion. In der zweiten Runde unterlief ihnen ein ärgerlicher Abwurf und am Ende belegte die Deutsche Equipe den vierten Rang in dem Springen.

 



Gestern stand dann der mit Spannung erwartete Rolex Grand Prix von Aachen auf dem Programm. Unbeeindruckt von der Kulisse in einem der größten Reitstadien der Welt, zeigten Chiara und Ludger eine überragende, fehlerfreie Runde im ersten Umlauf. Im zweiten Umlauf verhinderte ein ärgerlicher Abwurf eine Stechteilnahme, doch aufgrund der schnellen Zeit sicherten sich die beiden den achten Platz in dem mit einer Million Euro dotiertem Springen. Nun drücken wir Chiara und ihrem Reiter die Daumen, dass sie gesund bleiben, denn in wenigen Wochen finden die Weltreiterspiele in der Normandie statt und dafür ist Chiara die erste Wahl des Weltklassereiters. Für uns wäre es eine große Ehre, wenn ein ehemaliges Auktionspferd, nach dem Gewinn der Mannschaftssilbermedaille bei der EM in Herning, nun auch an einer WM für Deutschland an den Start gehen darf.

 

18.07.2014 Der Countdown läuft- EM 2014

Laura und Quanita 

Der Countdown läuft… in nur wenigen Tagen beginnen die Europameisterschaften Springen für Children, Junioren und Junge Reiter in der italienischen Toscana. Das Arezzo Equestrian Center ist für uns kein unbekanntes Pflaster- so hat Laura vor zwei Jahren mit ihrem Pony und Titanium bereits an der Toscana Tour teilgenommen und auch in diesem Jahr war Laura bereits mit der deutschen Children- Equipe erfolgreich am Start. Eine gute Vorraussetzung? Wir wissen es nicht, hoffen aber natürlich sehr darauf! Diese Tage sind für Laura unglaublich spannend und aufregend. Zwar kennen wir die Abläufe noch von ihrer Euro- Premiere im vergangenen Jahr, aber das Gefühl ein Teil der Deutschen Mannschaft zu sein, die Deutschen Farben offiziell zu vertreten- das ist einfach ein einmaliges Gefühl, welches uns mit großen Stolz erfüllt.

 

Derzeit findet für die nominierten Reiter/innen ein Vorbereitungslehrgang beim Bundesleistungszentrum in Warendorf statt: Dressur- und Springtraining, Informationsveranstaltungen, Mannschaftsgespräche, Anprobe der offiziellem Mannschaftskleidung, Fototermine und letztendlich das Packen der LKWs und Verladen der Pferde am Samstagabend. Dann geht es auf die Reise gen Süden. Laura und Quanita sind super drauf und werden von Laura’s Mama wie immer bestens versorgt und betreut. Natürlich wird auch Laura’s treuester Fan Oma live vor Ort in Arezzo sein, um die Daumen drücken- der Rest wird es wie immer vor dem Computerbildschirm während der Live- Übertragung mitfiebern. Unser gesamtes Team wünscht Laura und Rita, ihren Mannschaftskollegen Beeke Carstensen, Marec Dänekas, Max Haunhorst, Britt Roth, Bundestrainer Eberhard Seemann und natürlich allen deutschen Junioren und Jungen Reitern viel Erfolg, viel Spaß und eine unvergessliche Zeit in der Toscana!

 

18.07.2014 Sommer, Sonne, Sonnenschein

Danke für die Impressionen, Sophie! 

Herrlich ist es, das aktuelle Sommerwetter, alle Zwei- und Vierbeiner hier an der Buschstrasse scheinen es zu genießen. Ein morgendlicher Rundgang über den Hof ist mit fast mit einem Spaziergang im Urlaub zu vergleichen: Auf dem großen Sandplatz trainieren Christine, Imma und Kathi und auch unsere amerikanischen Freunde ihre Pferde mit großer Gelassenheit und Zufriedenheit. Die Pferde schnauben, gehen am langen Zügel entspannte Runden oder traben/galoppieren locker durch die angenehme Morgenluft und genießen das Lob der Reiter. Chris Kappler steht in der Mitte auf dem Platz und gibt hier und da in feinstem amerikanischen Ton Tipps. In den Boxen knabbern die Sportler zufrieden an ihrem Heu oder halten wie Polly Pocket und Dalli Dalli den Kopf aus dem Fenster und schlummern. In den Waschboxen genießen die einen Vierbeiner die Massagebürste, warten auf ihre Trainingseinheit oder werden nach getaner Arbeit mit einer angenehmen Dusche verwöhnt. Und auch von den Wiesen hört man nur zufriedenes Schnauben, sieht grasende Pferde oder einen Little Tinka, der durch das Wälzen vom Schimmel zum Schecken wird. Schön sind auch die tollen Blumenarrangements von Oma (die auch jetzt wieder auf der Jagd nach dem Unkraut ist), die auf dem gesamten Hof zu finden sind und Opa, der sich auf der Bank am Reitplatz mit den Amerikanern unterhält. Das gesamte Team arbeitet wie immer grandios und versucht den Vierbeinern die Hitze so angenehm wie möglich zu machen…Ein großes Kompliment dafür. Fakt ist: zu Hause ist es einfach am Schönsten!

 

 

15.07.2014 Ausflug nach Hessen zum CSI Spangenberg

CSI Spangenberg 

Mit insgesamt 15 Pferden haben wir uns am Mittwoch auf die Reise zum CSI3* Spangenberg gemacht. Neben meinen Pferden, waren auch Laura’s und Imma’s Sportpartner an Bord sowie die Vierbeiner unserer amerikanischen Freunde, die während ihrer Europatournee bei uns stationiert sind.
Alles in allem haben konnten wir in der nordhessischen Kleinstadt wieder neue Erfahrungen und Eindrücke gewinnen und auch die ein oder andere Platzierung sammeln.
Nach einem sehr guten Eröffnungsspringen, in dem sich Check me Out auf Rang sechs und Legioner auf Platz elf platzieren konnte, fehlte in den anderen Springen immer ein bisschen das letzte Quäntchen Glück zur Platzierung. Imma stellte die hochtalentierte siebenjährige Clarissa in der Youngster Tour vor und verbuchte tolle, fehlerfreie Runden. Die Stute entwickelt sich einfach fantastisch und wird von Turnier zu Turnier besser. Auch Velvet Brown konnte wieder einmal auf ganzer Linie überzeugen und platzierte sich im anspruchsvollen 1.50m Springen am Samstagnachmittag.
Laura war einmal mehr der Überflieger des Wochenende: fünf Starts, fünf Platzierungen- was will man mehr? Mit Quanita galt es, vor der Europameisterschaft nächste Woche noch einmal sichere, lockere Runden zu drehen, was ihnen erfreulicherweise mehr als gelang. Die zwei platzierten sich in den 1,25m Springen der internationalen Amateurtour mit äußerst ansehnlichen Runden. Im Sattel ihrer Sportpartnerin Polly Pocket durfte sich die vierzehnjährige über drei Schleifen in den 1,40m Springen freuen, darunter eine Silberne für den zweiten Platz. Es war wieder einmal eine große Freude anzusehen und die Generalprobe vor der Europameisterschaft ist geglückt!

 

01.07.2014 Felix und Full of Hope sind Champions

by Rheinische-Meisterschaften.de 

Die Idee und das Konzept des „Holger Hetzel Nachwuchschampionats Springen“ im Rahmen der Rheinischen Meisterschaften in Langenfeld haben sich auch in diesem Jahr bewährt. Viele Nachwuchstalente nutzten die Gelegenheit, erste Meisterschaftsluft zu schnuppern und Springen in Championatsmodus zu reiten und gaben dabei mit ihren Vierbeinern tolle Bilder ab und beeindruckten mit guten Leistungen in den Parcours. Am Sonntagmorgen wurde dann ein strahlender Sieger gekürt:
Es hat mir eine riesengroße Freude bereitet, die Goldmedaille an den verdienten Gewinner Felix Kollmorgen zu übergeben, der diesen Titel zu meiner Freude mit einem mir sehr bekannten Pferd gewann: Full of Hope, als vierjährige auf meiner Springpferdeauktion verkauft und in meinem Stall weiter ausgebildet, bevor sie dann im Sommer 2013 in den Besitz von Felix überging. Der junge Reiter Felix zeigte an allen drei Championatstagen super Leistungen im Sattel seiner jungen Stute und präsentierte tolle Runden, die keinen Zweifel aufkamen ließen.

 

In der ersten Wertungsprüfung, einer Stilspringprüfung Klasse L, erreichten die Beiden den fünften Rang. Die Springprüfung Klasse M* mit Idealzeit beendete Felix mit seiner nun achtjährigen Stakkato- Stute auf Rang vier, so dass das Paar vor dem Finaltag auf dem Silberrang lag und das Finale, eine Springprüfung Klasse M* mit Stechen, alles entscheidend war. Nach zwei tollen Nullrunden und der mit Abstand schnellsten Zeit im Stechen konnten Felix und Full of Hope das Springen eindrucksvoll gewinnen und gewannen nach der blitzsauberen Leistung auch den heiß begehrten Titel das Nachwuchschampions. Lieber Felix, unser gesamtes Team gratuliert Dir und Deiner Full of Hope zu Eurem Sieg im „Holger Hetzel Nachwuchschampionat Rheinland powered by Equiva“. Du kannst zu Recht stolz auf Dich sein! Auch möchte ich der Silbermedaillengewinnerin Vivien Sanders mit Run for Müsli und dem Bronzegewinner Paul Dahlmann mit Carlordus gratulieren.
Mein Dank geht auch in diesem Jahr an Arno Dormann, Geschäftsführer von EQUIVA, der das „Holger Hetzel Nachwuchschampionat Springen“ als Sponsor hochkräftig unterstützt.

 

30.06.2014 Laura ist Rheinische Meisterin 2014

 

27.06.2014 Sportsgirl ist die beste Sechsjährige

Sportsgirl und Christine 

Zeitgleich mit dem Deutschlandspiel endete auch in Langenfeld die Qualifikation der Sechsjährigen Springpferde für das Bundeschampionat des Deutschen Springpferdes. Am Ende hatten wir zwei Gründe zur Freude: Nicht nur die Deutsche Fußballnationalmannschaft konnte gewinnen, sondern auch Christine und die sechsjährige Stute Sportsgirl. Für ihre eindrucksvolle Runde in dem anspruchsvollen Parcours wurde die Colman- Tochter mit der Traumnote 8,7 belohnt und konnte die Prüfung somit verdient gewinnen. Sportsgirl offenbarte einmal mehr ihre Leichtigkeit und Qualität am Sprung und absolvierte alle ihr gestellten Aufgaben mit einer großen Souveränität. Wir freuen uns sehr, dass das Nachwuchstalent somit das wichtige Qualifikationsergebnis für Warendorf erreicht hat und gratulieren den Besitzern Herr und Frau Buhofer, die die Stute bei der Springpferdeauktion 2013 ersteigert haben!

 

Sportsgirl in der BuCha- Qualifikation

 

26.06.2014 Abschlussprüfung: Check!

Seit gestern darf sich unsere Auszubildende Carolyn Krellmann als „Pferdewirtin“ mit dem Schwerpunkt „Klassische Reitausbildung“ nennen. Nach dem zweiwöchigen Lehrgang an der Deutschen Reitschule im NRW Landgestüt Warendorf hatte Caro Mittwoch und Donnerstag ihre Abschlussprüfung, die sie mit Bravour gemeistert und bestanden hat. Liebe Caro, deine zwei Ausbildungsjahre bei uns im Betrieb haben uns allen eine große Freude bereitet! Deine Freude an der Arbeit, Dein Interesse und die tägliche Motivation und Einsatzbereitschaft waren einfach super. Wir gratulieren Dir von Herzen zur bestandenen Abschlussprüfung und sind stolz auf Dich!

 

25.06.2014 Doppelsieg für unsere Auszubildende

Aronjo und Charlotte 

Wir können gar nicht aufhören, ständig dreimal auf Holz klopfen, da nicht nur unsere aktuellen und ehemaligen Pferde sehr erfolgreich auf Turnieren unterwegs sind, sondern auch unsere Reiter. Während unsere Auszubildende Caro gerade auf dem Vorbereitungslehrgang für ihre Abschlussprüfung in Warendorf ist (wir drücken die Daumen, Caro!), war Charlotte am Samstag mit ihrem Pferd Aronjo in Lohmar- Hausdorp am Start. Und das sehr erfolgreich: Charlotte und ihr Sportpartner siegten in der Punktespringprüfung Klasse L und konnte im Anschluss auch mit der einzigen Doppelnullrunde die Springprüfung Klasse M* mit Stechen gewinnen. Der erste Sieg im M*- Springen, eine unvergessliche Erfahrung, zu der wir alle herzlich gratulieren, Lotti!

 

23.06.2014 Siege, Applaus und große Anerkennung

  • Natürlich hatten auch wir Großeinsatz während unseres Turniers. Nicht nur am Rande des Platzes und Organisatorisch, sondern auch auf dem Platz hatten wir diverse Einsätze in verschiedensten Springen:
  • Ich selber ritt lediglich den sechsjährigen Dalli Dalli in den Springpferdeprüfungen, um mich danach auf das Coachen meiner Schüler zu konzentrieren. Dalli Dalli vergoldete den Tag mit dem Sieg in der Springpferdeprüfung Klasse L und erreichte in der Springpferdeprüfung Klasse M* Platz drei
  • Imma’s siebenjährige Stute Ilanta del Maset erreichte einen fünften Platz in der Zwei- Phasenspringprüfung Klasse L.
  • Beeindruckende Runden zeigte Imma auch wieder im Sattel der siebenjährigen Stute Clarissa, die förmlich mit den Abmessungen spielt: Rang sieben in der Zwei- Phasenspringprüfung Klasse M* und der vierte Platz in der Springprüfung Klasse M**
  • Die Silberschleife in der Springprüfung Klasse M** ging an Ibar del Maset
  • Corina, sechsjährige Stute von Cassini II beendete die Springpferdeprüfung Klasse L als dritte und platzierte sich in der Springpferdeprüfung Klasse M* auf Rang zwei.

 

  • Unser Gast Abdulaziz aus Saudi Arabien zeigte tolle Runden und stellte seine Fortschritte, die er während seines bisher dreiwöchigen Aufenthaltes bei uns gemacht hat, unter Beweis: Im Sattel von Daily Pleasure konnte er die Zwei- Phasenspringprüfung Klasse A** gewinnen und mit Djerma konnte er sich in der Springpferdeprüfung Klasse L an vierter Stelle platzieren.
  • Auch unsere beiden Schüler aus Russland präsentierten sich sehr gut und konnten sich über Platzierungen freuen: Polina beendete die Zwei- Phasenspringprüfung Klasse A** als zweite und Gleb konnte mit Daily Impressed den fünften Rang belegen.
  • Voller Freude verließ Claudia Wigand van Dael mit ihrer Stute Sensation den Turnierplatz: Rang vier in der Zwei- Phasenspringprüfung Klasse A** spricht für sich!
  • Ihre super Entwicklung zeigte auch Carolin Becker im Sattel ihrer Vierbeiner: Die Amazone ritt ganz selbstsicher mit beiden Pferden durch die Springprüfung Klasse S* und schrammte nur knapp an einer Platzierung vorbei
  • Viel Applaus und Anerkennung heimste sich die erst vierzehnjährige Laura ein, die erneut von sich zu überzeugen wusste. Als jüngste Starterin in der Springprüfung Klasse S* ritt sie im strömenden Regen im Sattel ihrer Stute Polly Pocket durch den anspruchsvollen Parcours und kam fehlerfrei ins Ziel. Am Ende wurde Laura dritte in dem schweren Springen.

 

20.06.2014 Bilder sagen mehr als tausend Worte...

Unsere "2. Kader PLS" gestern war einfach ein wundervolles Turnier. Großartiger Sport, Reiter aus der gesamten Welt wie Saudi- Arabien, Russland, Amerika, Schweden, Belgien, Holland, Quatar und Portugal, viele interessierte Zuschauer, die die entspannte Atmosphäre genossen haben und natürlich tolle Pferde. Es hat uns allen viel Spaß gemacht, die Besucher auf unserer Anlage willkommen zu heißen und wir bedanken uns bei allen Sponsoren, Unterstützern und Helfern. Weitere Info's folgen!

 

 

19.06.2014 Ein Turnier auf dem Rasenplatz- we like

 

18.09.2014 Nationenpreis, Großer Preis- CSIO Hagen

Zwei Nullrunden im Eröffnungsspringen mit beiden Pferden, ein dritter Platz mit Polly Pocket im internationalen Children- Springen, eine Null- und Vierfehlerrunde mit Quanita im Nationenpreis und lediglich ein Zeitfehler im Großen Preis der Children- das sind Laura’s Ergebnisse von den Future Champions in Kurzform. Das Hagener Turnier gilt als das „Aachen der Jugend“ und lockt in jedem Jahr die junge Elite aus ganz Europa in das Springstadion am Borgberg. Entsprechend groß waren das Teilnehmerfeld und auch die Internationalität bei dem Turnier, vor allem, weil bei den Future Champions die einzigen offiziellen deutschen Nationenpreise für Ponyreiter, Junioren und Junge Reiter ausgetragen werden. Es ist schon eine Ehre, wenn man eine Startgenehmigung für das tolle Turnier bekommt.

 

Schon der erste Start im Eröffnungsspringen war sehr motivierend und gut für das Selbstbewusstsein von Laura, die mal wieder sehr, sehr anschauliche Runden präsentierte. Fehlerfreie Runden mit Polly Pocket, als auch Quanita sprechen für sich. Am Mittwoch ritt Laura Polly Pocket in einem internationalen Fehler- Zeit Springen der Children- Klasse und konnte sich mit einer zügigen Nullrunde an dritter Stelle platzieren. Im Anschluss vom Preis der Besten Ende Mai wurde Laura vom Bundestrainer Eberhard Seemann für den Nationenpreis nominiert, bei dem sie Quanita sattelte. Rotes Jacket, den Bundesadler auf der Schabracke- da kommen automatisch wieder die Nerven ins Spiel- jedoch wie immer mehr bei uns Begleitpersonen, als bei der jungen Amazone selber… Null in der ersten Runde- Jubelrufe, Beifall, viele Streicheleinheiten für die Sportpartnerin „Rita“. In der zweiten Runde, die ebenfalls mit größter Abgeklärtheit und Konzentration von Laura geritten wurde mussten die beiden leider einen ganz leichten Abwurf in Kauf nehmen, was aber der Freude und dem positiven Eindruck keinen Abbruch tat. Am Ende belegte die deutsche Mannschaft den vierten Rang.

 

Am Samstag im Großen Preis der Children stellte Laura wieder Quanita vor und absolvierte den Parcours erneut ganz konzentriert mit vorbildlichem Stil. Ein Zeitfehler, ein einziger (ärgerlicher) Zeitfehler verhinderte den Einzug ins Stechen und somit auch eine Chance auf eine vordere Platzierung. Aber: Der Gesamteindruck, den Laura vor internationaler Kulisse in Hagen hinterlassen hat, der war vom allerfeinsten und wir durften erneut mit großer Dankbarkeit, Stolz und Zufriedenheit die Rückreise von einem tollen Turnier antreten.

 

18.06.2014 Noch einmal schlafen…

Noch einmal schlafen, dann findet unsere „2. Kader PLS“ auf unserem riesigen Rasenplatz statt, was eine absolute Premiere ist. Der Rasen hat super Qualität und wartet förmlich auf seine Premiere als Turnierplatz. Auch der Sandplatz bietet als Abreiteplatz optimale Bedingungen… Fakt ist: Die Welt wird zu Gast in Pfalzdorf sein- Reiter aus Saudi- Arabien, Russland, Belgien, Schweden, Portugal und auch aus Amerika werden an den Start gehen. Ab 10:00 Uhr geht es morgen mit der Springpferdeprüfung Klasse L los, im Laufe des Tages werden Springprüfungen bis zur Klasse S* angeboten. Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Wir freuen uns!!!

 

16.06.2014 Die Mädels zu Gast in Asten

Während ich am Wochenende zwischen Hagen und Goch gependelt bin, um sowohl Laura bei den Future Champions in Hagen zu coachen, als auch unsere ausländischen Schüler zu unterrichten, waren Christine und Imma beim CSI2* Asten am Start. Christine war einmal mehr mit dem Wallach Quid du Plessis erfolgreich unterwegs und zeigte tolle, souveräne Runden in den Springen der Mittleren Tour der CSI2*- Prüfungen. Zwei Platzierungen in 1,40m Springen waren die Belohnung für die Leistungen. Imma stellte den Hengst Great Pleasure vor und platzierte sich in internationalen 1,35m Springen und auch mit Ilanta del Maset konnte sie fehlerfreie Runden in der Youngster Tour zeigen. Die neunjährige Stute Velvet Brown beeindruckte erneut mit sagenhaften Vermögen am Sprung: In einem 1,45m Springen der Großen Tour platzierte sich die Schimmelstute auf Rang sechs und auch im Großen Preis wussten Imma und Velvet Brown mit einer sehr harmonischen Runde zu überzeugen.

 

12.06.2014 Geniales Wochenende in Magna Racino

Tinka's Queen  by Tomas Holcbecher

Ich war am Pfingstwochenende beim CSI4* Magna Racino in Ebreichsdorf nahe Wien zu Gast. Das Turniergelände bietet allerbeste Bedingungen für Reiter, Pfleger, Pferde und Besucher, es ist ein wahres Reiter- und Pferdeparadies. Die angenehmsten Örtchen waren aber- wie auch in Deutschland- in klimatisierten Räumen oder im Schatten, da es einfach H-E-I-S-S war. Den Pferden haben wir mit kühlen duschen ebenfalls versucht, die Umstände möglichst angenehm zu machen und diese dankten es mit fabelhaften Leistungen. Sportlich war das Wochenende wirklich großartig!
Legioner hat mal wieder bewiesen, dass er in der ersten Garde angekommen ist, schließlich bestätigt er seinen Ausnahmestatus bei jedem Turnierstart aufs Neue. Er verbessert sich in jedem Parcours- und das auf allerhöchstem Niveau. Beim CSI4* Magna Racino hatte der zehnjährige Wallach sein wohl bisher schwerstes Springen und er machte den Eindruck, als wäre es lediglich eine Springpferdeprüfung: Im 1,55m Springen der Diamond Tour - Preis der Firma Mevisto – blieb Legioner im Umlauf und Stechen fehlerfrei und beendete das schwere Springen auf dem fünften Rang. Distanzen, Dreifache, Wassergraben- er bewältigte alle Aufgaben mit einer absoluten Selbstverständlichkeit.

 

Pferdesportanlage "Magna Racino" 

Auch Check me Out überzeugte erneut auf ganzer Linie und zeigte, dass er sich auch auf dem Vier-Sterne- Niveau sichtlich wohl fühlt. Er komplettierte seine internationale Erfolgsliste mit einem neunten Rang im 1,45m Springen. Little Tinka machte ebenfalls einen tollen, hoch motivierten Eindruck und beendete ein 1,45m Springen fehlerfrei.
Als unser Ausbildungs- Aushängeschild bewies sich mal wieder die siebenjährige Tinka’s Queen, die wir seit vierjährig in unserer Ausbildung haben und die sich einfach als großes Talent bestätigt. Letztes Wochenende gewann sie noch das Finale der Youngster Tour in München und an diesem Wochenende war sie wieder ganz kurz vor dem Sieg im Finale: Mit 0,2 Sekunden wurden wir im Stechen des 1.40m/1.45m hohen Springens zweiter und freuten uns somit über die Silberschleife in dem Hauptspringen des Youngster Cups. In den beiden Finalqualifikationen (1,40m) platzierte sich die Tochter von Tinka’s Queen an vierter und fünfter Stelle.
Man merkt an der euphorischen Schreibweise: Ich bin einfach begeistert von der Verfassung und der Leistungseinstellung meiner Pferde. Sie sind einfach phänomenal und machen mich sehr stolz. Nun haben die Sportler aber erstmal Turnierpause und dürfen auf den saftigen Wiesen die Seele baumeln lassen. Ich nutze die Pause, um mich intensiv dem Training unserer ausländischen Schüler zu widmen und konzentriert mit ihnen zu arbeiten.

 

05.06.2014 Unser Turnier ist nun online zu nennen

Seit dieser Woche besteht die Möglichkeit online für unsere „2. Kader PLS“ am Donnerstag, den 19. Juni 2014, zu nennen. Das Turnier ist bei FN- Neon frei geschaltet, so dass der Nennung nun nichts mehr im Wege steht. Wir freuen uns schon sehr auf den Turniertag, wo erstmals unser Rasenplatz für ein Turnier zur Verfügung gestellt wird. Reiter, die an einer persönlichen Einladung interessiert sind, können sich per E-Mail (info@holger-hetzel.de) an uns wenden. Sie haben an dem Fronleichnams- Feiertag noch nichts vor? Dann seien Sie gerne unser Gast- für das leibliche Wohl und super Sport ist wie immer bestens gesorgt!

 

04.06.2014 Auf Wiedersehen, Jens!

Nach eineinhalb tollen und erfolgreichen Jahren hat Jens meinen Turnier- und Ausbildungsstall verlassen, um neue Eindrücke in der Reiterwelt zu sammeln und seine Träume zu verwirklichen. Während seiner Zeit hier in meinem Stall hat Jens mit viel Leidenschaft und Engagement die (jungen) Pferde ausgebildet und erfolgreich bis zur schweren Klasse auf Turnieren vorgestellt. Auch der Ausbildung der Reiter hat er sich mit viel Enthusiasmus gewidmet und stets für gute Stimmung gesorgt. Auf diesem Wege noch einmal ein großes Danke für die Zusammenarbeit. Für die Zukunft wünschen wir Dir viel Erfolg, Jens!

 

03.06.2014 Tinka's Queen's Siegerrunde in München

 

02.06.2014 Tinka's Queen gewinnt Youngster Tour

Tinka's Queen 

Am vergangenen Christi- Himmelfahrtswochenende waren wir zu Gast bei der Pferd International in München. Das Spring- und Dressurturnier ist Süddeutschlands größtes Pferdefest mit Spitzensport, vielfältigem Schauprogramm und großen Ausstellung und fand wie immer auf der großzügigen Olympia-Reitanlage im Stadtteil Riem statt. Unser Aufenthalt im Süden Deutschlands war wirklich erfolgreich- die Pferde sprangen fantastisch und konnten durch beeindruckende Nullrunden und viele Platzierungen auf sich aufmerksam machen. Allem voran Tinka’s Queen sorgte für Schlagzeilen, indem sie das Finale der Youngster Tour, dem Preis der Ursula MAY Reitsportberatung, gewann. Die erst siebenjährige Stute sprang schon in dem enorm anspruchsvollen Umlauf des 1.40m Springens vom allerfeinsten und auch im Stechen, welches von nur drei Paaren erreicht wurde (was den Schwierigkeitsgrad der Prüfung unterstreicht) konnte die Fuchsstute von Tinka’s Boy mit ihrer Qualität überzeugen. Der Sieg im Youngster Cup ist eine tolle Bestätigung für die korrekte Ausbildung der Stute, die wir im Alter von vier Jahren in den Stall bekamen und seitdem langsam auf große Aufgaben vorbereiten. In einem weiteren 1,40m Springen der Youngster Tour konnte sich Tinka’s Queen noch mit einer überragenden Runde auf dem fünften Rang platzieren.

 

Sensation und Claudia Wigand van Dael 

Auch Check me Out konnte mal wieder von sich überzeugen, seine Quote von vier Nullrunden in vier Parcours spricht für sich. Der achtjährige Contendro II- Nachkomme entwickelt sich wirklich großartig und weiß bei jedem Turnier von sich zu überzeugen. In München beendete der Wallach ein 1,40m Springen des CSI3* Turniers auf Rang sechs und platzierte sich in zwei internationalen 1,45m Springen.
Meinen Schimmel Little Tinka ritt ich in den Prüfungen der CSI*- Tour, wo er ein 1,40m Zwei- Phasen Springen als sechster beendete und sich auch in einem weiteren 1,40m Springen platzieren konnte. Im Großen Preis des CSI1* (1,45m) erreichten wir Rang fünf. Schön anzusehende Runden präsentierte auch Christine im Sattel ihrer Sportpartner und konnte mit Quid du Plessis im 1,40m Springen des CSI* und mit dem siebenjährigen Cincitty in der Youngster Tour (1,40m) fehlerfreie Runden für sich verbuchen.
Bernd Dorenkamp war mit seiner Stute Akellyna in der internationalen Amateur- Tour am Start und belohnte sich mit einem Sieg und der aufklingenden deutschen Hymne in einem Springen der mittleren Tour. Zudem konnte er sich in weiteren Springen an vierter bzw. siebter Stelle platzieren. Freudestrahlend trat auch Claudia Wigand van Dael die Rückreise an, die ihr internationales Debüt mit Bravour meisterte und sich in allen Springen mit ihrer Stute Sensation in die Platzierungslisten eintragen konnte. Darauf kann man zu Recht stolz sein!

 

27.05.2014 Nationenpreis, Großer Preis, PdB...

Quasi Fomia Z 

  • Doppelnull im Furusiyya FEI Nationenpreis vom CSIO5* Rom- dieses Ergebnis sicherte Chiara (Auktionspferd 2007) mit ihrem Reiter Ludger Beerbaum für das deutsche Team und lieferte damit das beste deutsche Ergebnis. Die Ausnahmestute Chiara beendete beide schweren 1,60m hohen Runden ohne Fehler und bewies einmal mehr ihr außergewöhnliches Talent
  • Im Großen Preis von Caledon (CSI2*) konnte sich Wilford (Auktionspferd 2010) mit seiner Reiterin Ljubvia Kochetova aus Russland als zehnter platzieren und somit seine Liste mit großartigen Erfolgen erweitern
  • Bei dem wunderschönen Burgturnier in Nörten- Hardenberg belegte die Amerikanerin Lauren Tisbo mit Pokerface (Auktionspferd 2009) den dritten Rang im Preis des Hardenberg Golfresorts, einem 1,40m Springen
  • Conrad (Auktionspferd 2012) und Björn Nagel platzierten sich in einem Springen der Youngster Tour beim CSI2* Lamprechtshausen
  • Ebenfalls in der Youngster Tour am Start waren Carriano und Pascale Pfeiffer, die sich in einer Qualifikation, als auch im Finale für Nachwuchspferde in die Platzierungsliste eintragen konnten
  • Bei dem Preis der Besten in Warendorf, eines der wichtigsten Turniere im Nachwuchssport wo Deutschlands Top Nachwuchsreiter am Start waren, konnten sich Full of Hope und Felix Kollmorgen in einem M*- Springen der Children- Wertung auf Rang sieben platzieren
  • Zoe Osterhoff sattelte beim Preis der Besten ihre Stute Quasi Fomia Z in der Juniorenwertung und platzierte sich in einem S*- Springen

 

26.05.2014 Laura und Polly Pocket gewinnen Silber!

Positive Anspannung, ein bisschen Nervosität (vor allem am Rande des Parcours), starkes Herzklopfen, ausgelassene Freude, unbeschreibliche Begeisterung und stolz- so lassen sich ungefähr die Gefühlslagen beim Preis der Besten in Warendorf beschreiben, die wir dank Laura am Wochenende erleben durften. Laura war mit ihren Stuten Polly Pocket und Quanita in der Children- Wertung am Start und überzeugte auf ganzer Linie. Mit beiden Pferden zeigte Laura pure Harmonie und Vertrauen im Parcours und zeigte stilistisch beeindruckende und ganz souveräne Runden, so dass man mal wieder fast vergaß, dass die junge Reiterin gerade mal 14 Jahre alt ist. Am Freitag stand die erste Wertungsprüfung, eine Springprüfung Klasse M* auf dem Programm, die sie mit Polly Pocket auf dem Silberrang beendete. Auch Quanita sprang fantastisch, doch unglücklicherweise fiel eine Stange. Im Finale am Samstag zeigte Laura, dass sie Nerven wie Drahtseile hat (wo wir Begleitpersonen wohl noch dran arbeiten müssen), denn mit Polly Pocket gelang ihr eine einwandfreie Runde ohne Hindernis-, jedoch mit 0,75 Zeitfehlern. Mit Quanita qualifizierte sich Laura im schweren Normalumlauf für das Stechen und konnte am Ende das hochanspruchsvolle Springen auf dem zweiten Platz beenden. Beide Springen hätten durchaus auch mit Stilwertung sein können, so schön waren die Runden anzusehen. Am Ende konnte sich Laura über die wohlverdiente Silbermedaille in der Children- Wertung beim Preis der Besten 2014 freuen mit lediglich zwei Punkten Rückstand zum Sieger Tim Hartlaub. Keine Frage, dass wir vor stolz fast platzen. Ein Sahnehäubchen gab es am heutigen Montag: Aufgrund der tollen Leistungen wurde Laura vom Bundestrainer für den Nationenpreis in Hagen bei den „Future Champions“ nominiert. Langweilig wird es also nie!

 

26.05.2014 Gertje siegreich im Großen Preis

Gertje und Werner Muff  by Reitsportnews.at / Fotostudio Dill

Schon vor zwei Jahren konnte Gertje van het Scheefkasteel beim CSI Lamprechtshausen auf sich aufmerksam machen, als er sechsjährig mit Christine das Youngster Tour Finale gewann. Auch am vergangenen Wochenende wusste der achtjährige auf dem österreichischen Turnierplatz zu überzeugen und durfte die bedeutendste Ehrenrunde des CSI2* anführen. Gertje siegte mit seinem Reiter Werner Muff (SUI) im mit Euro 24.000 dotierten Mevisto Grand Prix von Lamprechtshausen. Das Paar zeigte im Umlauf, als auch im Stechen beeindruckende Runden und lieferte eine der lediglich zwei Nullrunden im Stechen und mit 42,27 Sekunden auch die Siegerzeit. Wir freuen uns unglaublich, dass Gertje- seinerzeit der Liebling von vielen Angestellten und Besuchern hier im Stall- in einer solch guten Verfassung ist und seine besondere Leistungseinstellung Tag für Tag offenbart. Herzlichen Glückwunsch an seinen Reiter Werner Muff und die stolzen Besitzer Marlis und Urs Mühlebach!

 

26.05.2014 Ein goldenes Wochenende in Bedburg- Hau

  • Es war eine wahre Goldleistung, die Christine am Freitag in Bedburg- Hau ablegte. Christine konnte alle Springpferdeprüfungen auf dem Turnier gewinnen und sich den Turniertag wirklich vergolden. Wie immer stellt sie die Nachwuchspferde in beispielhafter Manier vor und die Pferde sprangen wirklich alle vom allerfeinsten, ganz locker durch die Parcours: Den Auftakt machte der fünfjährige Chap- Nachkomme Cassus, der die Springpferdeprüfung Klasse A** für sich entscheiden konnte. Die Springpferdeprüfung Klasse L beendete der sympatische Wallach auf dem Silberrang
  • Die Springpferdeprüfung Klasse L gewann Sportsgirl mit der Wertnote 8,3. Die sechsjährige Stute von Colman beeindruckte einmal mehr mit ihrer Qualität am Sprung
  • Den Sieg in der Springpferdeprüfung Klasse M* konnte die erst fünfjährige Stute Thunder Girl für sich verbuchen, die den Parcours ganz routiniert absolvierte. In der Springpferde L erreichte die Tochter von Thunder van de Zuuthoeve den vierten Platz
  • Cincitty beendete beide Springprüfungen Klasse M* ohne Fehler und konnte sich zudem in die Platzierungsliste eintragen
  • Auch Samba Oelek galoppierte in der Springprüfung Klasse M* ohne Fehlerpunkte auf dem Konto über die Ziellinie
  • Auch unsere Schüler und Auszubildenden waren in Bedburg- Hau am Start und überzeugten auf ganzer Linie:
  • Siegreich war auch unsere Auszubildende Katharina Rehm, die mit Campitello die Stilspringprüfung Klasse L souverän gewinnen konnte. Mit Rien ne va plus konnte sie in dem Springen mit einem zweiten Rang den Doppelsieg perfekt machen und sich zudem in der Springprüfung Klasse A** auf Platz fünf rangieren
  • Auszubildende Carolyn Krellmann platzierte sich mit Zanna Bianca sowohl im A**- als auch im L- Springen
  • Charlotte Bijker komplettierte den Erfolg unserer Auszubildenden mit einer Platzierung im A**- Springen mit ihrem Aronjo
  • Carolin Becker beendete eine Punktespringprüfung Klasse M* im Sattel von ihrem Balderdas als vierte. Mit ihrer Prudence de Beaufour belohnte sich die Amazone zu Recht mit zwei Platzierungen: Rang fünf in der Punktespringprüfung Klasse M* und in der Stilspringprüfung Klasse M* erreichten die beiden mit einer 8,0 den zweiten Platz
  • Ihre kleine Schwester Laura hatte in Bedburg- Hau ihren zweiten Turnierstart und konnte in der Stilspringprüfung Klasse E mit der tollen Wertnote 7,4 den vierten Platz belegen. Laura saß im Sattel von Loreen.

 

24.05.2014 Der Rasenplatz ist dekoriert

Das Gras wurde in den vergangenen Wochen mehrmals kleinlich von Martin gemäht, der Untergrund mit Sand verbessert, die großen bunten Turnierhindernisse wurden aus dem langen Winterschlaf geholt, der weiße Zaun nochmals geputzt… Kurzum: es ist soweit! Der Turnierparcours auf unserem riesigen und innig geliebten Rasenplatz wurde erstmals in diesem Jahr aufgebaut. Nach mehrstündigen Aufbauarbeiten unter dem Motto „Wenn schon, denn schon“, steht nun der wunderschöne Parcours und stellt mit seinen bunten Hindernissen wahrlich einen Blickfänger da. Nun kann das Training für München beginnen…

 

 

21.05.2014 Neue Turniervideos online

Auf unserem YouTube Channel "Holger Hetzel Stables" sind viele neue Turniervideos online, klicken Sie einfach HIER, um sich die Videos anzusehen!

 

 

21.05.2014 Wilford sechster im Großen Preis

Wilford und Ljubjov Kochetova  Sportfot.com

Im Jahr 2010 wechselte der großrahmige Überflieger Wilford auf unserer Springpferdeauktion den Besitzer. Seit Ende 2012 wird der nun elfjährige Wallach von der Russin Ljubjov Kochetova durch die schwersten Parcours auf internationalen Turnieren pilotiert und ist auf internationalem Parkett längst kein Unbekannter mehr. Am vergangenen Wochenende konnten sich die beiden erneut auf hohen Niveau beweisen und den Großen Preis vom CSI2* Caledon in Canada als sechste beenden. Zwei fehlerfreie Runden führten zu diesem tollen Ergebnis- eine weitere Platzierung in einem Großen Preis für Wilford und seine Reiterin… Herzlichen Glückwunsch!

 

20.05.2014 Sonnenschein& Schleifenregen in Sevelen

Sportsgirl 

  • Das Jubiläumsturnier im Rahmen des 125. Geburtstages vom Reitverein Sevelen stand am Wochenende auf unserem Programm, wo wir uns bei schönstem Sonnenschein über tolle Runden freuen durften. Am Freitag hatten vor allem die jungen Pferde ihren Einsatz mit Christine auf dem schön hergerichteten Rasenplatz, am Sonntag gingen auch Imma und ich nach unserer Rückkehr vom CSI Kapellen mit einigen an den Start.
  • Die sechsjährige Stute Sportsgirl bewies einmal mehr ihre Ausnahmequalitäten und gewann die Springpferdeprüfung Klasse L mit der Wertnote 8,4. In der Springpferdeprüfung Klasse M* belegte die Colman Tochter den dritten Rang.
  • Cassus, fünfjähriger Nachkomme von Chap, erreichte in der Springpferdeprüfung Klasse L den vierten Rang
  • Drei Starts, drei Nullrunden ist die beispielhafte Quote von Cincitty, der zwei M*- Springen und auch eine Springprüfung Klasse M** fehlerfrei beendete. Wohlverdient platzierte sich der achtjährige Wallach auch in einem Springen
  • Samba Oelek galoppierte unter dem Sattel von Christine in einer Springprüfung Klasse M* ohne Springfehler über die Ziellinie
  • Der Hengst Great Pleasure reihte sich in einer Springprüfung Klasse M* in die Platzierungsliste ein
  • Ihr überragendes Springvermögen offenbarte auch wieder die erst siebenjährige Clarissa, die sich mit Imma in einer Springprüfung Klasse M** auf Platz sieben rangierte
  • Quid du Plessis sprang in einer Springprüfung Klasse M** auf Platz vier
  • Den achten Rang in einer Springprüfung Klasse S* mit Stechen erreichte Polly Pocket, die locker und ohne Fehler über den Parcours sprang
  • Mit zwei Topplatzierungen belohnte sich Casscora, die mir mit ihrer Einstellung zum Sport und ihrer Qualität mal wieder wahre Freunde im Parcours bescherte: Die neunjährige Cassini I Tochter wurde in der Springprüfung Klasse M** dritte und beendete die Springprüfung Klasse S* mit Stechen als hervorragende zweite
  • Auch unsere Auszubildende Carolyn war mit ihrer Stute Zanna Bianca in Sevelen am Start und wir freuen uns mit ihr über die Platzierung in der Springprüfung Klasse A**

 

20.05.2014 Little Tinka's Comeback in Belgien

Es hat einfach Spaß gemacht, meinen mittlerweile sechzehnjährigen Schimmel Little Tinka wieder auf ein internationales Turnier mitzunehmen. Nach einer längeren Pause machte er bereits letzte Woche auf dem nationalen Turnier in Wachtberg einen fantastischen Eindruck und bewies dieses auch auf dem großen Rasenplatz in Kapellen. Frisch und munter bewältigte der Wallach die Parcours und gab mir ein wirklich gutes Gefühl. Noch schöner, dass wir sein Comeback mit einem sechsten Rang in einem 1,40m Springen schmücken konnten. Einen sehr guten Eindruck hinterließ einmal mehr der achtjährige Check me Out, der sich sowohl in einem 1,35m Springen, als auch in einem 1,40m Springen des CSI3*- Turniers platzieren konnte. Imma stellte die neunjährige For Pleasure Tochter Velvet Brown vor und reihte sich in einem 1,40m Springen in die Platzierungsliste ein. Carolin Becker war in den Prüfungen des CSI* am Start und ritt vor allem im Großen Preis mit ihrem Balderdas eine tolle Runde, wobei leider ein Abwurf den Einzug ins Stechen verhinderte.

 

14.05.2014 Meldungen von Übersee

Attention Please 

  • In den vergangenen Wochen gab es auch in Amerika gute Turnierresultate von ehemaligen Pferden aus unserem Stall:
  • Tilghman (Auktionspferd 2009) und seine ständig Reiterin Sarah Segal erreichten im Grand Prix von Princeton einen fantastischen vierten Rang
  • Auch Cecotto’s As und Chris Kappler konnten sich in dem Hauptspringen platzieren und ein 1,35m Springen als dritte beenden
  • Siegreich waren Cocoma und Jennifer Rowland in einem Springen, die somit ihr Erfolgskonto in diesem Jahr erheblich ausbauen konnte
  • Auch Celly Negra und Francesca Bolfo belohnten sich in Princeton für ihre Leistungen. Die Ergebnisse des Paares: Platz acht in einem 1,30m Springen und siebter Rang in einem 1,20m Springen
  • Beim Turnier „Brownland Farm Spring“ waren es Ginger (Auktionspferd 2007) und Lea Allen, die zweimal in die Platzierung einreiten durften: In Low Adult Jumper Springen wurden sie zweite und siebte
  • Auch Attention Please (Auktionspferd 2012) und Laura Lindback waren dort am Start und freuten sich über einen dritten Platz im 1,30m Springen, nachdem sie sich am Wochenende zuvor gleich dreimal in 1,40m Springen platzieren konnten
  • Rang zwei in einem 1,30m Springen ging an Call me Hannes (Auktionspferd 2009) und seinen Reiter David Beisel

 

14.05.2014 Strahlender Nachwuchs trotzt Regenwolke

Laura und Loreen 

Ein ganz besonderer Turnierbesuch stand am Wochenende für Claudia Wigand van Dael und Carolin Becker auf dem Programm. Ihre Aufgabe in Kranenburg war nicht wie gewohnt das Reiten, sondern die Betreuung von Tochter bzw. Schwester, die aufgeregt ihrem Turnierstart entgegen fieberten. Philippa Wigand van Dael gewann auf ihrem Pony Oro Luna im Dressurreiterwettbewerb die goldene Schleife und Laura Becker wurde bei ihrem ersten Turnierstart für ihre tolle Leistung im Springreiterwettbewerb mit dem zweiten Platz belohnt. Laura saß im Sattel von Loreen, die sich mal wieder als wahres Familienpferd bestätigte. Kein Wunder also, dass sowohl die jungen Reiterinnen, als auch die Begleitperson mit strahlenden Gesichtern dem grauen Regenwetter trotzen. Wir gratulieren zu den erfolgreichen Turnierstarts und freuen uns, dass auch der Nachwuchs im Sport gesichert ist! Weiter so, Mädels!

 

13.05.2014 Turnierstart mit Frack und Zylinder

Kathi und Robinson Crouso 

Dass unsere Auszubildenden richtige Glückstreffer sind und unser tolles Team fantastisch komplettieren, merken wir jeden Tag aufs Neue: sie sind stets mit viel Freude und wissbegierig bei der Arbeit. Dass sie auch äußerst flexible und echte Pferdemenschen sind, beweisen sie beim täglichen Training unserer Springpferde und diversen Turnierstarts. Eine besondere Vielseitigkeit hat Katharina am Sonntag in Leverkusen unter Beweis gestellt: Mit ihrem Pferd Robinson Crouso konnte sich die talentierte Amazone in einer Dressurprüfung Klasse S* auf den ritten Rang platzieren und sich so im Frack und mit Zylinder über die weiße Schleife freuen. Gestern hieß es dann wieder: Ab in den Springsattel und die Bügel kurz schnallen, denn der nächste Turnierstart im Parcours steht an. Herzlichen Glückwunsch, Kathi!

 

13.05.2014 Grüße aus Russland

Alena und Carlson 

Es machte „Pling“ und schon erschien ein Bild von Schimmel Carlson und seiner stolzen Besitzerin Alena auf dem Computerbildschirm. Die Grüße erreichten uns aus Russland, wo Carlson mit der Amazone erfolgreich auf Turnieren unterwegs ist und ihr auch im Alltag viel Freude bereitet. Natürlich haben wir uns sehr über die Bilder und Grüße gefreut, wie immer, wenn wir Meldungen von unseren ehemaligen Schützlingen erhalten!

 

13.05.2014 Drei Siege in Wachtberg-Adendorf

Quanita und Laura  v. Fotostudio Marx

  • Die Reise nach Wachtberg- Adendorf hat sich wirklich gelohnt, denn die Rückreise durften wir mit drei Siegen und diversen Platzierungen bei fast allen Starts im Gepäck antreten. Die Pferde- egal ob jung oder „alt“- sprangen wirklich vom allerfeinsten und beglückten sowohl die Reiter, als auch mich voll und ganz. Leider hat das Wetter überhaupt nicht mitgespielt, so dass wir die Prüfungen am Finaltag fast alle ausfallen lassen haben und somit schon Sonntagmittag zurück nach Goch fuhren:
  • Die fünfjährige Stute Thunder Girl war das dominierende Pferd in den Springpferdeprüfungen am ersten Turniertag. Von Christine geritten zeigte die Tochter von Thunder van de Zuuthoeve brillante Runden im Parcours, erhielt sowohl in der Springpferdeprüfung Klasse A** als auch L die Wertnote 8,5 und gewann verdient
  • Der dritte Sieg ging an unseren Legioner, frisch aus den USA zurück, der souverän in einer Springprüfung Klasse S* siegte und damit sein Ausnahmetalent bestätigte
  • Auch der Nachwuchssportler Cassus belohnte sich für seine Leistung: Der fünfjährige Wallach wurde mit einer 8,1 dritter in der Springpferdeprüfung Klasse A**
  • Seinen ersten Start nach einer langen Pause hatte auch Litte Tinka, der es sichtlich genoss, wieder am Turniergeschehen teilzunehmen: Mit lockeren Runde platzierte sich der Schimmel in M**- Springen auf den vierten und fünften Rang
  • Check me Out rangierte sich als sechster in die Platzierungsliste des Zweiphasen- S*- Springens ein
  • Die neunjährige For- Pleasure Tochter Velvet Brown wurde von Imma durch die Parcours pilotiert und beendete S*- Springen als vierte und fünfte
  • Einen dritten Rang in einer Springprüfung Klasse M** erreichte Casscora
  • Clarissa, siebenjährige Stute von Cancoon, dekorierte ihren Turnierstart mit einer Platzierung in einem M**- Springen
  • Numero Uno- Sohn Cincitty und Christine beendeten ein M*- Springen als vierte
  • Drei Starts, drei Nullrunden ist das Resümee für Ilanta del Masset: Die siebenjährige Stute beendete sowohl das M*- Springen, als auch die M**- Springen fehlerfrei
  • Super Leistungen zeigte auch die jüngste im Bunde: Laura. Im Sattel ihrer bewährten Sportpartnerin Polly Pocket ritt sie in beiden M**- Springen auf Rang drei und mit Quanita durfte sich die Schülerin über den Silberrang in einem M**- Springen freuen

 

08.05.2014 Wer lächelt uns denn da an?

Heute wurde die neueste Ausgabe der Zeitschrift „PferdeSport International“ vom Postboten gebracht und wie immer haben wir das Fachmagazin höchstinteressiert durchgeblättert. Und wer lächelt uns auf Seite 31 sympathisch entgegen? Unsere Imma! In dem Kurzbericht wurde von Imma’s Sieg in der European Youngster- Cup Etappe beim CSI Eschweiler und ihrer direkten Qualifikation für das Finale in Salzburg berichtet. Natürlich ist dieser Erfolg noch immer ein beliebtes Thema bei uns und mindestens genauso schön ist es, dass die Erinnerungen an den Sieg durch solche Meldungen noch einmal aufgefrischt werden.

 

05.05.2014 Smint siegreich im Nationenpreis

Es ist ein Erfolg, den sowohl die Reiterin Noemie Goergen nie vergessen wird: Mit ihren Luxemburgischen Mannschaftskollegen konnte die Amazone den „FEI Nations Cup of Slovenja“ beim CSIO*** Celje gewinnen. Zu diesem grandiosen Erfolg verhalf ihr der kleine Wallach Smint, der mal wieder über sich hinaus wuchs und die 1,50m hohen Parcours mit Bravour meisterte. Nun kann der erst achtjährige Stakkato- Nachwuchs neben Erfolgen in Großen Preisen auch einen Nationenpreis- Sieg in seiner ohnehin beachtlichten Erfolgsliste vorweisen. Smint ist seit der Springpferdeauktion 2012 im Besitz des „Equi Future Champions“ Investmentfonds. Mit der Stute Colin, ebenfalls im Besitz des „EFC’s“ beendete Noemie Goergen ein internationales 1,40m Springen als vierte.

 

29.04.2014 Schleifen in Finals beim Magna Racino

Conrad und Björn Nagel  Photo Carry

  • Einige unserer ehemaligen (Auktions-) Pferde sind derzeit bei der Spring- Tour im österreichischen Ebreichsdorf am Start. Auf der Anlage des „Magna Racino“, Europas modernste Pferderennbahn und Veranstaltungszentrum, konnten sie diverse gute Resultate erreichen:
  • Conrad (Auktionspferd 2012) zeigte unter Björn Nagel vielversprechende Runden in den Springen für siebenjährige Pferde und platzierte sich in beiden Qualifikationen mit Nullrunden. Im Finale der internationalen Youngster Tour wurde der Canto- Sohn, im Besitz von New Sport Reitpferde GmbH, hervorragender vierter
  • Fünfter im Finale der internationalen Youngster Tour für siebenjährige Pferde wurde Carriano, der erneut seine positive Entwicklung unter Pascale Pfeiffer unter Beweis stellte
  • Jan Distel war mit Unesco in den schweren Springen der Gold Tour am Start und konnte sich auf 1,45m Niveau platzieren
  • Bill Bentley wurde von Sandra Daniela Alber durch die Parcours pilotiert und konnte sich in zwei internationalen Springen der VIP- Tour in die Platzierungsliste eintragen
  • Auch Luigi (Auktionspferd 2013) und Sandra Daniela Alber zeigten tolle Runden in den verschiedenen Parcours und belohnten sich zu Recht mit Platzierungen
  • Nicola Pohl und der achtjährige Call me Paul konnten sich im 1,40m hohen Finale der VIP Tour platzieren und präsentierten sich wirklich sehr gut
  • Platz neun im Finale der Bronze Tour des CSI3* ging an Bibi und Dave Molin, die sich zudem in einem weiteren Springen der Tour platzieren konnten

 

28.04.2014 Drei Siege beim CSI Eschweiler

Imma und Ibar  by EYCup

  • Das war ein Wochenende wie ein Traum. Imma und Christine waren beim internationalen Turnier in Eschweiler am Start und überzeugten dort in den verschiedensten Prüfungen mit sensationell springenden Pferden. Die beiden ritten super Runden und präsentierten die Pferde wirklich vom allerfeinsten, so dass ich mich völlig auf den Lehrgang hier zu Hause konzentrieren konnte. Neben drei grandiosen Siegen auf internationalem Parkett von Imma, konnten beide Reiterinnen diverse Platzierungen sammeln und fast alle Parcours fehlerfrei beenden.
  • Im Sattel ihres erst achtjährigen Hengstes Ibar del Masset gewann Imma neben einem 1,40m Springen auch die Qualifikation zum großen European Youngster Cup Finale. In dem 1,45m schweren Springen blieb die Spanierin im Umlauf und Stechen fehlerfrei und konnte sich somit über den Sieg freuen. Ein weiteres Highlight: Imma und ihr Hengst konnten sich dank des Sieges direkt für das Finale des „European Youngster Cups“ in Salzburg qualifizieren. Komplettiert wird das tolle Wochenende durch eine weitere Platzierung in einem 1,40m Springen der U25- Konkurrenz.
  • Ilanta del Masset durfte ebenso eine Ehrenrunde anführen: Die Stute siegte im Finale für siebenjährige Pferde, einem 1,35m Springen mit Stechen, mit einer absoluten Glanzleistung. In einem weiteren Springen für Nachwuchspferde konnten sich Ilanta und ihre Reiterin Imma zudem noch platzieren
  • Auch Tinka’s Queen war wieder einmal in bestechender Form und konnte sich toll in Szene setzen: In allen drei Springen für siebenjährigen Pferde platzierte sich die Fuchsstute unter den Top Ten
  • Beeindruckende Runden zeigte auch Clarissa (untenstehend mehr), die alle Parcours der internationalen Youngster Tour für siebenjährige Pferde fehlerfrei beenden konnte
  • Quid du Plessis und Christine beendeten ein 1,40m Springen des CSI2* Turniers als fünfte
  • Im Sattel von Quinaro beendete Christine den Ladies Grand Prix ohne Spring-, aber leider mit einem Zeitfehler und wurde achte
  • Beim letzten Start des Wochenendes platzierte sich die neunjährige Schimmelstute Velvet Brown mit Imma im Sattel als zehnte in einem 1,40m Springen der CSI2*- Tour
  • Kein Wunder also, dass die Heimreise mehr als zufrieden angetreten wurde! Wir sind stolz auf Euch, Mädels!

 

28.04.2014 "EFC- Pferde" sorgen für Aufsehen

Smint und Noemie Goergen 

Beim CSI Eschweiler überzeugte die erst siebenjährige Stute Clarissa mit traumhaften Runden für Aufsehen. Besonders im Finale der Youngster Tour für siebenjährige Pferde sprang die Tochter des Cancoon außergewöhnlich gut und demonstrierte ihr Talent am Sprung. In den vergangenen Monaten hat sich die hochtalentierte Stute enorm entwickelt und demonstrierte diese Entwicklung am vergangenen Wochenende erneut unter dem Sattel von Imma, die sie schonend auf große Aufgaben vorbereitet. Seit einem halben Jahr ist die braune Stute im Besitz vom „Equi Future Champions“ Investmentfond, Luxemburg, denen wir ebenfalls zu diesem tollen Erfolg gratulieren möchten. Auch weitere Pferde, die im Besitz des EFC’s stehen, machten am Wochenende erneut auf sich aufmerksam: Der achtjährige Smint (v. Stakkato) wurde mit seiner Ausbilderin Noemie Goergen beim CSI** Eschweiler in einem 1,40m Springen sechster und auch die Stute Colin (v. Couleur Rubin) beendete ein schweres internationales Springen als sechste. Sebastian Adams stellte den siebenjährigen Wallach Cordalis in den Springen der Youngster Tour beim CSI Eschweiler vor und beendete alle Runden ohne einen einzigen Springfehler. Balluchon du Rouet komplettierte in Neustadt sein Erfolgskonto: Der Fuchs platzierte sich in S*- Springen auf die Ränge sieben bzw. acht und erreichte in einer Springprüfung Klasse S** mit Stechen Platz drei. Vorgestellt wurde Balluchon von Julia Rode.

 

29.04.2014 Ein Traum geht in Erfüllung

Ein lang ersehnter Traum ist am vergangenen Wochenende für Ralf Ossenberg- Engels in Erfüllung gegangen. Bei dem großen Turnier auf der Reitanlage Massener Heide zeigte der ambitionierte Springreiter im Sattel seines Schimmels Aramis in einer Springprüfung Klasse S* eine fehlerfreie Runde und konnte sich zu Recht über die erste Platzierung in einem schweren Springen freuen. Neben dem dritten Rang in dem S* Springen gelang den beiden noch ein vierter Rang in einer Springprüfung Klasse M**. Unser gesamtes Team gratuliert herzlich zu diesem Erfolg und wünscht weiterhin viel Erfolg!

 

27.04.2014 Drei Tage Lehrgang im Trainingszentrum

Nach drei Tagen konzentrierter Trainingseinheiten und einigen Schweißtropfen, sind alle Lehrgangsteilnehmer höchstzufrieden wieder abgereist. Zwei Tage standen intensive Dressurarbeit mit Cavalettis und Gymnastikreihen auf dem Programm, bevor wir dann die erlernten Dinge am dritten Tag im Parcours überprüft haben. Es war eine große Freude, dass die Reiter/innen- egal welcher Leistungsklasse- so motiviert bei der Sache und wirklich bemüht waren, die Tipps und Hilfestellungen umzusetzen. Bei diesem Lehrgang haben wir erstmals die Beschallungsanlage auch auf dem Sandplatz draußen ausprobiert, so dass ich entspannt ins Mikrofon des Headsets sprechen konnte und alle Reiter die Hilfestellungen gut gehört haben (an dieser Stelle ein schöner Gruß an die Nachbarn)- eine tolle Bereicherung. Ebenfalls haben wir gemerkt, dass die Anlage mittlerweile wirklich zu einem Trainingszentrum mit besten Bedingungen geworden ist- geparkt wurde auf dem riesigem Parkplatz an der neuen Halle, eingestallt in den geräumigen Außenboxen und geritten je nach Wetterlage auf dem Draußenplatz oder in einer der Halle. So macht es doch Spaß!

 

 

25.04.2014 Ein Wochenende mit straffem Programm

Während Jens, Christine und Imma beim internationalen Turnier in Eschweiler am Start sind und unseren Stall dort vertreten, steht für mich der dreitägige Springlehrgang hier in Goch auf dem Programm. Der erste Tag beginnt bereits vielversprechend: alle Teilnehmer des ausgebuchten Lehrgangs sind konzentriert bei der Sache und wirklich gewillt, die Tipps umzusetzen und somit von den Trainingseinheiten zu profitieren. Eine Atmosphäre wie wir sie lieben: Motivierte Reiter, zufriedene Pferde, entspannte Begleitpersonen und Sonnenschein! Wie jedes Jahr hoffen wir, dass beim Lehrgang an allen drei Tagen die Sonne scheint, doch falls dieses nicht so sein sollte, haben wir erstmals einen Vorteil: Bei Regen gehen wir halt in die große Veranstaltungshalle. In diesem Sinne: Pack ma’s!

 

24.04.2014 Sommer, Sonne, Sonnenschein

Entspannte Vierbeiner... 

Endlich ist es soweit: Die Wiesensaison 2014 ist eröffnet. Es ist eine reine Freude zu sehen, wie sich die Sportler über diese tägliche, wohlverdiente Auszeit freuen und egal ob Nachwuchspferd oder Profisportler- fast alle stürzen sich nach ausgiebigen Wälzen auf das saftige, grüne Gras.

 

23.04.2014 Ein Wiedersehen in Arezzo

Christina Liebherr und Top Gun 

  • - In Arezzo hat Laura einige ehemalige Pferde aus unserem Stall unter ihren neuen Reitern bewundern dürfen;
  • Born for you (Auktionspferd 2008) überzeugte mit einem vierten Platz im 1,35m Springen und Rang sechs in einem internationalen 1,40m des CSI2* Turniers in Arezzo. Der zehnjährige Schimmelwallach von Berlin wurde von der Italienerin Andrea Bracci vorgestellt.
  • En Rico (Auktionspferd 2007) platzierte sich mit der Juniorin Melanie Athina Reiter in einem 1,35m Springen der internationalen Juniorentour
  • Auf den Rängen vier bzw. zehn beendeten Star Apple und Maria Ludovica Longobardi 1,35 Springen für Junge Reiter
  • L.B. Top Gun (Auktionspferd 2009) und seine Reiterin Christina Liebherr aus der Schweiz platzierten sich in einem 1,40m Springen der CSI2*- Tour. Zudem erreichte das Paar in einem 1,30m Springen den dritten Platz
  • Beim nationalen Turnier in Werne Lenklar konnte sich die Juniorin Zoe Osterhoff erneut in großen Starterfeldern behaupten und ritt mit ihrer Stute Quasi Fomia in die Platzierung eines S- Springens
  • Aramis und Ralf Ossenberg- Engels freuten sich über einen sechsten Rang im M*- Springen

 

22.04.2014 Osterfest in Italien voller Highlights

Laura und Quanita 

Das diesjährige Osterwochenende verbrachte die dreizehnjährige Laura im italienischen Arezzo inmitten der schönen Toscana. Im Gepäck bei der 1.300km langen Anreise hatte sie unter anderem ihre beiden Stuten Polly Pocket und Quanita. Der Grund für das Osterfest im Ausland: Laura wurde von Bundestrainer Eberhard Seemann für den Nationenpreis der Children nominiert und so ging es am Montag gen Süden. Nach einem Zwischenstopp in München sind alle wohlbehalten in Arezzo angekommen und gesellten sich zum deutschen Team. Bereits am ersten Turniertag konnte Laura mit beiden Pferden fehlerfreie Runden in den internationalen Children- Springen zeigen und sich mit Polly Pocket in die Platzierungsliste eintragen. Am Karfreitag stand der Nationenpreis auf dem Programm: Das deutsche Team zeigte eine gute Leistung und konnte sich am Ende hinter Belgien und den italienischen Gastgebern auf Rang drei behaupten.

 

Die deutsche Equipe 

Laura setzte dabei erstmals auf die Quidam’s Rubin-Tochter Quanita, die sie erst seit der laufenden Saison unter dem Sattel hat und verhalf der deutschen Equipe mit einer fehlerfreien Runde maßgeblich zum Bronzerang. Mit ihrer bewährten Colman-Tochter Polly Pocket konnte sich Laura im anschließenden Springen gegen 30 Konkurrenten erfolgreich durchsetzen: Mit einer fehlerfreien Runde ritt sie der Konkurrenz davon und gewann die Prüfung souverän. Das Ergebnis: Die deutsche Hymne und Gänsehaut- Feeling pur. Ein Freitag voller Emotionen. Auch im Großen Preis sattelte Laura Quanita und zeigte in dem anspruchsvollen Parcours all’ ihr Können: Dreifache, Wassergraben, Distanzen- alle Herausforderungen meisterten die beiden mit Bravour, nur die eine weiße Planke am vorletzten Sprung, die fiel leider aus der Halterung. Zusammenfassend hatte Laura ein fantastisches Wochenende in Arezzo und wir vor dem Live-Stream. Kein Wunder, dass das Geburtstagskind am Montag nach der Rückkehr freudestrahlend aus dem LKW stieg. Herzlichen Glückwunsch Laura, und natürlich auch dem deutschen Team!

 

22.04.2014 Auktionspferd Chiara Zweite im Weltcup

Chiara und Ludger Beerbaum  by Ludger-Beerbaum.de

Im Jahr 2007, als wir Chiara als vierjährige entdeckten und auf unserer Springpferdeauktion versteigerten, ahnten wir bereits, dass in diesem Pferd ein Ausnahmetalent steckt. Seitdem die Schimmelstute im Beritt von Ludger Beerbaum ist, springt diese Woche für Woche zu größeren Erfolgen und am Osterwochenende sorgte die Contender- Tochter erneut für Furore: Beim FEI World Cup Final in Lyon wurde sie sensationell zweite!
Schon im Warm- Up Springen des diesjährigen Weltcupfinals am Donnerstag präsentierte sich Chiara unter ihrem Reiter in guter Form und beendete das Springen ohne Fehler. In der zweiten Runde des Finals am Samstagabend blieben Ludger und Chiara fehlerfrei und wurden zwölfte Am Montag stand das Finale des Longines FEI World Cup Finals auf dem Programm, welches überaus spannend war. Ludger und Chiara zeigten all ihre Qualitäten, brachten die Konzentration auf den Punkt, blieben in beiden Umläufen ohne Fehler und wurden in der Endabrechnung mit nur zwei Punkten Abstand zum Sieger Daniel Deusser und Cornet d`Amour zweiter. Ein fantastischer Erfolg, zu dem wir dem Team aus Riesenbeck herzlich gratulieren.

 

17.04.2014 Glücklich sein ist ansteckend

Ob Erfolge auf internationalem 1,60m Niveau oder auf nationalem Amateurlevel- am Ende ist die Zufriedenheit der Kunden entscheidend und bestätigt uns in unserer Arbeit. Das Strahlen von Claudia Wigand van Dael war auf jedenfalls ansteckend: Am Wochenende erhielt die Amazone mit ihrer siebenjährigen Stute Sensation in einer Stilspringprüfung Klasse A** die Wertnote 7,7 und platzierte sich an fünfter Stelle. Auch in der Stilspringprüfung Klasse L zeigten die beiden eine schöne Runde auf dem Turniergelände des RV Emmerich und waren äußerst zufrieden. Claudia, wir freuen uns mit Dir und gratulieren ganz herzlich!

 

14.04.2014 ... und schon sind alle wieder zu Hause

Nach zwei Wochen und neun vollen Turniertagen haben wir am Sonntagabend unsere Zelte in Lanaken abgebrochen und sind mit den Pferden und „Sack und Pack“ nach Hause gereist. Der Aufenthalt auf dem Gestüt Zangersheide hat uns mit unseren Pferden, Reitern und Schülern wirklich viel gebracht und uns gezeigt, auf welchem Level wir zu Beginn der grünen Saison stehen. Alles in allem sind wir äußerst zufrieden mit der Zeit in Belgien: vor allem die jungen Pferde haben einen enormen Schritt nach vorne gemacht und haben sich allein in diesen zwei Wochen toll entwickelt. Am Ende zählen für uns nicht die Siege und Platzierungen bei den ohnehin großen Starterfeldern (umso erfreulicher, dass wir neben einem Sieg auch zahlreiche Platzierungen feiern durften!), sondern die gleichmäßig positive Entwicklung und Leistungen unserer Pferde. Es ist eine große Freude, dass wir beim ersten Freiluftturnier merklich von der konzentrierten Winterarbeit profitieren konnten und freuen uns nun auf die grüne Saison.

 

Imma und ihr Hengst Ibar 

  • Einen glorreichen Sieg konnte Imma mit ihrem achtjährigen Hengst Ibar del Masset in einem 1,30m Springen des CSIU25 feiern, wofür die spanische Hymne über das Turniergelände halte. Der krönende Abschluss war eine Platzierung im 1,40m/1,45m Finale der internationalen U25 Tour.Check me Out konnte sich auch beim dritten Turnier in die Platzierungslisten eintragen: Der achtjährige Wallach wurde in einem 1,40m Springen des CSI3*- Turniers achter
  • Die erst siebenjährige Tinka’s Queen überzeugte auf ganzer Linie und vervollständigte ihr Erfolgskonto mit einem sensationellen vierten und siebten Rang in anspruchsvollen 1,35m Springen
  • Wunderbar in Szene setzte sich auch Quid du Plessis, der sich im 1,35m Springen platzierte und ein 1,40m Springen auf dem Hauptplatz fehlerfrei beendete
  • Ohne Fehler galoppierten die erst siebenjährige Stute Clarissa (v. Cancoon), Velvet Brown (v. For Pleasure), der Hengst Great Pleasure sowie Ilanta del Masset durch die Ziellinie von 1,35m Springen
  • Die siebenjährige Stute Amarena del Masset beendete mit Imma ein 1,35m Springen als achte
  • Schimmel Samba Oelek erreichte eine internationale Platzierung in einem 1,25m Springen des CSI3*- Turniers
  • Auch die sechsjährigen Youngster Dalli Dalli und Sportsgirl präsentierten sich wieder vom Allerfeinsten und zeigten fehlerfreie Runden
  • Ein großes Kompliment auch nach dem dritten Turnier an Carolin Becker, die ihre Pferde wirklich toll vorgestellt hat und stolz auf ihre Nullrunden sein kann
  • Nun haben die Vierbeiner eine wohlverdiente Pause und werden von unserem Team verwöhnt. Der Aufenthalt in Lanaken wäre ohne unser super funktionierendes Team (sowohl auf dem Turnier, als auch zu Hause in Goch) nicht möglich gewesen- auch hier nochmal ein großer Dank!

 

11.04.2014 Gertje siegt in Lummen

Gertje und Werner Muff (Archivbild)  by ghpc.at

Einen besseren Auftakt hätte es für Gertje van het Scheefkasteel bei der Lummen Springtour 2014 nicht geben können: Mit seinem Schweizer Reiter Werner Muff gewann der achtjährige Wallach ein 1,40m Springen mit Stechen des CSI3*- Turniers. Mit zwei Sekunden Vorsprung vor dem Zweitplatzierten durfte Gertje hochverdient die Ehrenrunde anführen und dass der Wallach bei seinem Sieg 78 weitere Teilnehmer hinter sich ließ, spricht für die Qualität dieses Ausnahmesportlers. Wir gratulieren dem Reiter und auch der Besitzerin Marlis Mühlebach ganz herzlich zu dem Sieg!

 

07.04.2014 Lanaken- schon jetzt eine Reise wert

Unser Zuhause für zwei Wochen... 

  • Bereits nach dem zweiten Wochenende steht für uns fest: Die Z- Tour ist definitiv ihre Reise wert. Die Bedingungen sind einfach für alle Beteiligten fantastisch, das Wetter spielt mit und unsere Pferde und Reiter hatten einen grandiosen Start in die grüne Saison. Am zweiten Turnier konnten alle unsere 23 Pferde fehlerfreie Runden für sich verbuchen und stellten uns rundum zufrieden. Selbst nach sechs Turniertagen mit nur einem freien Tag zwischendurch bewiesen, dass unsere Vierbeiner in guter Verfassung sind und hohe Motivation aufweisen. Dass in einzelnen Fällen mal eine Stange gefallen ist, ist absolut verzeihbar, denn letztendlich dient die Z- Tour für uns zum Erfahrung sammeln und neue Eindrücke zu gewinnen. Es macht Spaß!
  • Check Me Out, achtjähriger Sohn des Contendro, setzte sich super in Szene und zeigte, dass ihm Freiluftturniere einfach liegen: Der Wallach blieb im 1,35m Springen und beiden 1,40m Springen souverän fehlerfrei und brillierte mit absolutem Vermögen. Drei Starts, drei Platzierungen unter den Top 13 bei riesigen Starterfeldern.
  • Die siebenjährige Stute Tinka’s Queen war erneut in bestechender Form und platzierte sich in zwei internationalen 1,30m Springen des CSI3*
  • Der sechsjährige Wallach Dalli Dalli kam in zwei Springen der Youngster Tour fehlerfrei ins Ziel
  • Velvet Brown, neunjährige Tochter des For Pleasure, platzierte sich am Sonntag in einem 1,35m Springen
  • Auch Quid du Plessis gelang die sensationelle Leistung, sich bei all’ seinen Starts auch in die Platzierungsliste einzutragen: Eine Platzierung im 1,30m Springen und zwei Platzierungen in 1,35m Springen des CSI3*- Turniers. Der Wallach ist einfach ein zuverlässiger Partner im Parcours
  • Fehlerfrei beendeten ebenfalls der achtjährige Samba Oelek (v. Stakkato) und die sechsjährige Sportsgirl die Parcours

 

Parcours abgehen mit dem ganzen Team 

  • Quinaro (v. Quinar) platzierte sich im internationalen 1,30m Springen
  • Nullrunden zeigten auch Cara Mia im 1,30m Springen und der Hengst Great Pleasure im 1,35m Springen
  • Einen super dritten Rang belegte Anymotion im 1,25m Springen auf internationalem Parkett
  • Während sich Perle du Vermont im ebenfalls im 1,25m Springen platzieren konnte, sammelte Quinnkannan mit Jens eine Schleife im 1,40m Springen
  • Die junge Stute Djerma überzeugte erneut mit ihrer Selbstverständlichkeit und belohnte sich mit Platzierungen in der Youngster Tour
  • Imma konnte ihre siebenjährige Pferde Amarena della Monica und Ilanta del Maset in Parcours bis 1,35m fehlerfrei ins Ziel pilotieren
  • Clarissa, erst junge sieben Jahre alt, sprang wirklich fantastisch und begeisterte die Zuschauer mit tollen Nullrunden in 1,30m Springen
  • Ein großes Kompliment auch nach der zweiten Turnierwoche an Carolin Becker, die im Sattel ihrer Pferde Prudence de Beaufour und Balderdas super Leistungen zeigte und zu Recht mit Platzierungen belohnt wurde
  • Ihren ersten Start in CSI3* Prüfungen hat auch die erst dreizehnjährige Laura mit Bravour gemeistert. Höchst respektabel vor allem die Ritte am Sonntag in dem 1,30m hohen Zweiphasen- Springen, das sie mit Quanita als zehnte und im Sattel von Polly Pocket als siebzehnte beendete- und das von 100 Startern
  • Nun heißt es vier Tage durchschnaufen und neue Kräfte sammeln, unsere Pferde erhalten auf dem Turnierplatz ein abwechslungsreiches Bewegungs- und Wellnessprogramm von unserem Team. Am Freitag geht’s weiter mit Teil drei der Z- Tour.

 

03.04.2014 Start in Freiluftsaison 2014 geglückt

Der Start in unsere diesjährige Freiluftsaison ist wahrhaftig geglückt. Im letzten Jahr hatten wir bei der Z- Tour auf dem Gestüt Zangersheide in Lanaken noch mit Temperaturen um den Gefrierpunkt zu kämpfen, in diesem Jahr erfreuen wir uns- zumindest während des ersten Turniers- an tollem Frühlingswetter. Der Auftakt ist wirklich durchaus gelungen: alle Pferde sprangen klasse in den internationalen Springen des CSI2* und stellten uns Reiter mit ihren Leistungen absolut zufrieden. Klar gibt es gerade bei dem ersten Einsatz draußen noch viel zu entdecken und die Vierbeiner waren allesamt frisch, aber am Ende waren alle auf den Sport fokussiert und konzentriert bei der Sache. Überraschungen gab es wenn überhaupt nur positive: viele Nullrunden und einige Platzierungen in den großen Starterfeldern.

 

Tinka's Queen  by Sportfot

  • Unsere drei sechsjährigen Youngster setzten sich in den internationalen Springen für junge Pferde brillant in Szene und zeigten äußerst konstante Leistungen: Der Canturo- Nachkomme Dalli Dalli (Auktionspferd 2013), Colman- Tochter Sportsgirl (Auktionspferd 2013) und Djerma kamen alle fehlerfrei ins Ziel und fielen durch ihr Vermögen und Rittigkeit auf
  • Check me Out begeisterte durch beständige Leistungen und platzierte sich in allen drei Springen, in denen ich ihn an den Start brachte (1,30m/1,35m/1,35m)
  • Die neunjährige For Pleasure Tochter Velvet Brown platziere sich in einem 1,35m Springen auf Ranf neun
  • Auch Casscora belegte in einem 1,35m Springen auf dem Hauptplatz einen erfreulichen neunten Platz
  • Tinka’s Queen, die siebenjährige Tinka’s Boy Tochter, dekorierte ihren Auftakt in die grüne Saison mit zwei Schleifen in 1,25m bzw. 1,30m Springen. Die Stute gab mir ein super Gefühl im Parcours und man merkt wirklich, dass sie mehr und mehr reift
  • Jens pilotierte sowohl Cara Mia (v. Cabochon) in 1,25m Springen des CSI2* sowie den Hengst Great Pleasure fehlerfrei durch die Parcours
  • Quinnkannan konnte sich nach guten Runden in einem anspruchsvollen 1,35m Springen platzieren
  • Eine Platzierung in einem 1,30m hohen Zweiphasen- Springen erreichte die Stute Perle de Vermont
  • Zwei internationale Platzierungen dank souveräner Nullrunden in 1,25m Springen gab es für Anymotion, davon einmal Rang fünf in einem Zweiphasenspringen mit großem Teilnehmerfeld

 

Balderdas und Carolin Becker  by Prokoni.de

  • Christine stellte den Wallach Quinaro vor, mit dem sie sich in die Platzierungsliste eines 1,30m Zweiphasen- Springen platzieren konnte
  • Der Schimmel Samba Oelek, Sohn des legendären Stakkatos, sprang ebenfalls gut und platzierte sich
  • Die siebenjährige Clarissa hatte ihren ersten Start unter freien Himmel mit Imma im Sattel und bot tolle, vermögende Nullrunden in Springen bis 1,25m
  • Höchstzufrieden war Imma auch mit ihren ebenfalls siebenjährigen Nachwuchspferden: Ineta del Maset dekorierte sich mit Schleifen in 1,25m Springen
  • Ilanta del Maset beendete die 1,30m Springen des CSI2* souverän fehlerfrei
  • Hocherfreulich auch die klasse Nullrunde von der erst siebenjährigen Amarena della Monica in einem schweren 1,35m SpringenEin großes Kompliment muss auch an unsere Schülerin Carolin Becker ausgesprochen werden, die für ihr konzentriertes und kontinuierliches Training belohnt wurde und wirklich spitze geritten ist. Ihre Belohnung: Fehlerfreie Runden bei ihrem CSI2* Start und eine Schleife im 1,30m Springen im Sattel von Prudence de Beaufour
  • Unser Fazit nach Turnier Nummer eins: Feuerprobe bestanden! Ein großes Kompliment auch an unser Team in Lanaken, das wie immer fantastische Arbeit leistet und auch bei dem Stress mit bester Laune im Einsatz ist. So macht ein solcher Großeinsatz noch mehr Spaß! Morgen gehts weiter mit Runde zwei...

 

01.04.2014 Nationale und internationale Siege

Florentine und Emir Kocak 

  • Für die Fuchsstute Florentine und ihren jungen Reiter Emir Kocak wurde bei der Toscana Tour im italienischen Arezzo bei der Siegerehrung die Türkische Hymne spielt, welcher Reiter und Pferd voller Stolz lauschten. Das Paar gewann am Sonntag das Finale der internationalen Children/Junioren Tour und konnte an den Tagen zuvor bereits zweimal Rang zwei belegenBei dem nationalen Turnier in Lindlar- Süttenbach war es Felix Kollmorgen, der im Sattel seiner Stute Full of Hope (Auktionspferd 2010) die Ehrenrunde anführen durfte. Mit der Traumnote 8,2 gewann der Junior eine Stilspringprüfung Klasse L. Wir gratulieren ganz herzlich!
  • Ebenfalls in Lindlar- Süttenbach am Start waren Isabelle Gerfer und ihr Abarlo T, die mit einem vierten Rang in einem Punkte- M*- Springen die Heimreise antraten
  • Die Norwegische Reiterin Oda Roth strahlte in Arezzo mit der Sonne um die Wette: Im Sattel ihres Wallachs Milky Way (Auktionspferd 2008) beendete die Amazone ein internationales 1,40m Springen der Gold Tour als dritte. Mit Apropos ritt sie im Silbertour Finale, einem 1,45m Springen, in die Platzierung und konnte sogar Weltranglistenpunkte sammeln
  • Ebenfalls tolle, fehlerfreie Runden zeigten Zaire und sein Reiter Sven Heitkemper auf dem Gelände des Arezzo Equestrian Centre. Das Paar war in den internationalen 1,35m Springen der Silbertour am Start
  • Aseth (Auktionspferd 2009) und sein Reiter Antonio Sanfelice beendeten schwere Springen der Gold Tour ohne Fehler, konnten sich jedoch leider aufgrund der riesigen Starterfelder nicht platzieren
  • Platz zwei erreichten Unesco und Jan Distel bei dem CSI3* in Oliva Nova, im Rahmen der MET in einem anspruchsvollen 1,45m Springen der Silbertour
  • Julia Terhorst freute sich beim Turnier in Goch über einen dritten Rang in einem A**- Springen mit ihrem Schupo
  • Pia- Marie Schröder und ihr Timberland (Auktionspferd 2010) platzierten sich in einem M*- Springen in Goch
  • Zwei Platzierungen sammelte G- Star de Muze (Auktionspferd 2010) unter dem Sattel von Daniela Winkels in Sprinprüfungen der Klasse M* bzw. M**

 

31.03.2014 Scheckübergabe der Spende

Die Bietergemeinschaft 

Im März kam es zur offiziellen Scheckübergabe der Bietergemeinschaft, die bei der 9. Springpferdeauktion im Dezember das Fohlen „Uno“ ersteigert hat. Der junge Hengst macht nicht nur seine neue Besitzergemeinschaft glücklich, sondern auch Kinder aus der Region, denn der Erlös in Höhe von 10.000€ wurde zu gleichen Teilen an den Förderverein für die Kinderabteilung des St. Antonius Hospitals in Kleve und das Klever Kinder Netzwerk gespendet. Der Förderverein für die Kinderklinik verwendet das Geld, um den Spielplatz der Kinderklinik noch attarktiver gestaltet, was wir uns bei der Übergabe direkt persönlich angeschaut haben. An dieser Stelle nochmals vielen herzlichen Dank für das Engagement der Eheleute Bernd Dorenkamp (Bauunternehmung, Geldern), Eheleute Winfried Schäfer (Elektro, Geldern), Eheleute Ralf Kohl (Zahnarzt, Geldern), Eheleute Sven Holtermann (Mercedes Herbrand, Kevelaer) und Eheleute Thomas Duvenbeck (Spedition, Bocholt).

 

27.03.2014 Der erste Parcours 2014 steht

Es fehlt nur noch das Grün auf den Bäumen... 

Anfang der Woche haben wir den ersten Parcours in diesem Jahr auf unserem schönen, großen Sandplatz aufgebaut und unsere Pferde unter blauen Himmel bei herrlichem Sonnenschein trainiert und gesprungen. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, was die Vierbeiner auch durch Freudesprünge bestätigt haben. Die Hallensaison war zwar dank der zweiten Reithalle nicht langweilig, aber nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder draußen zu reiten, hat dann doch die Lust auf den Frühling/Sommer vergrößert. Nun freuen wir uns auf das erste Freiluftturnier 2014, was bereits am Montag in Lanaken beginnen wird. Wir hoffen, dass das Wetter mitspielt und wir nicht- wie im vergangenen Jahr- mit Minustemperaturen und Frost zu kämpfen haben….

 

26.03.2014 Liebe zum Detail: Blumen sind gepflanzt

 

24.03.2014 Auch national gab es diverse Erfolge

Creme Caramel und Noemie Goergen 

  • La Scala schenkte ihrem Reiter und Ausbilder Sebastian Adams gleich zwei Siege auf dem Turnier auf Gut Neuhaus in Grevenbroich: Das Paar gewann eine Springprüfung Klasse M* und eine Springprüfung Klasse M**. Zudem platzierten sie sich in einem Springen der schweren Klasse
  • Adriane (Auktionspferd 2011) und Cordalis konnten sich beide in einer Punktespringprüfung Klasse S* platzieren
  • Die junge Reiterin Isabelle Gerfer und ihr Abarlo T verdeutlichten in Grevenbroich erneut ihre gute Form: Eine Springprüfung Klasse M** beendeten sie als dritte und Punkte- S*- Springen erreichten sie Platz sieben
  • Über eine lockere Nullrunde in einer Springprüfung freute sich Michelle Wooning im Sattel von ihrem jungen Wallach Oviedo (Auktionspferd 2011)
  • Einen Saisonstart nach Traumvorstellung erwischten der talentierte Smint (Auktionspferd 2012) und Noemie Goergen: In Saarlois gewannen die beiden eine Springprüfung Klasse M*
  • Creme Caramel (Auktionspferd 2012) erreichte bei ihrem ersten Turnierstart in diesem Jahr einen dritten Platz im L- Springen
  • Bei den Rosendorf Classics war die Juniorin Zoe Osterhoff hocherfolgreich: Im Sattel ihrer erst achtjährigen Sportlerin Quasi Fomia Z wurde die Amazone im U25-M**- Springen den Silberrang und platzierte sich im Finale der U25- Tour, einem S*- Springen mit Stechen
  • Der siebenjährige Cornet One wurde von Philipp Winkelhaus vorgestellt. Das ansehnliche Ergebnis: Grüne Schleifen für eine Platzierung in einer Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse S* der Mittleren Tour sowie im Finale der Youngster Tour, einer Springprüfung Klasse S*
  • Ebenfalls erfolgreich in einem Springen der schweren Klasse war G- Star de Muze: Der achtjährige Wallach beendete unter dem Sattel von Daniela Winkels ein S*- Springen in Krefeld als vierter.

 

21.03.2014 Hallensaison 2013/2014 für uns beendet

Mit unserer „1. Kader PLS“ in unserer neuen Reithalle am Mittwoch haben wir gleichzeitig unsere Hallensaison 2013/2014 beendet. Auch wenn das Wetter noch recht wechselhaft ist, wird nun mit dem Training auf unserem großzügigen Sandplatz begonnen, da bereits übernächste Woche das erste Freilandturnier ansteht. Das erste Turnier unter freiem Himmel wird für uns auch in diesem Jahr die Z- Tour auf dem Gestüt Zangersheide im belgischen Lanaken sein. 25 Pferde haben wir genannt, so dass unser Team wieder einiges zu planen und zu packen hat. Da aber alle Profis und durchweg erfahren sind, wird es sicher wie immer alles reibungslos vonstatten gehen.

 

20.03.2014 "1. Kader PLS" mehr als gelungen

Christian Ahlmann gewann das S*- Springen 

Das Pilot- Projekt, die „1. Kader PLS“ am vergangenen Mittwoch ist mehr als gelungen. Alle Reiter waren durchweg zufrieden und konnten sich bei besten Bedingungen in reellen Springprüfungen messen. Auch die Kaderreiter des Rheinlandes hatten beste Voraussetzungen, um sich in den Prüfungen einen Bild über den Leistungsstand von sich und ihren Pferden zu machen. Dass auch international renommierte Reiter wie Christian Ahlmann- der unter anderem sein Toppferd "Taloubet Z" sattelte- und die Gäste aus Quatar mit ihren Pferden nach Goch kamen, spricht für uns und die optimalen Verhältnisse den Sport auf gutem Niveau auszuüben. Durch diese Veranstaltung sind wir einmal mehr auf den Geschmack zu kommen, unsere Reitanlage für weitere qualitätsvolle Veranstaltungen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und werden in der nächsten Hallensaison weitere Veranstaltungen durchführen. An dieser Stelle nochmals einen großen Dank und ein riesen Kompliment an das gesamte Team, ohne welches das alles nicht möglich gewesen wäre. Es ist immer wieder ein wahnsinniges Gefühl, wenn man sieht, dass die gesamte Mannschaft an einem Strang zieht und mit überaus großem Enthusiasmus bei der Sache ist.

 

20.03.2014 Gelungener Großeinsatz

Perle de Vermont 

  • Am Mittwoch hatte unser Team einen wirklichen Großeinsatz- nicht nur, dass das Turnier bei uns auf der Anlage stattfand und lediglich von unseren Leuten „gestemmt“ wurde- gleichzeitig haben wir auch alle selber geritten und insgesamt mehr als 20 Pferde in den verschiedenen Prüfungen vorgestellt. Zu unserer Freude präsentierten sich alle Pferde absolut super und konnten Prüfungen gewinnen und diverse Platzierungen erreichen:
  • Die fünfjährige Stute Thunder Girl (v. Tangelo van de Zuuthoeve) gewann die Springpferdeprüfung Klasse A** mit einer 8,1 und siegte in der Springpferdeprüfung Klasse L mit der Traumnote 8,7.
  • Der hübsche Wallach Cassus belegte in der Springpferdeprüfung Klasse A** Rang zwei
  • Sportsgirl, sechsjährige Stute von Colman, beendete die Springpferdeprüfung Klasse L mit einer 8,3 als zweite
  • Das Nachwuchstalent Dalli Dalli wurde in der Springpferdeprüfung Klasse L dritter und gewann die Springpferdeprüfung Klasse M* mit einer tollen Runde und der Wertnote 8,3
  • Cara Mia, zwölfjährige Stute von Cabochon, wurde in der Springprüfung Klasse L mit einer lockeren Runde dritte

 

Quinaro 

  • Der nun achtjährige Stakkato Nachkomme Samba Oelek zeigte bei seinen Start all’ seine Qualität und kam sowohl in der Springprüfung Klasse L, als auch im Zwei- Phasen- M*- Springen fehlerfrei ins Ziel und konnte sich in die Platzierungsliste eintragen
  • Sherry (v. Stolzenberg), zeigte eine lockere Nullrunde im L Springen
  • Ineta del Masset, eine siebenjährige Stute aus der Zucht von Familie Roquet, blieb ebenfalls souverän fehlerfrei
  • Mit einer ganz einfachen Nullrunden wussten auch Quid du Plessis und Ilanta del Maset im Zwei- Phasen- M* Springen zu überzeugen
  • Quinaro konnte sich in zwei Springen in die Platzierungslisten eintragen: Das M**- Springen beendete der Wallach als dritter und im S*- Springen konnte er sich ebenfalls mit einer Nullrunde platzieren
  • Amarena del Maset trumpfte mit großer Leichtigkeit auf und kam sowohl im M*, als auch im M**- Springen fehlerfrei ins Ziel und platzierte sich
  • Tinka’s Queen, siebenjährige Stute von Tinka’s Boy, brillierte mit einem zweiten Platz im Zwei- Phasen- M*- Springen

 

  • Die zehnjährige Acordelli- Tochter Aska zeigte ihre Sportlerqualitäten im S*- Springen, welches sie ohne Fehler und als achte beendete
  • Check me Out komplettierte sein Erfolgskonto mit einem fünften Platz im M*- Springen und Rang zwei in der Springprüfung Klasse M**
  • All’ ihre Qualität zeigte auch Casscora mit absoluten Traumrunden: Die Stute wurde vierte im M**- Springen und sechste im S*- Springen
  • Auch der Schimmel Velvet Brown wusste sich zu präsentieren und sprang fantastisch unter dem Sattel von Imma: Rang acht im M**- Springen und ohne Springfehler in der Springprüfung Klasse S*
  • In Topform war auch Perle de Vermont, die mit ihrem Besitzer Jens, einen erfreulichen dritten Rang in der Springprüfung Klasse S* belegte
  • Laura war mehr als zufrieden mit der Leistung ihrer Vierbeiner: Im Sattel von Polly Pocket freute sie sich über einen sechsten Rang im M**- Springen und mit Quanita wurde die junge Amazone fünfte in dem Springen

 

20.03.2014 Ergebnisse der Kader PLS 19.03.2014

Laura und Quanita waren erfolgreich  by M. Wallrafen

 

18.03.2014 Informationen rund um unser Turnier

Die Vorbereitungen für unsere „1. Kader PLS“ laufen auf Hochtouren. Es wird noch gehämmert und gewerkelt, die gemütliche Kaffee- Bar wird errichtet, der Richterturm gebaut, die Hindernisse gesäubert, gefegt und geputzt- wo man auch hinschaut ist unser Team im Einsatz, dabei wird das tägliche Training unserer Pferde natürlich nicht vernachlässigt.
Morgen früh um 10 Uhr beginnt unser Turnier mit der Springpferdeprüfung Klasse A**, das letzte Springen- die Springprüfung Klasse S* beginnt laut Zeiteinteilung um 18:15 Uhr.
Im Folgenden die wichtigsten Informationen rund um die 1. Kader PLS:

 

 

10.03.2014 Der Frühling ist da!

Lange haben wir darauf gewartet und nun ist es endlich soweit: Der Frühling ist da und zeigt sich direkt von seiner schönsten Seite. Ein wolkenloser, blauer Himmel, herrliche Temperaturen, strahlende Sonne, zwitschernde Vögel, die Pferde schauen zufrieden aus den offenen Fenstern und scheinen sich förmlich zu sonnen- es ist einfach wundervoll.
Wir haben das frühlingshafte Wetter natürlich direkt ausgekostet und sind die ersten Runden unter freiem Himmel auf dem Sandplatz geritten. Es war fantastisch und auch die Pferde haben es scheinbar auch sehr genossen, wie man die Bocksprünge beurteilen kann. Wir freuen uns schon auf die grüne Saison!

 

10.03.2014 Familie Ossenberg-E. auf Erfolgswelle

Lucca und Jolina Ossenberg- Engels 

  • Einen wahren Schleifenregen durfte Familie Ossenberg- Engels am vergangenen Wochenende auf internationalem Parkett feiern. Beim Signal Iduna Cup in der beeindruckenden Dortmunder Westfalenhalle konnten sich die ambitionierten Reiter gleich mehrere Male in die Sieger- und Platzierungslisten der internationalen Amateurtour eintragen und wurden für ihre guten Leistungen belohnt:
  • Die deutsche Hymne erklang für Jolina Ossenberg- Engels, die mit ihrem achtjährigen Fuchswallach Lucca ein Springen der Small Tour gewinnen konnte. Zudem platzierte sich das junge Paar in weiteren Springen auf die Ränge zwei und sechs
  • Joana Ossenberg- Engels stellte Lord Nobel (Auktionspferd 2009) hocherfolgreich vor: Die beiden belegten in einem Springen der Mittleren Tour Rang neun und beendeten ein 1,35m Springen auf dem Silberrang
  • Der achtjährige Wallach Lamberto As und sein Reiter Ralf Ossenberg- Engels platzierten sich in einem internationalen Springen der mittleren Amateur Tour und konnten sich zudem in einem 1,35m hohen Springen als fünfte in die Platzierung einreihen. Im Sattel von Aramis konnte Ralf Ossenberg- Engels zudem zwei Platzierungen in 1,35m Springen erreichen. Herzlichen Glückwunsch!

 

10.03.2014 Freude über Siege und Platzierungen

U2 und Francesca Bolfo 

  • Seitdem der jetzt siebenjährige Schimmelwallach nach der Auktion 2012 in den Stall von Olympiasieger Steve Guerdat wechselte, wird seine Siegesliste länger und länger… Auch am vergangenen Wochenende ließ Cedric bei der Sunshine Tour im spanischen Vejer de la Frontera sein Talent aufblitzen und gewann mit Bereiter Simon Bürki ein Springen für siebenjährige Pferde. Zudem beendeten die beiden weiteren Springen der internationalen Youngster Tour auf den Rängen drei und fünf
  • Erst zwei Wochen ist der Wallach Pokerface (Auktionspferd 2009) unter dem Sattel von dem amerikanischen jungen Reiter Wilton Porter am Start und schon konnten sie den ersten Sieg für sich verbuchen. Kämpferherz Pokerface und sein neuer Reiter gewannen ein High Amateur Owner Springen, so dass einer erfolgreichen gemeinsamen Zukunft sicher nichts im Wege steht. Wir wünschen den beiden viel Erfolg!
  • Einen weiteren Sieg konnten Francesca Bolfo und U2 bei dem Winter Equestrian Festival in Wellington feiern. Das Paar siegte in einem Medium Amateur/ Owner Springen
  • Ginger (Auktionspferd 2007) und Lea Allen führten dank eines Sieges im Don Little Masters- Springen eine weitere Ehrenrunde in Wellington an
  • In Monheim siegten Let’s Dance (Auktionspferd 2012) und Sebastian Adams in einer Springprüfung

 

Cederic und Lisa-Mayleen Thoma 

  • Zudem konnte Sebastian Adams den Wallach Stay On in einer Springprüfung Klasse M* platzieren
  • Die Juniorin Sophia Lindemann war mit ihrem siebenjährigen Quo Vadis in Monheim doppelt erfolgreich: Rang sechs in einer Springprüfung Klasse L und Platz acht in einer Springprüfung Klasse M*
  • Gertje van het Scheefkasteel wurde von Werner Muff beim Signal Iduna Cup in Dortmund vorgestellt und beendete ein internationales 1,40m Springen für Junge Pferde mit einer souveränen Nullrunde als neunter
  • Junior Felix Kollmorgen war in Leverkusen am Start und konnte sich dort mit seiner Stute Full of Hope in einer Springprüfung Klasse L mit Stechen als sechster rangieren
  • Bei der Sunshine Tour konnten Cederic (Auktionspferd 2009) und Lisa- Mayleen Thoma in den Springen der GP- Tour B überzeugen und sich platzieren
  • Elka (Auktionspferd 2012) und Callie Bass präsentierten tolle Runden bei dem Winter Equestrian Festival und zeigten, dass sie sehr gut zueinander passen
  • Radio City (Auktionspferd 2007) wurde von Wilton Porter in einem §25.000 Artison Farms Semi- Final vorgestellt und platzierte sich in diesem Springen
  • Einen fünften Rang gab es für den Schimmelhengst Broadway (Auktionspferd 2013) in einem internationalen Springen für sechsjährige Pferde auf den Turnierplätzen in Wellington
  • Caro Becker startete im Rahmen des CSI Dortmund in den Prüfungen der internationalen Amateurtour und platziertes ich mit Prudence de Beaufour in einem Springen der Mittleren Tour

 

06.03.2014 Bekannte Namen in den Ergebnislisten

Broadway 

  • Hocherfolgreich war Familie Ossenberg- Engels in Arnsberg- Vosswinkel: Jolina Ossenberg- Engels wurde mit Lucca in einer Stilspringprüfung Klasse L mit einem zweiten Rang belohnt. Ralf Ossenberg- Engels wurde im Sattel von Lamberto As in einem L- Springen vierter und in einer Springprüfung Klasse M** siebter. Mit Aramis wurde er sechster.
  • Cederic (Auktionspferd 2008) wurde von Lisa- Mayleen Thoma bei der Sunshine Tour vorgestellt und beendete ein Springen der GP- Tour als siebter
  • In Arezzo konnten sich Aseth (Auktionspferd 2009) und Antontio Sanfelice in einem 1,45m Springen auf Platz acht rangieren
  • Oda Roth war beim CSI Oliva am Start und platzierte Milky Way (Auktionspferd 2009) in einem internationalen Springen
  • Broadway, auf der Auktion 2013 von Georgina Bloomberg ersteigert, wurde beim Winter Equestrian Festival in Wellington von Bereiter Marcel Wegfahrt vorgestellt und platzierte sich in Springen für sechsjährige Pferde
  • Über einen zweiten und einen dritten Rang freuten sich Natalie Horween und Cocoma in Adult Amateur Jumper Springen
  • Auch Callie Bass hatte allen Grund zur Freude: Im Sattel ihrer sechsjährigen Stute Elka (Auktionspferd 2013) kam sie in diversen Parcours fehlerfrei ins Ziel und mit Carinjo trug sie sich in die Platzierungslisten von High A/O Jumper Springen ein
  • Die Schleife für einen fünften Rang in einem Medium A/O Jumper Springen durften U2 und Francesca Bolfo in Empfang nehmen
  • Ebenfalls Platzierungen sammeln konnten auch Catoki’s Son und seine Reiterin Cloe Hymowitz in High Junior Jumper Springen

 

25.02.2014 Der Nachwuchs in Keppeln

  • Für unsere Nachwuchspferde stand am Freitag ein Turnierstart in Keppeln an:
  • Der fünfjährige Chap- Sohn Cassus wurde in der Springpferdeprüfung Klasse A** mit einer 8,2 und den Silberrang belohnt
  • Sportsgirl (Auktionspferd 2013) platzierte sich in der Springpferdeprüfung Klasse L auf Rang sechs
  • Gleich zwei Platzierungen in Springpferdeprüfungen Klasse L konnte Djerma für sich verbuchen.
  • Quidam’s Quintero konnte sich ebenso in einer Sprongpferdeprüfung Klasse L platzieren wie die fünfjährige Stute Thunder Girl
  • Auch unsere Auszubildende Carolyn war in Keppeln mit ihrer Stute Zanna Bianca am Start und zeigte tolle Runden in den Parcours: Zu Recht wurde die motivierte Amazone mit der Silberschleife in der Stilspringprüfung Klasse A** und mit fünften Rang in der Springprüfung Klasse A** belohnt
  • Am Sonntag gab es einen Anlass zur Freude für Carolin Becker, die mit Prudence de Beaufour Rang sechs in einer Springprüfung Klasse L mit Stechen belegte

 

19.02.2014 Late Entry in Bottrop- Kirchhellen

Aska und Imma 

  • Gestern stand das Late Entry in Bottrop- Kirchhellen auf dem Programm:
  • Imma konnte mit all’ ihren drei siebenjährigen Nachwuchspferden Amarena della Monica (v. Toulon), Ilanta del Maset (v. Indet del Maset) und Ineta del Maset (v. Indet del Maset) schöne Nullrunden im Yougster- M*- Springen zeigen
  • Die zehnjährige Acordelli- Tochter Aska platzierte sich mit einer fehlerfreien Runde in der Springprüfung Klasse M**
  • Christine stellte den neunjährigen Quaniro (v. Quinar) vor und platzierte den Wallach in der Springprüfung Klasse M** und beendete das S*- Springen als achte
  • Zwei sehr vielversprechende Runden zeigte Quinnkannan unter Jens, der sich in der Springprüfung Klasse M** in die Platzierungsliste eintrug

 

17.02.2014 Ein Praktikum als Pferdewirt…

… gibt oftmals schon nach 2-3 Tagen einen realistischen Einblick in den Beruf als Pferdewirt und inwiefern man das Hobby zum Beruf machen kann. In den vergangenen drei Wochen hat der talentierte Nachwuchsreiter Tim Birckenstaedt ein Praktikum in meinem Turnier- und Ausbildungsstall gemacht, wobei aus seinem Schulalltag ein ganz anderer, abwechslungsreicher Alltag wurde. Vom Füttern um 7:30 Uhr morgens, über Pferde für die Bereiter fertig machen, Pferde in die Führmaschine bringen, die täglichen Abläufe unterstützen, Kundenbesuche erleben, Turnierbegleitung, selber Pferde reiten und trainieren, bis zum abendlichen Füttern um 17:30 Uhr- Tim hat alle Abläufe in unserem Betrieb tatkräftig unterstützt und war eine tolle, allzeit hilfsbereite Unterstützung. Nun weiß Tim ungefähr, wie ein Alltag als Pferdewirt mit dem Schwerpunkt „klassische Reitausbildung“ aussieht, und wir hoffen, dass er seinen Traumberuf zukünftig realisieren wird. Bei uns ist der Aachener jederzeit wieder herzlich Willkommen! Während des Praktikums wurde der Schüler von „ReitTV“ besucht, die einen tollen Kurzfilm über den Traumberuf vieler Pferdeliebhaber erstellt haben:

 

Der Kurzfilm von ReitTV:

 

12.02.2014 Kader- PLS am 18./19.03.2014

Wir werden Turnierveranstalter! Nach dem Bau unserer neuen Reithalle und dem gelungenen Reithallen- Eröffnungsturnier haben wir uns dazu entschlossen, auch Turniere zu veranstalten. Aber nicht „irgendein Turnier“, sondern etwas Besonderes. Insbesondere dient das Turnier dem rheinischen Nachwuchs, denn die „Kader- PLS“ soll den Nachwuchsreitern die Möglichkeit geben, Turniererfahrung zu sammeln. Ebenfalls dient das Turnier dazu, die Springreiter aller Altersklassen zu sichten und festzustellen, wo sich die Jugendlichen unter Turnierbedingungen leistungsmäßig befinden. Startberechtigt sind Mitglieder des C/D-Kaders und die Perspektivreiter, diese messen sich im Wettkampf gegen Reiter der veranstaltenden RSG Niederrhein und einige persönlich eingeladene Sportler. Das Prüfungsangebot reicht von Springpferdeprüfungen Klasse A** bis M* und Springprüfungen von Klasse A** bis zur Klasse S*. Auf unserer Anlage finden alle Beteiligten perfekte Bedingungen vor - die Prüfungen finden in der neuen Reithalle mit internationalen Maßen (30x70 m) statt, abgeritten wird in der zweiten Halle, die 20x50 Meter misst. Mehr Informationen finden Sie HIER.

 

10.02.2014 Herrliche Runden in Lichtenvoorde

Laura und Quanita 

  • Gestern waren Christine, Imma, Jens und Laura bei uns in der Nähe, im holländischen Lichtenvoorde am Start, wo sie in der großen Reithalle bei besten Bedingungen einige Pferde in verschiedenen Prüfungen vorstellten und schöne Runden präsentierten:
  • Christine präsentierte die Stute Colin (v. Couleur Rubin) in feinster Manier und platzierte sie im 1,30m Springen
  • Die Acordelli- Tochter Aska wurde von Imma vorgestellt und platzierte sich ebenfalls in dem 1,30m Zweiphasenspringen
  • Exzellent erreichte im anspruchsvollen 1,35m Springen einen tollen vierten Rang mit einer sehr leicht aussehenden Runde
  • Jens konnte mit seiner Perle du Vermont das 1,30m Zweiphasenspringen gewinnen
  • Der achtjährige Wallach Balderdas platzierte sich im 1,30m Springen und beendete das 1,35m Springen als siebter
  • Laura hatte ihr erstes Turnier mit ihrer neuen Sportpartnerin Quanita und es hätte nicht besser laufen können: Die beiden zeigten zwei wunderschöne Runden mit allerbestem Stil, als wären sie schon seit Ewigkeiten gemeinsam im Parcours unterwegs. Für die Vorstellungen hätte es glatt eine 9-er Note geben können. Ein dritter Platz im 1,35m Springen war die Belohnung für Laura und Quanita.

 

Laura und Quanita im 1,35m Springen

 

10.02.2014 Hetzel- Erfolge weltweit

Mary Poppins und Ines Wolters 

  • Beim CSI5*-W im französischen Bordeaux ritt Ludger Beerbaum seine bewährte Schimmelstute Chiara (Auktionspferd 2007). Die beiden konnten sich bei dem Turnier der Extraklasse in einem 1,60m hohen Longines- World- Cup Springen auf dem neunen Platz rangieren
  • Die Juniorin Zoe Osterhoff konnte sich über eine weitere Platzierung in einem schweren Springen freuen: Im Sattel ihrer jungen Stute Quasi Fomia erreichte Zoe beim Turnier in Hamm in einer Springprüfung Klasse S* Platz vier. Zudem platzierten sie sich in einer Springprüfung Klasse M** auf Rang sechs
  • In San Lazzaro siegten Quidamia (Auktionspferd 2010) und Vincenzo Chimiri in einem 1,30m Springen
  • Mary Poppins (Auktionspferd 2012) und Ines Wolters sprangen in Lathen in einer Springprüfung Klasse M* auf den neunten Rang
  • Beim CSI5* im Rahmen des Winter Equestrian Festivals in Wellington kamen Wilford (Auktionspferd 2010) und Ljubov Kochetova in einem $125.000 Springen mit nur einem Zeitfehler ins Ziel
  • Ubris und Sarah Segal zeigten erneut ihre Ausnahmeklasse und konnten sich in einem internationalen 1,45m Springen des CSI5* auf Rang sieben platzieren
  • Zwei Platzierungen sammelten Cocoma und Natalie Horween in Adult Jumper Springen beim Winter Equestrian Festivals in Wellington. Zudem beendete sie das Springen mit Baragona als zehnte.
  • Francesca Bolfo konnte sich zu Recht über einen zweiten und siebten Rang in Medium Amateur Owner Springen freuen. Sie sattelte den Wallach U2

 

10.02.2014 Erster internationaler Turnierstart '14

Der Auftakt ist gemacht, der erste internationale Turnier liegt hinter mir und es war sein erfolgreiches, aber auch lehrreiches Wochenende. Die Pferde haben nach einer langen Winterpause vor zwei Wochen zunächst ein nationales Turnier absolviert, bevor der erste Start auf internationalem Parkett bevorstand. Die nun siebenjährige Stute Tinka’s Queen zeigte bei ihrem ersten großen Einsatz 2014, dass sie bereit für ihre ersten „richtigen“ Einsätze in internationalen Youngster Touren ist. In beiden Qualifikationen für siebenjährige, beides 1,35m Springen, kam die Tochter von Tinka’s Boy fehlerfrei in Ziel. Im Finale sprang die Stute auch gut, allerdings war ein wenig die Kraft weg. Dieses mildert meine Freude keineswegs, denn ein Übernachtungsturnier ist gerade für die jungen Pferde ein absolut spannendes Erlebnis.
Aufgrund ihrer souveränen Manier im Parcours und selbstverständlichen Art, vergisst man hin und wieder, dass Tinka’s Queen erst gerade sieben Jahre alt ist. Auch Casscora sprang absolut fantastisch. Es ist pure Freude, wenn man die Fortschritte sieht und die Ausbildung Früchte trägt. Casscora war in beiden schweren 1,40m Springen der mittleren Tour fehlerfrei und sprang wirklich sehr, sehr gut. Besser hätte der Einstieg in die neue Turniersaison nicht laufen können, ich freue mich auf weitere Starts.

 

10.02.2014 Augenschmaus in Offenburg

Pokerface und Timo Beck 

  • Am Wochenende kam ich in den Genuss, einige ehemalige Pferde aus meinem Stall live unter ihren neuen Reitern zu sehen und ich war wirklich begeistert. Ich bin sehr stolz, wie beispielhaft sich die Nachwuchspferde bei den neuen Reitern zu richtigen Sportlern entwickeln, die sich auf Weltklasseniveau behaupten können. Natürlich freuen sich mein Team und ich immer, wenn wir im Internet, in Zeitschriften oder auf JumpFax Resultate von den Ehemaligen verfolgen, aber die Pferde wirklich live in Aktion zu sehen, da schlägt das Herz noch eine Runde schneller.
  • Die achtjährige Schimmelstute First Lady by Vitakraft (Auktionspferd 2013) brillierte unter dem Sattel ihrer Reiterin Tina Deuerer und glänzte mit sehr ansehnlichen Runden in den 1,40m Springen für achtjährige Pferde. Zwei Starts, zwei Nullrunden- ein würdiger Auftakt der beiden.
  • Pascale Pfeiffer stellte ihren siebenjährigen Carriano in der Youngster Tour vor und demonstrierte ebenfalls tollen Sport. In beiden internationalen 1,35m Springen kamen sie mit souveränen Nullrunden ins Ziel, so dass Pascale einmal mehr in ihrer Ausbildung bestätigt wurde
  • Auch Pokerface (Auktionspferd 2009) war wieder in Topform und durfte auch beim CSI** Offenburg eine Ehrenrunde als Sieger anführen: Mit Timo Beck gewann der Fuchswallach von Couleur Rubin die erste Qualifikation der großen Tour. Pokerface ist einfach in Siegeslaune!
  • Einen zehnten Rang in einem 1,45m Springen der großen Tour konnte Last Minute (Auktionspferd 2010) für sich verbuchen. Geritten wurde der Braune von Jan Distel
  • Julia Rode ritt Balluchon du Rouet- im Besitz des „Equi Future Champions“ Investmentfonds- und platzierte ihn in zwei internationalen 1,40m Springen

 

05.02.2014 Auf geht's nach Offenburg

Ab morgen steht beim CSI** Offenburg der erste internationale Turnierstart des neuen Jahres an. Voller Vorfreude packte Turnierpflegerin Romy nach mehr als 2,5 Monaten „internationaler Turnierpause“ den LKW und reiste mit den Pferden Tinka’s Queen, Casscora und Check me Out in Richtung Süden zu den BadenClassics. Auch ich freue mich sehr auf den Start vor internationaler Kulisse, das Treffen mit Kollegen und Freunden und laut Teilnehmerlisten auch das Wiedersehen mit den ehemaligen Pferden aus meinem Stall ….

 

04.02.2014 Ein Aktenordner voller Erinnerungen

Durch Zufall viel meinen Eltern ein grauer Aktenordner in die Hände, in dem diverse Zeitungsausschnitte und Presseartikel aus den vergangenen Jahren gesammelt und abgeheftet sind. Angefangen in 2002 zurück bis ins Jahr 1988- da kam eine große Bandbreite an Erlebnissen, Erfolgen und Erfahrungen zum Vorschein. Natürlich habe ich die Erfolge und meine ehemaligen Erfolgspferde wie z.B. Waitaki, Gipelstürmer, Wondergirl und Poor Boy nie vergessen und rede auch noch gerne über diese Zeit, aber es war wirklich toll die alten Artikel noch einmal durchzulesen, die Bilder anzuschauen und die Erinnerungen an die schöne, vergangene Zeit aufschwelgen zu lassen!

 

27.01.2014 Die etwas andere Anlagealternative

Auf der Internetseite der Credit Suisse ist in ein höchst interessanter Bericht über die Investition in Springpferde erschienen, den wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten möchten.
Zur Information: Die Credit Suisse ist ein führendes, global tätiges Finanzdienstleistungsunternehmen, das Unternehmen, institutionellen Kunden und vermögenden Privatkunden weltweit Beratung, umfassende Lösungen und herausragende Produkte anbietet.
H I E R können Sie den vollständigen Artikel zu lesen.
Quelle: https://www.credit-suisse.com/ch/de/about-us/sponsorship/further-commitments/equestrian-sport/news.article.html/article/pwp/news-and-expertise/2014/01/de/investments-show-jumpers-vs-equities-and-real-estate.html

 

23.01.2014 Ehemalige Pferde weltweit erfolgreich

Ubris und Sarah Segal 

  • Ziel unserer täglichen Arbeit ist es natürlich, dass unsere Pferde auch mit ihren neuen Reitern erfolgreich sind. Auch zu Beginn des neuen Jahres wird unsere Philosophie erneut bestätigt, so dass wir erneut Glückwünsche zu tollen Erfolgen aussprechen dürfen:
  • Die achtjährige Stute Quasi Fomia Z wurde beim K+K Cup in Münster von Philipp Winkelhaus vorgestellt und platzierte sich dort in einer Springprüfung Klasse S** der Mittleren Tour
  • Julia Rode war mit dem Wallach Balluchon du Rouet zum Jahresauftakt in Kreuth am Start und siegte sowohl in der Springprüfung Klasse M**, als auch in einer Punktespringprüfung Klasse S*. Zudem erreichte der Fuchswallach, der im Besitz des „Equi Future Champions“- Investmentfonds ist, in einer Springprüfung Klasse S* mit Stechen Rang sieben
  • Last Minute und Jan Distel platzierten sich in Kreuth in der Punktespringprüfung Klasse S*
  • Pascale Pfeiffer stellte auf demselben Turnier ihren jungen Wallach Carriano vor und beendete ein M*- Springen mit Stechen als vierte
  • Luca Panerai und Varmisch beendeten ein Springen in Tortona als fünfte
  • Bei dem Winter Equestrian Festival in Wellington sind ebenfalls ehemalige Pferde aus unserem Stall hocherfolgreich in das diesjährige Turniergeschehen gestartet:
  • Die erfolgreiche Ubris und ihre Reiterin Sarah Segal beendeten ein internationales 1,40m Springen als elfte
  • Unique und Jennifer Gates platzierten sich mehrmals in Low Junior Jumper Springen
  • Francesca Bolfo stellte U2 erfolgreich in Medium Amateur Owner Jumper Springen vor und erreichte die Ränge zwei und zehn
  • In Hunterspringen überzeugten Schimmelwallach Spandau und Kylie Geddes mit den Platzierungen auf Platz vier bzw. sieben
  • Über einen vierten Rang in einem Medium Junior Jumper Classic Springen freuten sich Cloe Hymowitz und Catoki’s Son

 

23.01.2014 Fahrt aufnehmen in Bocholt

  • Nach einer entspannten und wohlverdienten Turnierpause für die Zwei- und Vierbeiner, hatten wir am Wochenende bei dem nationalen Turnier in Barlo- Bocholt einige Starts, um langsam wieder in Schwung zu kommen. Die Pferde sprangen alle super und waren wirklich hoch motiviert im Parcours, wobei besonders die jungen Vierbeiner nach der langen Turnierpause frisch und voller Tatendrang waren.
  • Die gerade fünfjährige Stute Thunder Girl (Auktionspferd 2013) beendete die Springpferdeprüfung Klasse A** als fünfte und platzierte sich auch in der Springpferdeprüfung Klasse L
  • Adele zeigte unter Christine sehr harmonische Runden und wurde in der Springpferdeprüfung Klasse L mit einer 8,2 dritte. In der Stilspringprüfung Klasse L wurden die beiden mit der Wertnote 8,4 belohnt und reihten sich als dritte in die Platzierungsliste ein
  • Der sprunggewaltige Dalli Dalli (Auktionspferd 2013) war wie immer voller Motivation und platzierte sich in der Springpferdeprüfung Klasse M* als fünfter
  • Einen siebten Rang in der Springpferdeprüfung Klasse L gab es für den sechsjährigen Quidam’s Quintero
  • Der Stakkato- Sohn Samba Oelek platzierte sich mit Christine in der Stilspringprüfung Klasse L

 

Balderdas 

  • Auch Tinka’s Queen konnte bei ihrem ersten Turnierstart in 2014 überzeugen und platzierte sich mit einer lockeren Nullrunde in einer Springprüfung Klasse M*
  • Quinnkannan sprang eine lockere Nullrunde im M*- Springen unter dem Sattel von Jens
  • Ebenfalls sehr positiv präsentierte sich die achtjährige Casscora: Rang vier in der Springprüfung Klasse M** und die Springprüfung Klasse S* mit Stechen beendete die Stute als sechste
  • Für Jens und Perle du Vermont hätte es keinen besseren Jahresauftakt geben können: Die Beiden siegten in einer Springprüfung Klasse M**
  • Auch der achtjährige Balderdas überzeugte in jedem Parcours: Fehlerfrei im M- Springen und im Großen Preis- Springprüfung Klasse S* mit Stechen- wurde der junge Wallach dank zwei Nullrunden erfreulicher dritter
  • Laura stellte erstmals Aska in der Öffentlichkeit vor und konnte sich auf Anhieb über einen vierten Platz in einer Springprüfung Klasse M* freuen
  • Wir freuen uns für die Besitzer der tollen Pferde, bedanken uns, dass uns die Pferde zur weiteren Ausbildung anvertraut wurden und gratulieren ganz herzlich zu den Erfolgen!

 

13.01.2014 Pokerface & Chiara erfolgreich in Basel

Chiara und Ludger Beerbaum 

Durch den Sieg im Eröffnungsspringen des Longines CSI5* Basel von Pokerface (Auktionspferd 2009) und David Will machte ein ehemaliges Auktionspferd aus meinem Stall mit einem Paukenschlag auf sich aufmerksam. Dass dieser Sieg auf höchstem internationalem Niveau kein Zufall war, bewies der zehnjährige Fuchswallach am Samstag: Erneut war die neue Pferd- Reiter Kombination in absoluter Topform und konnte auch das Große Basler Jagdspringen, ein 1,45m hohes Springen, mit großem Vorsprung gewinnen und zum zweiten mal eine Ehrenrunde in der Baseler St.Jakobshalle anführen.
Auch Chiara (Auktionspferd 2007) präsentierte sich blendend und bewies einmal mehr unter dem Sattel ihres Reiters Ludger Beerbaum, dass sie ein absolutes Spitzenpferd ist: Bei ihrem ersten Turnierstart 2014 konnte die Schimmelstute bereits am ersten Turniertag eine Platzierung für sich verbuchen: Im Preis um die goldene Trommel von Basel (1,55m) kamen die beiden mit lediglich einem Zeitstrafpunkt ins Ziel. In einem weiteren 1,55m schweren Springen der Großen Tour am Freitag blieb Chiara erneut Doppelnull und beendete die Prüfung auf Rang acht. Am Sonntag fand der Höhepunkt des 5*- Turniers statt und erneut bestätigte die elfjährige Chiara und ihr Reiter ihre Qualität: Die beiden blieben in beiden Runden des 1,60m hohen Springens ohne Fehler und beendeten den Longines Grand Prix von Basel 2014 auf einem fantastischen zweiten Rang. Herzlichen Glückwunsch!

 

09.01.2014 Pokerface siegt beim CSI5* Basel

Pokerface und David Will  Foto: www.katjastuppia.ch

Das neue Jahr ist noch keine zehn Tage alt und schon gibt es die ersten hocherfreulichen Schlagzeilen: Pokerface, Auktionspferd im Jahr 2009, gewann heute Nachmittag das 1,40m hohe Eröffnungsspringen beim CSI5* Basel. Der zehnjährige Fuchswallach konnte sich mit David Will gegen die starke internationale Konkurrenz durchsetzen und das Springen- Preis des Gönnerclub Pferdesport Basel- mit mehr als zwei Sekunden Vorsprung zum Zweitplatzieren gewinnen. Seitdem Pokerface auf unserer Springpferdeauktion den Besitzer wechselte ist er alles andere als ein Unbekannter auf internationalem Level- im November konnte der Couleur- Rubin Sohn mit seiner ständigen Reiterin Julia Rode noch den Großen Preis vom CSI** Boll gewinnen. Letzten Sonntag stellte David Will den Wallach erstmals auf einem Turnier vor und siegte auf Anhieb in einem schweren Springen in Heidelberg –Eppelheim. Wir freuen uns sehr über den tollen Erfolg und gratulieren allen Beteiligten zu dem traumhaften Saisonauftakt!

 

02.01.2014 Turniersaison 2014 kann beginnen

In den letzten Wochen und Monaten hatte der Großteil der Pferde des Stalles eine wohlverdiente Turnier- und Verschnaufpause, die meisten Youngster sogar schon seit Herbst. Das bedeutet jedoch nicht, dass im Stall Ruhe war- im Gegenteil: die jungen Pferde genossen eine entspannte Ausbildung mit viel Gymnastikarbeit. Die Youngster zeigen sich allesamt hoch motiviert in der täglichen Arbeit und präsentieren sich gut gelaunt bei dem täglich wechselnden Training. Die Fähigkeiten und Stärken der Pferde wird stets individuell gefördert und die Rittigkeit verfeinert, alles verbunden mit viel Spaß, so dass es nicht langweilig wird.

 

Sitemap

  |  

Impressum

  |  

Newsletter

  |  

... change to the international version

  |  

Sie sind hier:  >> Aktuell  >> 2014